Sprache

Klicks
840
Bistum Münster schafft sich ab

HerzMariae 6
Das Bistum Münster hat am 30. Januar für junge Erwachsene folgendes unreligiöse Angebot: Kochen, Fahrt zum Haus der Geschichte und Radfahren auf der „Deutschen Fußball-Route“.
heidrichberlin
oh, was bezahlen wir eigentlich noch mit unseren Kirchensteuern ?
Die "Pastoralreferenten" wollen doch auch beschäftigt sein. Schmeißt diese Halunken endlich aus der Kirche, denn sie sind ihr Geld nicht wert (=meine Erfahrungen mit verschiedenen dieser Halunken). Wer glaubt mit solchen Angeboten jemanden in die Kirche zu locken hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Dabei unterstelle ich dass jemand in die Kirche gelockt werden soll; überzeugt bin ich … Mehr
Ancilla_Domini
In meiner Heimatpfarrei hat die Pastoralreferentin den Jugendkatechismus und ein wöchentliches Stundengebet eingeführt. - Es gibt auch "gute" Pastis... aber leider zu selten.
@Ancilla_Domini Schön, dass es vielleicht auch Ausnahmen gibt. Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Meine Erfahrungen sind zu 100% negativ.
Ancilla_Domini
@Katholische-Legion Absolut, ich stimme zu, sie ist eine Ausnahme. Was ich damit sagen wollte ist, dass Pastoralreferenten auch im Positiven Sinne etwas machen *könnten*. Ich kenne einige junge Leute, die genau mit diesem Ziel diesen Beruf anstreben. Etwas zum Guten zu ändern. Vielleicht möchten Sie sie ja mit ins Gebet schließen?
bombadil
Ist doch nur konsequent. Wo kein Glaube, da keine Verkündigung.