Sprache

Ein Wespennest auf dem Dachboden

Faszinierend, aber Vorsicht ist geboten. Nicht umsonst gibt es die Redensart "in ein Wespennest greifen".
Kommentieren
CHRISTUS ZUERST
Am dümmsten ist es jedenfalls,
panisch zu reagieren, da diese kleinen Plagegeister auf Bewegung
reagieren. Ruhe bewahren!
Schlaefer
Wir hatten bis vor kurzem noch Bienen. Ich sag euch, wenn diese einem grundlos nachfliegen, vergeht auch euch der Spass ganz schnell. Dies im besonderen, wenn ihr mehr Kinder als Hände habt.
Sandorn
Ein Wespennest sollte man unbedingt austilgen (lassen), denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass diese sonst Heimatrecht begründen und der Stamm immer größer wird. Es ist nicht sicher, dass alle Wespen im Winter sicher sterben - und dann wird stark. Zudem fressen Wespen sich ins Holz, in den Dachstuhl.... das kann echte Schäden machen.

Wie Priska sagt, die Feuerwehr holen.
Es gibt im Handel … Mehr
Tertius gaudens
Ich habe seit einigen Jahren immer wieder Hornissen auf dem Dachboden die unter strengem Artenschutz stehen. Im Gegensatz zu ihnen sind Wespen erheblich lästiger, da diese von süßen Speisen und Getränken angezogen werden. Hornissen hingegen sind recht friedlich und man kann ihnen gefahrlos sogar recht nahe kommen. Durch eine Lichtquelle bei Nacht draußen werden sie allerdings angelockt, was die … Mehr
Eremitin gefällt das. 
@Gerti Harzl Reizt es Sie, da hineinzustechen?
Tabitha1956 gefällt das. 
Eremitin gefällt das. 
Gerti Harzl hat diesen Beitrag in Gloria Global am 2. Juli 2018 verlinkt.