Theresia Katharina
Theresia Katharina
Daher die Abtreibungsgegner unterstützen, wo es geht. Finanziell, auf Demos und Mahnwache vor Abtreibungspraxen und Abtreibungskliniken.
Theresia Katharina
Auf Demos gegen Abtreibung keine Angst haben, die Polizei schützt vor den wütenden Abtreibungsgegnern. Betet für diese, denn die haben es nötig.
O mein Jesus, ich bitte dich um Barmherzigkeit für alle, die dich ablehnen und deiner Hilfe am meisten bedürfen.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Wegen der furchtbaren Missbildungen durch die gentechnischemn Impfungen wird es noch mehr Abtreibungen geben .
Genveränderte Babys, die geboren werden, nachdem ihre Mütter die mRNA-Impfung erhalten haben.
Wer es fassen kann, der fasse es!
Theresia Katharina
Die gentechnische Imnpfung während der Schwangerschaft ist ein Verbrechen. Furchtbar, was den Kindern angetan wird.
Genveränderte Babys, die geboren werden, nachdem ihre Mütter die mRNA-Impfung erhalten haben.
Felix Staratschek
Gibt es irgendwelche Quellenbelege für die Darstellung?
Die technischen Möglichkeiten Bilder zu erzeugen sind nicht zu unterschätzen.
Und selbst wenn es echt ist, wäre die Frage, ob es andere Ursachen haben kann, wie etwa Uranmunition. Die Kinder, die damals in ausgebrannten Panzern im Irak gespielt haben und mit Uranstaub konternimiert wurden sind jetzt im heirats- und gebärfähigen Alter. Auch …More
Gibt es irgendwelche Quellenbelege für die Darstellung?
Die technischen Möglichkeiten Bilder zu erzeugen sind nicht zu unterschätzen.
Und selbst wenn es echt ist, wäre die Frage, ob es andere Ursachen haben kann, wie etwa Uranmunition. Die Kinder, die damals in ausgebrannten Panzern im Irak gespielt haben und mit Uranstaub konternimiert wurden sind jetzt im heirats- und gebärfähigen Alter. Auch in Afghanistan und Serbien wurde solche Uranmunition von der US-Army verschossen.

Ich befürchte eher stille Reaktionen durch die Impfung, etwa eine Abstoßung der Leibesfrucht, weil die Immunabwehr irritiert ist. Inwieweit der Impfstoff die Placenta überwinden kann, weiß ich nicht. Aber wenn der Impfstoff in gut durchblutete Placentazellen gerät, kann die Spikeproduktion in der Placenta stattfinden und das könnte das Gewebe schädigen, dass für die Versorgung des Kindes nötig ist.

Wenn der Impfstoff überwiegend ins Blut gerät, was ohne Aspiration der Spritze bei bis zu 10% der Geimpften passieren kann, wird es überall wo es Kapilaren gibt Spikeproduktionen geben. Es hängt dann von der örtlichen Dosis ab, ob der Körper das kompensieren kann oder ob das einen Schaden bewirkt.

Aber auch wenn man nicht direkt in ein Blutgefäß injeziert, bleibt das Risiko, eines nahe am Kanülenende verletzt zu haben, so dass der Druck und die Osmose Impfstoff ins Blut bringen.

