Language
206 8 3.4K
989 × 293

Abtreibungsbefürworter

Abtreibungsbefürwortung ist keine Meinung sondern ein Verbrechen.
Write a comment …
Iacobus mentioned this post in Abtreibung ist „verabscheuungswürdige Verbrechen".
Iacobus
Neues Plakat gegen Linksfaschisten:
Kultur des Todes bekämpfen
elisabethvonthüringen
Allerlei Menschenrechte...
Die Grüne Jugend...

... findet überraschend deutliche Worte zur weltweiten Christenverfolgung:

Darüber hinaus soll die Bundesregierung gegenüber Menschenrechtsverletzer_innen deutliche Worte finden und diese nicht aufgrund wirtschaftlichen Interesses unter den Tisch fallenlassen.

Schön wär's, oder?
Iacobus
@doubteverything:
Linke sind Internationalsozialisten...
Conde_Barroco
Alle machen sich heute stark gegen rechts und sind fast schon schlimmer als die widerlichsten Nazis im Deutschen Reich. Linke Nazis, rechte Nazis, aber Nazis sind sie alle.

Eine absolute kranke Gesellschaft in Europa wächst heran.

Et dimitte nobis debita nostra sicut et nos dimittimus debitoribus nostris.

Auxilium christianorum, ora pro nobis
Conde_Barroco
"Zusätzlich hat eine Frau das Recht ein Leben nach ihren Wünschen zu führen und kann damit ein Fötus, wenn es nicht in ihren Lebensplan passt z.B. weil es eine starke Behinderung hat, vor Entwicklung aller Organe (also vor dem 3. Monat) , abtreiben."

www.gedenkstaette-hadamar.de/…/i.html

Das Pharisäertum vieler Deutschen widert mich absolut an.

Waren sie schon mal auf dem Herzenberg in Hada… More
Conde_Barroco
""Die Würde des Menschen ist unantastbar" - d.H. eine Frau sollte nicht die Pflicht haben ein Kind von einem Vergewaltiger behalten zu müssen, und sich neben der Bekämpfung ihres Traumas auch noch mit einer Schwangerschaft auseinandersetzen müssen."

Wenn ein Vergewaltiger für seine Tat nicht mehr auf dem Schaffott landet, dann müssen Sie auch dem ungeborenen Kind eine Chance geben. Oder trägt … More
elisabethvonthüringen
@doubtevery...
P.S.: wie so oft, sind manche Postings informativer als die Artikel unserer Systempresse. So auch hier, wo ein Poster ein von der ach so hippen »Mein-Bauch-gehört-mir!«-Fraktion nonchalant verschwiegenes, und als eigentlich inexistent geleugnetes Problem thematisiert::
... das Trauma der Frauen wird nämlich viel zu oft unter den Teppich gekehrt. Ich habe lange als Rettungssanitäte… More
Iacobus
"Die Würde des Menschen ist unantastbar"
Aus diesem Grund ist es in keinster Wese gerechtfertigt ungeborene Menschen zu töten.
Iacobus
@doubteverything:
"nach meiner Definition ist " Menschsein" allerdings, dass man autonome Entscheidungen treffen kann, einen freien Willen hat und eben überhaupt Nachdenken kann"
Nach diesem Kriterium wäre es legitim behinderte Kinder in Heimen zu töten, ja, es wäre sogar erlaubt, so wie es User Zet. einwirft, Schlafende zu töten... Dem ist aber nicht so.

"es ist wichtig, dass eine Frau diese … More
elisabethvonthüringen
...bei einer Vergewaltigung ist das allerdings nicht möglich...
Wenn nur die "vergewaltigt-gezeugten" Kinder getötet würden, wäre eh schon "viel erreicht"...(klingt fast makaber...) aber die meisten Kinder fallen ja der Sexsucht zum Opfer!!

