3

Schon lange rufen A-Faschisten zum Anzünden von Kirchen auf. Wann interveniert der Staat endlich?

Man glaubt es kaum, aber es ist Tatsache: Schon vor über einem Jahr bin ich auf einen Online-Shop gestossen, der T-Shirts zum Verkauf anbot, darauf Slogans wie: "Zünde eine Kirche an!" oder "Nur …More
Man glaubt es kaum, aber es ist Tatsache: Schon vor über einem Jahr bin ich auf einen Online-Shop gestossen, der T-Shirts zum Verkauf anbot, darauf Slogans wie: "Zünde eine Kirche an!" oder "Nur eine brennende Kirche ist eine gute Kirche!" oder auch "Burn your local church!"
Solche grenzweritge Trendartikel scheinen sich im religionskritischen linken Sumpf gut zu verkaufen, sonst wären sie auch nicht im Angebot. Ist ja alles Spass, alles nicht so ernst gemeint! Mit einem Augenzwinkern und lässigen Schulterzucken dürfte Kritik bei entsprechenden Trägern solcher Hassbotschaften ins Leere laufen.
Doch wir sind auf dieser schiefen Ebene, von der grossen Masse unbemerkt, schon einige Schritte weiter vorangerückt: Es ist nicht etwa bei einschlägigen Fashion-Artikeln geblieben. Auf linken Plattformen wird mittlerweile offen zum Anzünden von Kirchen aufgerufen, und man verweist auf "schöne" Beispiele in den USA, während es auf dem alten Kontinent meistens bei abgefackelten Kirchengesangsbüche…More
Joannes Baptista shares this
791
Soviel zur Antifa 😡
Sieglinde
VATER schütze DEIN Werk und gebiete diesem Satanischen Treiben Einhalt.
Mission 2020
Auch von der satanischen - rechten Viking Metall Szene gibt es einen brennenden Hass gegen die Katholische Kirche :youtu.be/0mF7n0O3jFs
Copertino
Danke für die so wichtige Ergänzung! Das Neuheidentum, oft im rechtsextremen Suppensumpf angesiedelt, oft erkennbar durch den um den Hals gehängten Thorhammer anstatt des christlichen Kreuzes, tummelt sich übrigens auch liebend gerne auf historischen Märkten, wo anstatt das christliche Mittelalter altdeutsches Heidentum Urstände feiert, und wo der "Gott der Macht" anstatt des wahren Gottes der …More
Danke für die so wichtige Ergänzung! Das Neuheidentum, oft im rechtsextremen Suppensumpf angesiedelt, oft erkennbar durch den um den Hals gehängten Thorhammer anstatt des christlichen Kreuzes, tummelt sich übrigens auch liebend gerne auf historischen Märkten, wo anstatt das christliche Mittelalter altdeutsches Heidentum Urstände feiert, und wo der "Gott der Macht" anstatt des wahren Gottes der Wahrheit und Liebe bewundert und angebetet wird.