Clicks788

"Qualität"-Journalist verbindet Hitler mit Katholizismus

Kann ein seriöser deutscher Journalist im Jahr 2019 ernsthaft behaupten, dass Hitlers totalitäre Ideologie etwas mit seiner Taufe als Katholik zu tun hat? Dieser Handelsblatt-Journalist hat es …More
Kann ein seriöser deutscher Journalist im Jahr 2019 ernsthaft behaupten, dass Hitlers totalitäre Ideologie etwas mit seiner Taufe als Katholik zu tun hat? Dieser Handelsblatt-Journalist hat es tatsächlich getan.
Walpurga50 likes this.
Stelzer
Deshalb der Begriff Lügenpresse weil skrupellos alles benützt und hingedreht wird was irgendemand, hier der kath. Kirche und sonst mißliebigen Personen selbst wie Tramp, während sie über den schrägen korrupten Obama säuseten
Walpurga50 likes this.
Sieglinde
Wenn man lange genug such findet man immer ein Haar in der Suppe, aber bei Hitler war es eine ganze Perücke. Es ist heute schwer zu verstehen, dass dieser Mann an die Macht kam. Aber wie es scheint, hat ihm der Teufel und seine Vasallen sehr dabei geholfen. Erinnert einen an die heutige Zeit.
Kann ein seriöser deutscher Journalist im Jahr 2019 ernsthaft behaupten, dass Hitlers totalitäre Ideologie etwas mit seiner Taufe als Katholik zu tun hat?
Gute Frage!
Der "totale" Typ war im Totenkult von Thule. Da hatte er seinen Spinnerten her. -->Gehirnwäscheorganisationen. Davon gibt es mehrere, die heute übrigens in aller Munde sind. Also aufpassen, damit man nicht so endet wie der, der jetzt tief in der Hölle schmort. Beweismaterial von der "Sühnebesessenheit" Anneliese Michels, die jetzt eine große Heilige im Himmel ist: Die Besesseneheit der Anneliese…More
Der "totale" Typ war im Totenkult von Thule. Da hatte er seinen Spinnerten her. -->Gehirnwäscheorganisationen. Davon gibt es mehrere, die heute übrigens in aller Munde sind. Also aufpassen, damit man nicht so endet wie der, der jetzt tief in der Hölle schmort. Beweismaterial von der "Sühnebesessenheit" Anneliese Michels, die jetzt eine große Heilige im Himmel ist: Die Besesseneheit der Anneliese Michel
Zweihundert likes this.
Der Knabe Adolf Hitler trat damals in die Pubertät ein. In diesem Zusammenhang einen jahrhundertealten "Ritus der radikalen Schwärmer" zu erwähnen, ist weit hergeholt.
Mir sieht das weniger nach Pubertät als nach Besessenheit aus, die später vom sel. Pater Rupert Mayer konstatiert wurde. Hostienschändung ist in meiner Lebenserfahrung kein Phänomen der Pubertät. Zur Besessenheit passt das erwähnte "Spukhafte", das auch Joachim C. Fest in "Hitler, eine Karriere" konstatiert.
Walpurga50 likes this.
Ich glaube auch nicht, dass das geschilderte Verhalten, falls es zutrifft, ein gewöhnliches Pubertätsphänomen ist. Es folgt jedoch in diesem Alter nicht weniger unwahrscheinlich einem jahrhundertealten "Ritual der radikalen Schwärmer", jedenfalls nicht, wenn keine konkreten Hinweise darauf vorliegen. Besessenheit? Vielleicht. Wer weiß, ob nicht auch mancher Verunehrung der hl. Eucharistie, die …More
Ich glaube auch nicht, dass das geschilderte Verhalten, falls es zutrifft, ein gewöhnliches Pubertätsphänomen ist. Es folgt jedoch in diesem Alter nicht weniger unwahrscheinlich einem jahrhundertealten "Ritual der radikalen Schwärmer", jedenfalls nicht, wenn keine konkreten Hinweise darauf vorliegen. Besessenheit? Vielleicht. Wer weiß, ob nicht auch mancher Verunehrung der hl. Eucharistie, die heute in der Kirche Alltag ist, Besessenheit zugrunde liegt, nur in subtiler Form. Das geht schon damit los, dass man ihr an höchster Stelle stur die anbetende Ehrerweisung verweigert, die ihr immer zukam und laut Kirchengesetz und Rubriken noch immer zukommt.
Antiquas likes this.
Stalin war im Priesterseminar, Hitler katholisch, Luzifer der höchste Engel - die großen Verführer kannten das Heilige. Und verdrehten es böse zu ihrer faszinierenden, verführerischen Propaganda.
Alexander VI. and 2 more users like this.
Alexander VI. likes this.
Tesa likes this.
Tertius gaudens likes this.
CSc
Über Adolf Hitler, der seine Jugend in Linz verbrachte, schreibt Friedrich Heer: „Der Knabe in Linz hat in wütendem Haß die geweihte Hostie zerbissen – mit dem Herrenleib zu Entsetzen und Belustigung (?) der Mitschüler spukhaften Schabernack getrieben (festgehalten in den Linzer Schulakten bis 1938). Das ist ein Akt der Absage an die Transsubstantiation, wie er seit Jahrhunderten zum Ritus der …More
Über Adolf Hitler, der seine Jugend in Linz verbrachte, schreibt Friedrich Heer: „Der Knabe in Linz hat in wütendem Haß die geweihte Hostie zerbissen – mit dem Herrenleib zu Entsetzen und Belustigung (?) der Mitschüler spukhaften Schabernack getrieben (festgehalten in den Linzer Schulakten bis 1938). Das ist ein Akt der Absage an die Transsubstantiation, wie er seit Jahrhunderten zum Ritus der radikalen Schwärmer gehört.“ (Friedrich Heer, Europäische Geistesgeschichte. Herausgegeben von Sigurd Paul Scheichl [Friedrich Heer: Ausgewählte Werke in Einzelbänden, 3], Wien u. a. 2004 , S. 561)
CSc
Klaus Elmar Müller likes this.
Tesa and one more user like this.
Tesa likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Tesa
Das ist sehr interessant. Vielen Dank für den Kommentar.
CSc, das müsste zwischen 1900 und 1903/04 geschehen sein. Wie sieht es mit der Belegung bzw. Bezeugung aus? Was ist mit den im Zitat erwähnten Linzer Schulakten für den angegebenen Zeitraum?
Ein seriöser Journalist nicht, leider ist der Begriff Journalismus in den letzten 20 Jahren sehr in Verruf geraten, woran das wohl liegen mag?
Klaus Elmar Müller likes this.
Alexander VI. likes this.