"Es ernährt sich allerdings von der Frau, wächst in ihr und wird auch mit Schmerzen von ihr zur Welt gebracht"...
Das ist ja das Schöne und Erhabene der Mutt… More
Zet.
@ doubteverything
Das ist wirklich eine geniale Definition von Ihnen.
Nach dieser Definition darf man Sie rechtmäßig umbringen, wenn Sie heute nacht schlafen.
Man kann auch nachhelfen. Zuerst gibt man Ihnen ein Schlafmittel, durch das Ihre "Autonomie" beseitigt wird, dann gibt man Ihnen den Rest. Und schon ist der Störefried weg.
Ich frage Sie: Wie kann man so jung sein wie Sie, und schon so mordlustig?
a.t.m
Iacobus: Als erstes möchte ich mich bei ihnen für diesen Tread bedanken, der leider aber auch erkennen lässt, wie erreicht werden soll, dass gegen das 5 Gebot verstoßen wird (der allerniedrigste Freud sich ja über jede Abtreibung da ihm ja dann mindestestens eine Seele zukommt). Und einige hier glauben vermutlich auch noch tatsächlich das sie katholisch sind, obwohl sie ja zu Mord sagen. Ein … More
Iacobus
@doubteverything:
"Es ernährt sich allerdings von der Frau, wächst in ihr und wird auch mit Schmerzen von ihr zur Welt gebracht"
- Das konstituiert kein Recht seitens der erwachsenen Geborenen ihre Ungeborenen zu töten bzw. töten zu lassen.
Iacobus
@doubteverything:
"Meiner Meinung nach hat eine Frau allerdings mehr Rechte als ein Ungeborenes, bei dem das Gehirn noch nicht mal arbeitet."
Das Gehirn eines Ungeborenen arbeitet sehr wohl... Das Lebensrecht eines Menschen hängt aber nicht an seinen zerebralen Leistungen sondern an seinem Menschsein. Ergo hat jeder der ein Mensch ist dieselben Rechte.
elisabethvonthüringen
Daß "die Frau über ihren Körper soweit bestimmen können, dass sie sagen kann "hey ich möchte kein Kind bekommen"" ...setzt auch voraus, dass sie sagen kann: "hey, ich möchte jetzt einfach keinen Sex...vielleicht das nächste Mal und Tschüss!"
Iacobus
@doupteverything:
Die Frage ist, was 'der Frau selbst überlassen sein' kann. - Bestimmt nicht über leben lassen oder töten eines Kindes zu entscheiden. Das Lebensrecht ist ein unveräußerliches Recht über das kein Mensch das Recht besitzt zu bestimmen. Daß eine 16 Jährige aufgrund einer Schwangerschaft "Ausbildung verlieren oder die Schule abbrechen" muß ist beiweitem nicht die Regel geschweige … More
Iacobus
@doubteverything:
Nein, weil sie dazu auch nicht verpflichtet ist ; es gibt genug Ehepaare ohne aber auch mit Kindern die gerne Kinder adoptieren möchten.
Desübrigen löst die Tötung des Kindes nicht das Vergewaltigungstrauma, sondern erzeugt ein weiteres. Weiters gibt es viele Fälle bei denen die Mütter froh sind ihre Kinder nicht töten zu haben lassen und denen gerade das Kind den Weg aus dem Trauma gewiesen hat.
Iacobus
@Jomel:
"es ist doch ein "dafür sein", wenn ich nach allen Möglichkeiten versucht habe beide Leben zu retten. So makaber sich das auch anhört, ich bin dafür das Kind sterben zu lassen um die Mutter zu retten."
Nochmal, es ist kein "dafür sein" im Sinne der Befürwortung einer Tötung, sondern ein Handeln Müssen, das einen Effekt, der gegen den eigenen Willen und gegen die eigenen Überzeugungen … More
TvA-Fan
@jefy und Jomel:

Da habt ihr euch wiedermal ordentlich verheddert...
Das die letzten Kommentare nicht zur Lösung beitragen, hätte sich jeder von euch beiden auch schon vorher denken können...
Jesajafuture
@Jo: Ich sehe schon: Es bringt echt nichts, ihnen etwas zu entgegenen. Sinnvolle Zeit im Guten Sinnen und Meinen vergeudet. Ich werde nicht mehr auf ihre Kommentare antworten.
Jomel
@jefy
Ich behaupte nicht aber habe das desöfteren in verschiedene Threads für alle sichtbar belegt, daß ich auf jeden Fall die Dinge klarer und korrekter sehe, als sie.
Eben, das meinen sie, aber ob das stimmt, das bezweifele ich!
Darf jemand anderes mehr tieferes Wissen haben als sie?
Natürlich, aber überzeugen muss er mich schon. Blind einem Guru hinterherlaufen mach ich nicht. Übrigens, wenn … More
Jesajafuture
@Jo: Zusatz: Die Wahrheit ist für die Welt immer radikal, weil die Wahrheit sich nicht mit der Welt verträgt, sondern ihr absolut entgegensteht.
Jesajafuture
@Jo: Jetzt legen sie mir ja schon wieder andere Wörter in den Mund und behaupten, ich habe behauptet, mehr Wahrheit als andere Christen zu haben. Wo habe ich das so behauptet??? Ich behaupte nicht aber habe das desöfteren in verschiedene Threads für alle sichtbar belegt, daß ich auf jeden Fall die Dinge klarer und korrekter sehe, als sie.
Aber mal abgesehen davon: Ist das für sie ein Ding der … More
TvA-Fan
Richtig!
Sehr richtig!
Blindheits-Befürworter ist klar eine Beleidigung und zeigt klar an, dass der Beleidiger wohl hochmütig ist.

