Clicks170

Betrachtungen vom 15.März

Betrachtung am 15. März - Von der Einsamkeit O wundersüße Einsamkeit, Wo, fern vom Weltgewimmel Sich ungestört dem Himmel Das Herz in reiner Liebe weiht. Für alle Seelenwunden Wird Balsam hier …More
Betrachtung am 15. März - Von der Einsamkeit

O wundersüße Einsamkeit,
Wo, fern vom Weltgewimmel
Sich ungestört dem Himmel
Das Herz in reiner Liebe weiht.
Für alle Seelenwunden
Wird Balsam hier gefunden.


1. Du lebst hier nur kurze Zeit, und welchen Gewinn bringt es dir, wenn du den größten Teil dieser kostbaren Zeit auf irdische Dinge verwendest, ja wenn du sogar für andere lebst, wofern du nicht auch dir selbst lebst? Was findest du in der Welt anderes, als Zerstreuungen, die dich nicht zu dir selbst kommen lassen? Notwendig also ist es dir, dass du wenigstens zuweilen von der Welt dich absonderst, dein Gemüt ordnest und der künftigen Dinge gedenkst. Denn dies ist die Weisheit der Kinder des Lichtes: fortzuziehen aus den Finsternissen Ägyptens.

2. Darum auch spricht der Herr von der getreuen Seele. Hosea 2,16: "Ich will sie in die Wüste hinausführen und zu ihrem Herzen sprechen." Denn nicht möglich ist es, dass im Gewirr der Welt und unter dem Getöse der Leidenschaften eine Seele die zarte Stimme der Gnade vernimmt. Die Ansprache Gottes aber ist das Licht des Heiligen Geistes, das ihr Innerstes erleuchtet, und ihr zeigt, wie gering und vergänglich alles ist, was die Welt geben und nehmen kann, wenn es gegen die künftigen Güter verglichen wird, die in der Hand des Herrn liegen. Dort erhebt er das Herz über sich selbst, löst es von der Begierlichkeit, zieht es zur Liebe himmlischer Dinge an, sättigt es durch lieblichen Trost, und erteilt ihm sogar das Licht der Klugheit, fruchtbringend nach außen zu wirken.

3. Ist es dir nicht möglich, in die wirkliche Einsamkeit dich zu entfernen, so errichte eine Einöde in deinem Herzen, wohin niemand eindringen kann, als Gott und du. Die Ruhe einer solchen Seele ist unerschütterlich gleich dem Gipfel eines hohen Berges, wo beständige Heiterkeit herrscht. Wie sehr es auch in den niedrigen Regionen donnert und stürmt. Aber selig, wem es vergönnt ist, die heilige Einsamkeit selbst zu bewohnen, denn sie ist die Mutter himmlischer Gedanken, die Hüterin des reinen Gewissens, die Quelle der Zerknirschung und heiliger Tränen, die Leiter zum Himmel. "Ich will hören, was Gott redet: Frieden verkündet der Herr seinem Volk und seinen Frommen, den Menschen mit redlichem Herzen." (Psalm 85,9)
Herzliche Einladung die Novene zum Heiligen Josef zu beten >7. bis 9. Tag<

Herzliche Einladung AUSZUG VON TAG 7: Josef — ein Mann des Geheimnisses Zwei Turteltauben, nur die kleinste Opfergabe, können sie im Tempel geben. Und dann diese Worte über Jesus! Josef bleibt in …
Gestas likes this.
Eremitin and one more user like this.
Eremitin likes this.
Tina 13 likes this.