Clicks699

"Das Leid der Kirche kommt direkt aus dem Innern der Kirche, von den Sünden, die innerhalb der Kirche begangen werden.” Papst Benedikt XVI.

Tina 13
169
Am 11. Mai 2010 reiste Papst Benedikt XVI. Nach Portugal und wurde an Bord des Flugzeugs nach dem 3. Geheimnis von Fatima befragt. Der Papst antwortete darauf: “Das Leid der Kirche kommt direkt aus …More
Am 11. Mai 2010 reiste Papst Benedikt XVI. Nach Portugal und wurde an Bord des Flugzeugs nach dem 3. Geheimnis von Fatima befragt. Der Papst antwortete darauf: “Das Leid der Kirche kommt direkt aus dem Innern der Kirche, von den Sünden, die innerhalb der Kirche begangen werden.” Weiter sagte er am 13. Mai 2010 vor 500.000 Pilgern in Fatima: “Wer denkt, die prophetische Mission von Fatima sei zu Ende, täuscht sich selbst.” Nachdem er zum Papst gewählt wurde, sprach er die folgenden Worte: “Betet, dass ich nicht aus Furcht vor den Wölfen fliehe.” Und kurz vor seiner Wahl zum Papst sprach Johannes Paul II. die berühmten Worte: “Wir stehen nun vor der größten historischen Konfrontation, die die Menschheit je erlebt hat. Ich glaube nicht, dass die breite Masse der amerikanischen Gesellschaft oder der christlichen Gemeinde sich dessen in vollem Umfang bewusst ist. Wir erleben jetzt die letzte Konfrontation zwischen Kirche und Antikirche, zwischen Evangelium und Anti-Evangelium.” Nur wenige Jahre zuvor hatte Papst Paul VI. der Welt mitgeteilt: “Der Schwanz des Teufels arbeitet auf die Zersetzung der katholischen Welt hin. Die Finsternis Satans ist in die gesamte katholische Kirche eingedrungen und hat sich bis in die höchsten Ränge verbreitet. Die Apostasie, der Glaubensabfall, hat sich in der ganzen Welt ausgebreitet und ist bis in die obersten Ränge der Kirche vorgedrungen.”

Interessant auch, dass die Hl. Faustina in ihr Tagebuch schrieb, dass ihr “schlimmster Leidenstag”, an dem sie sich fühlte, als ob sie in Gethsemane (wo Jesus von Judas verraten wurde) wäre, GENAU DER TAG WAR, AN DEM PAPST FRANZISKUS GEBOREN WURDE. Sie schreibt:

17. Dezember [1936]. Ich habe diesen Tag den Priestern aufgeopfert. Ich habe heute mehr gelitten als je zuvor, sowohl innerlich als auch äußerlich. Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, an einem einzigen Tag so viel zu leiden. Ich versuchte, eine Heilige Stunde abzuhalten, während der mein Geist eine Ahnung von der Bitternis im Garten Gethsemane bekam.
Tina 13
diana 1 likes this.
diana 1
Am 11. Mai 2010 reiste Papst Benedikt XVI. Nach Portugal und wurde an Bord des Flugzeugs nach dem 3. Geheimnis von Fatima befragt. Der Papst antwortete darauf: “Das Leid der Kirche kommt direkt aus dem Innern der Kirche, von den Sünden, die innerhalb der Kirche begangen werden.” Weiter sagte er am 13. Mai 2010 vor 500.000 Pilgern in Fatima: “Wer denkt, die prophetische Mission von Fatima sei zu …More
Am 11. Mai 2010 reiste Papst Benedikt XVI. Nach Portugal und wurde an Bord des Flugzeugs nach dem 3. Geheimnis von Fatima befragt. Der Papst antwortete darauf: “Das Leid der Kirche kommt direkt aus dem Innern der Kirche, von den Sünden, die innerhalb der Kirche begangen werden.” Weiter sagte er am 13. Mai 2010 vor 500.000 Pilgern in Fatima: “Wer denkt, die prophetische Mission von Fatima sei zu Ende, täuscht sich selbst.” Nachdem er zum Papst gewählt wurde, sprach er die folgenden Worte: “Betet, dass ich nicht aus Furcht vor den Wölfen fliehe.”"
Vered Lavan likes this.
diana 1 and 2 more users like this.
diana 1 likes this.
Saarländerin likes this.
Santiago74 likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
„Das Leid der Kirche kommt direkt aus dem Innern der Kirche, von den Sünden, die innerhalb der Kirche begangen werden.” Weiter sagte er am 13. Mai 2010 vor 500.000 Pilgern in Fatima: “Wer denkt, die prophetische Mission von Fatima sei zu Ende, täuscht sich selbst.”
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Ja.

Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Franz Joseph likes this.
Franz Joseph
Liebe @Tina 13, vermissen sie die Predigten oder d. Ansprachen v. Papst Benedikt auch so wie ich? Dieser Papst ließ aufhorchen. Bei allen was er sagte, konnte man die Sorge um die hl. Kirche, die Fürsorge für die Gläubigen, sein liebe und Zuneigung für uns und seinen wirklich edlen karakter spüren. Nie war er jemanden gegenüber grob, und trotzdem hatte er über alles einen unglaublichen …More
Liebe @Tina 13, vermissen sie die Predigten oder d. Ansprachen v. Papst Benedikt auch so wie ich? Dieser Papst ließ aufhorchen. Bei allen was er sagte, konnte man die Sorge um die hl. Kirche, die Fürsorge für die Gläubigen, sein liebe und Zuneigung für uns und seinen wirklich edlen karakter spüren. Nie war er jemanden gegenüber grob, und trotzdem hatte er über alles einen unglaublichen Überblick. Dieser blitzgescheite Mensch konnte einen wirklich aufrüttelt und hin führen zum glauben. Welchbein Kontrast zu der derben unfreundlichen Art v. P.F. Das macht wirklich wehmütig
Santiago74 and 3 more users like this.
Santiago74 likes this.
Saarländerin likes this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
„Interessant auch, dass die Hl. Faustina in ihr Tagebuch schrieb, dass ihr “schlimmster Leidenstag”, an dem sie sich fühlte, als ob sie in Gethsemane (wo Jesus von Judas verraten wurde) wäre, GENAU DER TAG WAR, AN DEM PAPST FRANZISKUS GEBOREN WURDE. Sie schreibt:

17. Dezember [1936]. Ich habe diesen Tag den Priestern aufgeopfert. Ich habe heute mehr gelitten als je zuvor, sowohl innerlich als …More
„Interessant auch, dass die Hl. Faustina in ihr Tagebuch schrieb, dass ihr “schlimmster Leidenstag”, an dem sie sich fühlte, als ob sie in Gethsemane (wo Jesus von Judas verraten wurde) wäre, GENAU DER TAG WAR, AN DEM PAPST FRANZISKUS GEBOREN WURDE. Sie schreibt:

17. Dezember [1936]. Ich habe diesen Tag den Priestern aufgeopfert. Ich habe heute mehr gelitten als je zuvor, sowohl innerlich als auch äußerlich. Ich hätte nie gedacht, dass es möglich ist, an einem einzigen Tag so viel zu leiden. Ich versuchte, eine Heilige Stunde abzuhalten, während der mein Geist eine Ahnung von der Bitternis im Garten Gethsemane bekam.“
Saarländerin likes this.
Gestas likes this.
Tina 13
Saarländerin and 2 more users like this.
Saarländerin likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
CollarUri likes this.
Rita 3
Gott schütze unseren lieben Papst Benedikt!
Saarländerin and 2 more users like this.
Saarländerin likes this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Rita 3 likes this.
Tina 13
Wer hören kann, der höre !!!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Saarländerin likes this.
Tina 13
GLAUBE heißt die Wahrheit erkennen und ihr zustimmen;
NÄCHSTENLIEBE bedeutet, den Pfad der Wahrheit zu beschreiten.
Durch den GLAUBEN entsteht unsere Freundschaft mit dem Herrn;
durch die NÄCHSTENLIEBE wird diese Freundschaft gelebt und gepflegt.
Der GLAUBE lässt uns das Gebot unseres Herrn und Meisters annehmen;
die NÄCHSTENLIEBE schenkt uns die Glückseligkeit, danach zu handeln.
Im GLAUB…More
GLAUBE heißt die Wahrheit erkennen und ihr zustimmen;
NÄCHSTENLIEBE bedeutet, den Pfad der Wahrheit zu beschreiten.
Durch den GLAUBEN entsteht unsere Freundschaft mit dem Herrn;
durch die NÄCHSTENLIEBE wird diese Freundschaft gelebt und gepflegt.
Der GLAUBE lässt uns das Gebot unseres Herrn und Meisters annehmen;
die NÄCHSTENLIEBE schenkt uns die Glückseligkeit, danach zu handeln.
Im GLAUBEN werden wir als Kinder Gottes geboren;
die NÄCHSTENLIEBE lässt uns konkret in der Gotteskindschaft verweilen und die Frucht des Heiligen Geistes bringen.
Der GLAUBE lässt uns die Gaben erkennen, die uns Gott in seiner Güte und Großzügigkeit anvertraut; die NÄCHSTENLIEBE lässt sie Früchte tragen.