Und genauso wie das eine offensichtliche Beleidigung ist, ist es von ihnen eine sehr dreiste, völlig unangemessene Beleidigung, der Leute auf die sich das Zitat von Pius XII bezieht, wenn Sie behaupten diese würden Abtreibung-Befürworten!!!

Diese Leute sehen sich … More
Jomel
@jefy
Man sollte zu jedem Menschen ehrlich sein.
Ein Fehler von ihnen ist es, meiner Meinung nach,zu radikal zu meinen, mehr Wahrheit zu haben als andere Christen. Ganz ohne Schmerz ist ein Erwachsen werden in Christus kaum möglich, das geht wohl allen Christen so. Bis zum Tod müssen wir alle noch dazulernen und mögliche Fehler abstellen.
Vielleicht treffen wir uns mal im Fegefeuer und lachen … More
Jesajafuture
@Jo: Ich bin nur ehrlich zu ihnen und habe überhaupt nicht im Sinn, sie primär zu beleidigen oder ihnen weh zu tun. Wahrheit tut weh. Meinen sie, ich wäre davon verschont geblieben?
Jomel
@jefy
Kurz gesagt: Sie schreiben anders, als sie denken.
Wenn sie das so sehen, dann brauchen wir uns nicht mehr unterhalten.
Ich stehe immer noch ehrlich zu meiner Meinung wie am Anfang, habe sie auch hier vertiefen können und dafür bin ich dankbar, obwohl mir die ganzen Beleidigungen von Hardcore-Katholiken schon weh getan haben.
Jesajafuture
@Jo: Das Einzige, was ich sehe ist ihre verbohrte Rechthaberei, die sich immer mehr in konfuse Spitzfindigkeiten windet, nur um Recht zu haben.
Bei ihnen denke ich mir das so: Sie denken vielleicht manchmal und teilweise das Richtige, aber schreiben tun sie es nicht, bzw, verzerrt von dem Urbild, daß sie als Vorstellung über ein Thema im Kopf haben. Kurz gesagt: Sie schreiben anders, als sie denken.
Jomel
@jefy
Es sieht so aus als hätten sie einen wahrheitshemmenden Chip im Kopf!
Das Gegenteil von befürworten aber ist ablehnen. Befürworten=Ja, ablehnen=Nein.
Sie lehnen es also ab, das Kind sterben zu lassen um das Leben der Mutter zu retten.
Naja, sie haben eben die Existenz von Grauzonen noch nicht richtig begriffen.
@TvA-Fan
Sie haben noch nicht gemerkt das ich ihnen garnicht zu 100% widersprec… More
Jesajafuture
@TvAFan: Sie bezichtigten mich weiter unten, daß ich nicht verständnisvoll genug wäre. Lesen sie bitte den gesamten Threadverlauf durch, damit sie auch das Einsehen haben, warum aktuell so von mir kommentiert wird.
@Jo: Ja mei.....sie zeigen halt mal wieder, daß sie den Liberalisten-Chip im Kopf haben. Glauben sie nicht?
das in Kauf nehmen ist doch eine indirekte Befürwortung. Ich befürworte das … More
TvA-Fan
@Jomel:
Da Sie es offensichtlich wollen, werde ich Sie jetzt Blindheits-Befürworter titulieren!
Wenn sie wollen, dann machen sie das, aber glauben sie nicht das ich so unchristlich bin und ihnen auch einen Schimpfnamen zu geben.

Plötzlich werden Sie vernünftig!
Wer hätte das Gedacht...
Jetzt ist das schon ein Schimpfname.

Ich hoffte genau auf diese Reaktion, da Sie durch diese Reak… More
Jomel
@Iacobus
es ist doch ein "dafür sein", wenn ich nach allen Möglichkeiten versucht habe beide Leben zu retten. So makaber sich das auch anhört, ich bin dafür das Kind sterben zu lassen um die Mutter zu retten. Wenn ich da keine Entscheidung treffe, die auch noch so traurig ist, sterben beide und das wäre schlimmer. Ich bin sozusagen für das geringere Übel.

@TvA-Fan
Da Sie es offensichtlich woll… More
TvA-Fan
OK.
Lieber Jomel:

Da Sie es offensichtlich wollen, werde ich Sie jetzt Blindheits-Befürworter titulieren!
Denn sicher haben Sie schon mal Aspirin genommen.
In ganz seltenen Ausnahmefällen ist meines Wissens Blindheit als Nebenwirkung aufgetreten...

