Sprache

Klicks
1,3 Tsd.
Marx beim Kommunionempfang für nationale Abschottung

HerzMariae 22 4
Bei Flüchtlingen ist Marx gegen Abschottung, aber bei der Protestanten-Kommunion hat er sich gegenüber der Weltkirche abgeschottet. Heuchelei.
Kommentieren
Dixit Dominus
In früheren und normaleren Zeiten waren konservativ-national(istisch)e Parteien zugleich meist auch christlich ausgerichtet und christliche hatten eine positive Haltung gegenüber ihrem jeweiligen Vaterland. Christlich bzw. katholisch und national sind in vielen Fällen zusammengegangen. Waren dieses Leute dann nach Marx´scher Logik alle irregeleitet?
Stelzer
Ob er noch daran denkt dass er dies verantworten muß<<<dazu bräuchte er sich nur selber zuzuhören wenn das Evangelium gelesen wird. Aber er glaubt vermutl. dass Gott nicht fähig war sich den
Neuen Zeiten anzupassen???? - Wie einer ist so ist sein Gott darum wird Gott so oft zum Spott
Melchiades
Meine Oma sagte immer :" Wenn du nichts vernünftiges zu sagen hast, halte lieber den Mund anstatt dich bis auf die Knochen zu blamieren.
Ob wohl so manchen Kardinal diese Weisheit meiner Oma, vielleicht einmal beherzigen sollte ? Denn hat man sich erst einmal als Döösbattel "geoutet" , kann man sich später nicht als Klookschieter hinstellen .
Worterklärung : Döösbattel = Dummkopf ; … Mehr
Sunamis 46
Ich nehme ihn in glaubensfragen kaum mehr ernst-
Denn das ist mir zu verwässert-
Ind hin und her gedreht-
Denen ist der katholische glaube egal
Kann man denken
Hauptsache die kirchensteuer hat man auf den konto-
Mich widert das langsam alles an-
Zudem scheint mir das diese hitzewelle in europa daherkommt das kein wettersegen mehr gebetet wird
Und hauptsache man öffnetdie türen weit für den … Mehr
Was ist aber, wenn Nationalisten ihren Eucharistischen Hunger stillen wollen?
HerzMariae
"Wenn Jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht mitbringt, so nehmet ihn nicht in's Haus auf und grüsset ihn auch nicht. Denn wer ihn grüsset, der macht sich seiner bösen Werke theilhaftig." Zu "fundamentalistisch"?
Theresia Katharina gefällt das. 
Carlus
Marx der Kurpfuscher könnte eine neue Betrachtung aufstellen, diese könnte lauten.
"Ein Mensch kann nicht katholisch sein, der muß interreligiös sein und Besetzter Raum angehören!"
So lässt sich der Schuh auch binden Herr Marx, warum treten Sie nicht aus der Kirche offiziell aus um sich ganz für Besetzter Raum in den Dienst stellen zu lassen?
Gerontius gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Rafał_Ovile
Ketzer sein und katholisch sein, das geht nicht!
Die Liebe der Nation ist Nationalismus und die Liebe des Vaterlandes ist Patriotismus. Jeder wahre Katholik weiß das!
Gerontius gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
PaulK
@Nujaa
Lesen Sie mal das Buch vom Logen-Otto, denn es ist an sich gut und beantwortet Ihre Frage: Otto von Habsburg: Die Reichsidee. Geschichte und Zukunft einer übernationalen Ordnung, München 1991. Es ist aber nur eine Meinung, weil sich die Kirche bisher nicht festgelegt hat, was diese Frage betrifft.
Sunamis 46 gefällt das. 
PaulK
Die Katholische Kirche soll nicht nationalistisch sein, aber sie muss den Reichsgedanken vertreten und das auch politisch, also im Bereich der Soziallehre.
Vom Logen-Otto gibt es ein an sich gutes Buch dazu, das Marx mal lesen sollte. Ferner lesenwert: www.neue-ordnung.at/index.php
bombadil
Marx und katholisch passt auch nicht. Eher Marx und Murks.
Sunamis 46 gefällt das. 
Josephus
"Nationalist sein...". Derartige plakative politische Äußerungen sind selten glücklich.
HerzMariae gefällt das. 
Gerontius
Katholik sein und "Marx-ist" sein geht auch nicht!!! Herr Marx - mit Ihrer Denkweise kann ein Katholik keinesfalls mehr übereinstimmen!
Versatz
Als wenn Marxens Haltung nicht bereits die Blaupause für die Agenda der Neuen Deutschen Weltkirche wäre ...
Bethlehem 2014
@hooton-plan Der Stoppelbart ist doch seine einzig-überzeugende Waffe!
hooton-plan
Der Kardinal sollte sich doch mal den gruseligen Stoppelbart abrasieren, er würde dann etwas weniger unglaubwürdig rüberkommen.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Bethlehem 2014
Na: DA HAT ABER EINER MAL MITGEDACHT!
Katholisch sein und "modern" geht nämlich auch nicht: "Ihr Ehebrecher, wisst ihr nicht, dass Freundschaft mit der Welt Feindschaft mit Gott ist? Wer also ein Freund der Welt sein will, der wird zum Feind Gottes." (Jak 4, 4 - Hier extra nach der sog. "Einheitsübersetzung" zitiert und nicht nach einer katholischen Version - damit es S. Eminenz ggf. … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.