Papst Benedikt XVI.
Botschaft zur Fastenzeit 2013
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Saarländerin likes this.
Franz Joseph likes this.
3 more comments from Tina 13
Tina 13
Ja, wir müssen alles tun, um Leid zu überwinden, aber ganz aus der Welt schaffen können wir es nicht - einfach deshalb nicht, weil wir unsere Endlichkeit nicht abschütteln können und weil niemand von uns imstande ist, die Macht des Bösen, der Schuld, aus der Welt zu schaffen, die immerfort - wir sehen es - Quell von Leiden ist. Das könnte nur Gott: Nur Gott, der selbst in die Geschichte eintritt,…More
Ja, wir müssen alles tun, um Leid zu überwinden, aber ganz aus der Welt schaffen können wir es nicht - einfach deshalb nicht, weil wir unsere Endlichkeit nicht abschütteln können und weil niemand von uns imstande ist, die Macht des Bösen, der Schuld, aus der Welt zu schaffen, die immerfort - wir sehen es - Quell von Leiden ist. Das könnte nur Gott: Nur Gott, der selbst in die Geschichte eintritt, Mensch wird und in ihr leidet. Wir wissen, dass es diesen Gott gibt und dass daher die Macht in der Welt da ist, die die "Schuld der Welt hinwegnimmt" (Joh 1,29). Mit dem Glauben, dass diese Macht besteht, ist die Hoffnung auf die Heilung der Welt in der Geschichte hervorgetreten. Aber es ist eben Hoffnung und noch nicht Vollendung; Hoffnung, die uns den Mut gibt, uns auf die Seite des Guten zu stellen, auch wo es aussichtslos scheint, im Wissen, dass im äußeren Gang der Geschichte die Macht der Schuld weiterhin furchtbare Gegenwart bleibt.
Papst Benedikt XVI., SPE SALVI 36
Gestas likes this.
Tina 13
"Wir erleben jetzt die letzte Konfrontation zwischen Kirche und Antikirche, zwischen Evangelium und Anti-Evangelium.” Nur wenige Jahre zuvor hatte Papst Paul VI. der Welt mitgeteilt: “Der Schwanz des Teufels arbeitet auf die Zersetzung der katholischen Welt hin. Die Finsternis Satans ist in die gesamte katholische Kirche eingedrungen und hat sich bis in die höchsten Ränge verbreitet. Die …More
"Wir erleben jetzt die letzte Konfrontation zwischen Kirche und Antikirche, zwischen Evangelium und Anti-Evangelium.” Nur wenige Jahre zuvor hatte Papst Paul VI. der Welt mitgeteilt: “Der Schwanz des Teufels arbeitet auf die Zersetzung der katholischen Welt hin. Die Finsternis Satans ist in die gesamte katholische Kirche eingedrungen und hat sich bis in die höchsten Ränge verbreitet. Die Apostasie, der Glaubensabfall, hat sich in der ganzen Welt ausgebreitet und ist bis in die obersten Ränge der Kirche vorgedrungen.”
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
EON likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan
Franz Joseph and one more user like this.
Franz Joseph likes this.
Tina 13 likes this.
Vered Lavan likes this.