Ich werde sobald ich die Möglichkeit habe, bzw. einen Beipackzettel dann Auflisten wie man Sie noch titulieren darf, wenn Sie die entsprechenden … More
Iacobus
@Jomel:
Eben nicht, befürworten bedeutet "dafür sein" - niemand ist dafür.
Zu hoffen, daß etwas nicht eintritt, die Möglichkeit aber in Kauf zu nehmen, bedeutet nicht für (in favor) dieses möglicherweise Eintreffenden zu sein.
Jomel
@Iacobus
das in Kauf nehmen ist doch eine indirekte Befürwortung. Ich befürworte das Eintreten negative Nebenwirkungen, um die positive Hauptwirkung zu erziehlen. Das Gegenteil von befürworten ist doch etwas nicht vertreten können. Und ich kann die negativen Nebenwirkungen bei einem Medikament vertreten, wenn Hauptwirkung besser, oder wenigstens gleichgut ist. Ich vertrete hier so hartnäckig … More
Iacobus
@Jomel:
"Wenn ich ein Medikament nehme, dann befürworte ich auch indirekt die schlechten Nebenwirkungen"
Eben nicht, Sie befürworten sie nicht, aber Sie nehmen sie in Kauf in der Hoffnung, daß sie nicht eintreffen.
Es macht einen riesen Unterschied ob Sie ein Kind gezielt töten (=Abtreibung) oder ob es infolge einer Behandlung verstirbt, und zwar ohne Tötungsabsicht und als nicht beabsichtigte… More
Jomel
@TvA-Fan
Zuerst haben sie mir kein "Ein für alle mal" zu sagen, was bilden sie sich überhaupt ein zu sein, mein persönlicher Meinungsmacher?
Was in der DDR die Stasi war, wollt ihr als Glausi (Glaubenssicherheit) wohl für alle Gläubige sein und mit dieser, sich selbst ausgestellten Vollmacht, eine Gesinnungsdiktatur auszuüben!
Eine solche Vollmacht hat für mich nur der Papst!
Natürlich ist bei … More
Firebird2
Der Spruch "Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen" hat mich inspiriert...

Man sollte sich nicht auf das Niveau der Linksfaschisten hinabbegeben.

Die Befürwortung des pränatalen Babymordes ist durch die Meinungsfreiheit gedeckt.
Denn auch die widerwärtigsten und abscheulichsten Meinungen genießen den Schutz der Meinungsfreiheit.

Eine korrekte Formulierung wäre:
Wer Abtreibung … More
CrimsonKing
Klasse Beitrag, TvA-Fan!
TvA-Fan
@Jomel:

Erstens:
Ein für alle mal:

Der oben stehende Satz ist vollständig korrekt und vollständig richtig!
Auch nach ihrer Ansicht!

Denn bei einer "indirekten Abtreibung" wird die Abtreibung nicht befürwortet.
Das wäre ebenso absurd wie wenn ich Jemand der ein Medikament nimmt zum Nebenwirkungsbefürworter erklären würde!!!

Zweitens:
Die Definition von Abtreibung wurde in unterschiedliche… More
Galahad
Gute Umformulierung eines anderen Klebers, werter Iacobus.
Jesajafuture
@Tam-Tam: Da haben sie ein Thema angerissen ....ich werde dazu mal bei Gelegenheit Zahlen, Daten und Fakten aus dem Buch "Toleranz und Gewalt" von Arnold Angenendt scannen und hier hochladen. Er ist zwar kein guter Theologe, aber ein brillianter Historiker.
Tam-Tam
Hexenverfolgung ist ein Phänomen der Neuzeit, nicht des Mittelalters...
EVA-MARIE
Abtreibung lässt sich sehr gut mit den mittelalterlichen Hexenverfolgungen vergleichen. Damals hielt eine verblendete Mehrheit ein Verbrechen für gerechtfertigt. Heute sind wir nicht viel besser dran. Das angeblich so dunkle Mittelalter ist heute präsenter als wir wahrhaben wollen. Und wir Frauen sind mal wieder die Opfer. Letztens habe ich über eine Beratungsorgansiation in Heidelberg gelesen … More
Jomel
@ Tamtam
stimmt, alles mögliche zur Rettung beider Leben muss bis zuletzt erfolgen.
@Iacobus
Es ist wurscht ob sie die Adjektive "direkt" oder "indirekt" davor setzen solange Sie von Abtreibung sprechen. Solange Sie von Abtreibung sprechen setzen Sie Kraut und Rüben gleich, denn Abtreibung ist immer ein aktives ab-treiben und das bedeutet, daß konnotativ ein expliziter, vorsätzlicher Wunsch … More
Tam-Tam
nicht "vorher", sd. immer.
Jomel
@Tam-Tam
Es ist doch sonnenklar, das vorher alles unternommen werden muss, um beide Leben zu retten!