Clicks74

"Das bricht dem Bischof das Kreuz"

Winfried
40. Todestag von Bischof Stangl (Würzburg) Die große Empörung nach der von ihm erlaubten sogenannten „Teufelsaustreibung“ an der Klingenberger Studentin Anneliese Michel hatte ihn krank gemacht. …More
40. Todestag von Bischof Stangl (Würzburg)

Die große Empörung nach der von ihm erlaubten sogenannten „Teufelsaustreibung“ an der Klingenberger Studentin Anneliese Michel hatte ihn krank gemacht. Er zerbrach an der Verantwortung, die auf ihm lastete. Das Ermittlungsverfahren gegen Stangl wegen fahrlässiger Tötung wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft im Juli 1977 eingestellt.

“Für Bischof Stangl stand fest, dass Anneliese Michel seelsorgerliche Betreuung bedurfte und dass das Beten des Exorzismus ein adäquates Mittel zur Unterstützung des Heilungs- und Gesundheitsprozesses darstellt. Eine ernsthafte Befürchtung hinsichtlich einer massiven Verschlechterung des gesundheitlichen Zustandes der jungen Frau war für den Bischof nicht erkennbar.“ Dissertation Petra Ney-Hellmuth

(Quelle: www.br.de/…/40-todestag-des…)

Obiges Zitat ("Das bricht dem Bischof das Kreuz") stammt von Thea Hein, welche eine nahe Vertraute von Anneliese Michel war. Anneliese hatte es sich immer gewünscht, dass der Bischof einmal zu ihr käme, aber er kam nicht. Von der Kritik an seinem Verhalten hart getroffen, reichte er bereits im Nov 1978 (Anneliese starb am 1.Juli 1976) seinen Rücktritt ein. Er starb am 8. April 1979.

R.I.P.