Was wäre wenn der PCR-Test gar kein Virengenom erfasst, sondern Gene zerstörter menschlicher Zellen? In jeder Zelle sind die Gene für alle Körperbereiche und -funktionen vorhanden. Es kommt nur zu einer Differenzierung, so dass in jeder Zelle nur ein Bruchteil der Gene aktiv sind und alles andere abgeschaltet wird. Werden allerdings Zellen zerstört, werden alle Gene frei. So ist in jeder Zelle auch ein Gen für das Spikeprotein, mit dem sich der neue Mensch an die Gebärmutter anhaftet. Das Gen dafür ist in jeder Zelle vorhanden, es wird nur nachdem es seine Aufgabe erfüllt hat, abgeschaltet. Es kann daher auch gefunden werden, wenn Zellen zerfallen.
Theresia Katharina
Es geht nicht nur um das Spikeprotein, das zahlreiche Thrombosen verursacht und so Fehlgeburten herbeiführt, sondern um das fremde Erbgut des Virus, das per Trojanisches Pferd über lipoide Nanosomen oder Vektorviren in die Zelle oder den Zellkern geschleppt wird und das angeborene Erbgut verändert. Normalerweise duldet die Zelle keine Fremd-RNS oder DNS und beseitigt sie umgehend.
Theresia Katharina
Biontech verwendet lipoide Nanosomen, gefüllt mit fremder Virus m-RNS, die überall im Körper sich verteilen. AstraZeneca u.a. verwendet Vektorviren mit Virus -DNS, die sich direkt in die körpereigene DNS einbauen. Dadurch wird das körpereigene Erbgut manipuliert und das angeborene Immunsystem zum Schlechten verändert.
2 more comments from Theresia Katharina
Felix Staratschek
Um RNA in den Zellkern zu bringen müssten bestimmte Enzyme da sein, die m.W. bei gesunden nicht vorhanden sind. Es geht hier um RNA, die einige Zeit in den Ribosomen ein Fremdeiweiß produzieren soll. Diesem wird die Eigenschaft zugeschrieben, an Zellwänden anzudocken. Es ist daher denkbar, dass es zu schweren Irritationen kommt, wenn dies in den Zellen von Embryonen passiert, die sich gerade …More
Um RNA in den Zellkern zu bringen müssten bestimmte Enzyme da sein, die m.W. bei gesunden nicht vorhanden sind. Es geht hier um RNA, die einige Zeit in den Ribosomen ein Fremdeiweiß produzieren soll. Diesem wird die Eigenschaft zugeschrieben, an Zellwänden anzudocken. Es ist daher denkbar, dass es zu schweren Irritationen kommt, wenn dies in den Zellen von Embryonen passiert, die sich gerade differenzieren wollen. Es soll ja zu Zellfusionen kommen durch diese Proteine und ob das ein Embryo überlebt, wäre zu prüfen. Oder es wird in der Differenzierung ein Teilbereich geschädigt, der dann als Fremdkörper die Interaktion stört. Die Nanolipide sollen auch nicht unbedenklich sein und was noch alles in dem Stoff drin ist, wissen wir nicht sicher.

Trotzdem sollte man vorsichtig sein gegenüber solchen Bildern, denn wenn die sich als Fälschung oder zusammenhanglos zum Thema erweisen ist das Wasser auf die Mühlen derer, die Big Pharma vertrauen oder gar für die agieren. Es muss daher Quellenangaben geben und weitere Belege, die zeigen dass es kein außergewöhnlicher Einzelfall ist.

Zu Big Pharma hier mehr: bitchute.com/video/plhnpim3Xp0b/
Theresia Katharina
Erstens haben bestimmte Viren sowieso die Reverse Transkriptase , das ist das Rückschreibeenzym von RNS in DNS - im Gepäck, zweitens kann das normale DNS-Reparatur-Enzym auch wie eine Reverse Transkriptase funktionieren. Die rekombinanten Vektorviren bauen sich überdies mitsamt der Fremd-Virus-DNS in den menschlichen Zellkern ein, das ist bekannt und wird billigend in Kauf genommen, da …More
Erstens haben bestimmte Viren sowieso die Reverse Transkriptase , das ist das Rückschreibeenzym von RNS in DNS - im Gepäck, zweitens kann das normale DNS-Reparatur-Enzym auch wie eine Reverse Transkriptase funktionieren. Die rekombinanten Vektorviren bauen sich überdies mitsamt der Fremd-Virus-DNS in den menschlichen Zellkern ein, das ist bekannt und wird billigend in Kauf genommen, da die Vektorviren direkt in den Zellkern vordringen.
Theresia Katharina
Daher wird das Erbgut in den Zellen des ungeborenen Kindes massiv irritiert, sodass furchtbare Missbildungen entstehen.
Waagerl