Clicks363

Franziskus äussert sich zum Thema Homosexualität

jubilare
«Wer bin ich, um Schwule zu verurteilen?» Papst Franziskus hat nach seiner Brasilien-Reise auf dem Rückflug nach Rom mit Journalisten gesprochen - und sich erstmals sehr offen zum Thema Homosexualitä…More
«Wer bin ich, um Schwule zu verurteilen?» Papst Franziskus hat nach seiner Brasilien-Reise auf dem Rückflug nach Rom mit Journalisten gesprochen - und sich erstmals sehr offen zum Thema Homosexualität gezeigt. Papst Franziskus flog am Sonntagabend von Rios internationalem Flughafen Richtung Rom ab. Seine erste Auslandreise ging damit zu Ende. Doch auf dem Flug sass er kurz mit Journalisten zusammen und machte dabei überraschende Aussagen. «Wenn jemand schwul ist und dabei guten Willen beweist, wer bin ich dann, um ihn zu verurteilen?» Laut Angaben der italienischen Nachrichtenagentur AGI meinte der Pontifix, dass er «über schwule Priester wegen ihrer sexuellen Orientierung kein Urteil fällen» werde. «Man darf diese Personen nicht diskriminieren oder ausgrenzen. Die Kirche schaut nicht auf die Tendenz einer Person. Alle sind Brüder. Wenn sich jemand verliert, muss ihm geholfen werden. Man muss unterscheiden, ob er eine anständige Person ist oder nicht», wurde der Papst zitiert. Starke Unterschiede zu Vorgänger Benedikt XVI. Das Problem seien nach Ansicht des Papstes die Lobbys. «Lobbys sind nicht gut, das bezieht sich auf politische Lobbys, Freimaurer-Lobbys und auch auf Schwulenlobbys», so der Heilige Vater. Sein Vorgänger, Benedikt XVI., hatte in einem Kirchendokument festgelegt, dass Männer mit homosexuellen Neigungen nicht Priester werden sollten. Franziskus gab sich da bislang etwas versöhnlicher und erklärte, dass schwule Geistliche Vergebung empfangen und ihnen ihre Sünden vergeben werden sollten. Quelle: www.20min.ch/…/-Wer-bin-ich--u…