언어
댓글 쓰기…
CSc 이(가) 이 게시물을 Wie kleide ich mich schamhaft? Knapp erklärt von Bischof Fellay 에 언급했습니다.
charlemagne
Der Schleier war tatsächlich damals in der Antike der jüdische Brauch, den Kopf bedeckt zu halten - zumindest dann als Zeichen, das man verheiratet war oder in den Tempel ging, als Zeichen dafür die Eitelkeit zu bedecken (Das Haar ist der Schmuck der Frau) und demütig zu sein. Er hat sich bis zum heutigen Tag bei den Nonnen als "Braut Christi" erhalten. Allerdings war und ist der Schleier schon … 더보기
Viandonta
Es ist tatsächlich ein großer Unterschied zwischen Schleier-Kopftuch und "Kopftuch" .

Schwer zu sagen ,worin der wirklich besteht, aber er ist unübersichtlich.

Ich sah vor einigen Tagen zwei moslemische Frauen mit Kopftüchern , die eine etwas ältere ,trug ein buntes nach hinten gebundenen Tuch, das ein offenes und freundliches Gesicht zeigte...die andere, jüngere hatte ein "Rühr-mich-nicht-an" … 더보기
Melchiades
Vielleicht sollten wir uns erst einmal vergegenwärtigen wie das christliche Kopftuch richtig zu verstehen ist. Denn uns wurde, besonders den Frauen, über lange Zeit weiß gemacht " es sein ein Symbol der Unterdrückung der Frau usw.". Doch stimmt dies eigentlich aus dem Glauben betrachtet ? Oder würde auch nur ein tatsächlicher Katholik auf die Idee kommen die allerseligste Jungfrau und Gottesmutte… 더보기
RellümKath
Wenn ich so ein altes Mütterchen mit Kopftuch in den Bus einsteigen sehe, steht immer jemand auf und macht den Platz für sie frei. Bei einer im selben Alter mit Hosen, gefärbten Haaren etc. macht das niemand. Warum auch? Warum sollen die Jüngeren Respekt vor dem Alter haben, wenn selbst die Alten nicht "Alt" sein wollen.
Feanor
Ein wunderbares Bild!!!

Wo ist diese himmlische Szene aufgenommen worden? Im ländlichen Dalmatien? In der Herzegowina oder in den (noch) katholisch besiedelten Teilen Bosniens?

Genauso sahen nicht nur meine beiden Großmütter, sondern alle ehrbaren alten Familienmütter und -großmütter, alle anständigen Tanten und Patinnen meiner Kindheit und Jugend aus - ein Traum!

Wie tief habe ich immer meine… 더보기
2 명 더 보기
Theresia Katharina
Früher saßen Frauen links und Männer rechts, wirklich getrennt! So habe ich es noch erlebt, finde ich besser! Kopftuch trugen früher ganztätig nur die alten Frauen, die jungen beim Heumachen, bei der Feldarbeit/Gartenarbeit und beim Fahrradfahren. Im übrigen trug meine Deutsch-Lehrerin immer ein Kostüm mit Hut, was ich sehr passend fand! Was soll daran verkehrt sein? Früher hatten die Frauen … 더보기
Wilgefortis
Es gibt ein Foto von mir mit 18 und Kopftuch.
Damals habe ich dieses sehr gern im Sommer zum Radfahren getragen, wegen des Windes (Helme und diese Schlauchtücher gab es damals 1975 noch nicht)
Bäuerinnen in unserer Gegend tragen dieses heute noch zur Arbeit.
OttoSchmidt
@Bibiana Hüte sind echt daneben. Es darf nicht um Mode gehen, sondern darum, die Andacht zu vertiefen. Wenn die Frau durch Kleideretikette oder durch Eitelkeit dazu gezwungen ist zu viel über Kleidung nachzudenken ist es schlecht.
Also in der Hl. Messe würde ich als Frau ein Kopftuch tragen und zwar ein einfaches und nicht um die eigene Frömmigkeit zur Schau zu stellen, sondern um einfach die … 더보기
pio molaioni
@Zurigo84 , das habe ich nicht gesagt. @RellümKath weiß schon, warum ich das frage...
JorgevonBurgoss
Über das Verhalten der Frau im Gottesdienst

1 Nehmt mich zum Vorbild, wie ich Christus zum Vorbild nehme.

2 Ich lobe euch, dass ihr in allem an mich denkt und an den Überlieferungen festhaltet, wie ich sie euch übergeben habe.

3 Ihr sollt aber wissen, dass Christus das Haupt des Mannes ist, der Mann das Haupt der Frau und Gott das Haupt Christi.

4 Wenn ein Mann betet oder prophetisch redet …
더보기
Nujaa
Ziemlich häufig, wenn Du eine Frau bist.
pio molaioni
@RellümKath, Sie besuchen orthodoxe Klöster? Da bleibt mir aber jetzt der Mund offen...Am Schluss auch noch ein russisch-orthodoxes? Die Welt steht nicht mehr lang.
RellümKath
Wenn ich mit Jugendlichen ein orthodoxes Kloster besuche, hat niemand ein Problem damit, ein Kopftuch aufzusetzen, weil das da eh alle machen. Ich vermute daher nur, dass es ein Kopftuchproblem gibt, wenn es nur einige tragen.
Sieglinde
Viele unsere Grossmütter gebrauchten das Kopftuch zum Schutz vor Schmutz , da es an vielen Orten an Warm-Wasser mangelte und von Dusche oder Badezimmer gar keine Rede war. Sparen war angesagt.
Bibiana
@OttoSchmidt
Ich kann auch keine Hüte leiden - und weiss es noch genau, wie meine Mutter einst immer vor dem Spiegel stand, den Hut so oder so anprobierte. Habe den eitlen Sinn nie verstanden.
Und in jedem Frühjahr gabs möglichst einen neuen Hut oder der alte wurde nach "Mode" verändert, halt umgekrempelt. Gings zur Kirche, vorher auch der Stand vor dem Spiegel und kamen wir deshalb oft ein … 더보기
RellümKath
@Zurigo84 Das waren keine Modetrends und auch nicht religiös bedingte Kopftücher. Zu einer Frau gehörte seinerzeit einfach, ein Kopftuch zu tragen. Ohne Kopftuch kamen sich viele einfach unvollständig vor.
2 명 더 보기
OttoSchmidt
Wenn es FREIWILLIG und FÜR GOTT ist, ist es was anderes.
Ich kann Frauen verstehen, wenn sie kein Kopftuch tragen. Manche können die Hitze nicht ignorieren und mögen keine Kopfbedeckungen. Das sollte MANN respektieren.