de.news
4371.8K
Advocata shares this
24
Prof. Georg May feierte am gestrigen Fest Kreuzerhöhung seinen 95. Geburtstag.
SvataHora
"Traditionis Custodes" ist eine einzige Heuchelei! "Mit Sorge und Schmerz" habe Bergoglio die Meldungen von spalterischen Entwicklungen im Umfeld der alten Messe vernommen! Welch scheinheilige Krokodilstränen!! Soll er mal leidtragen und heulen über die vielen Menschen, die der Kirche entfremdet und schließlich ausgetreten sind. Soll er sich mal um diejenigen kümmern, die zwar (noch) den Namen …More
"Traditionis Custodes" ist eine einzige Heuchelei! "Mit Sorge und Schmerz" habe Bergoglio die Meldungen von spalterischen Entwicklungen im Umfeld der alten Messe vernommen! Welch scheinheilige Krokodilstränen!! Soll er mal leidtragen und heulen über die vielen Menschen, die der Kirche entfremdet und schließlich ausgetreten sind. Soll er sich mal um diejenigen kümmern, die zwar (noch) den Namen katholisch tragen aber (außer Familienfeiern) sonst keine Kirche mehr von innen sehen! HH May lässt hier die Sedisvakantisten nicht gut wegkommen: aber jeder logisch denkende Mensch kann nur zu dem Schluss kommen, dass solch ein "Papst" kein wahrer Papst sein kann. Sowas verspürt der Gläubige Laie auch ohne theologische Vorbildung. Die wahren Schafe Jesu erkennen instinktiv, dass die Stimme Bergoglios nicht die Stimme des Guten Hirten ist! Der Wolf hat sich des Schafstalles Christi bemächtigt. Er reißt die Schafe nicht offensichtlich. Aber er hat durch seine wirren und gefährlichen Äußerungen überall Giftköder im Schafstall ausgelegt. Schwächere und kranke Schafe fressen davon und werden davon noch kränker oder sterben sogar.
Carlus shares this
40
Dem Professor ein herzliches Vergelt's Gott für diese klaren Gedanken.
DrMartinBachmaier
H.H. "Kaplan" Schallinger ist gestern (Fatimatag 13. Sept.) gestorben. Er ist vor allemals unermüdlicher Kämpfer gegen die Handkommunion bekannt geworden.
Solimões
quid ad rem? cur "capellanus" inter pedes?
Werte
RIP
Kirchfahrter Archangelus shares this
1584
DrMartinBachmaier
Gemäß Kardinal Bergoglio war also der Grund für sein auf Italienisch geschriebenes Motu proprio (nur der Titel Traditionis custodes ist lateinisch, wird ihm wohl einer übersetzt haben) die Erkenntnis der Altrituellen, dass bei den Novus-Ordo-Verfechtern nicht die wahre Kirche ist, oder genauer gesagt, dass sie diese Erkenntnis zu erkennen gegeben haben.
Josef aus Ebersberg
Ein solider, auch für Laien verständlicher, Kommentar zum Motu proprio Traditionis custodes.
Solimões
Er ist heute 95 Jahre alt.
Josef aus Ebersberg
Unglaublich der Mann! Möge unser Herrgott ihn noch lange vor den Unbillen des Alters bewahren!
SvataHora
Die größte nachkonziliare glaubenstreue Stimme im deutschsprachigen Raum!! Wäre dieses unselige Konzil nicht gewesen, wäre er vielleicht sogar Vorsitzender der DBK geworden, Erzbischof oder gar Kardinal. Aber mit seinem Glaubens- und Kircheverständnis passte er nicht mehr in die Rolle des "nachkonziliaren Bischofs" und musste zeitlebens den "unteren Weg" gehen. Von den Kirchenoffiziellen wird er …More
Die größte nachkonziliare glaubenstreue Stimme im deutschsprachigen Raum!! Wäre dieses unselige Konzil nicht gewesen, wäre er vielleicht sogar Vorsitzender der DBK geworden, Erzbischof oder gar Kardinal. Aber mit seinem Glaubens- und Kircheverständnis passte er nicht mehr in die Rolle des "nachkonziliaren Bischofs" und musste zeitlebens den "unteren Weg" gehen. Von den Kirchenoffiziellen wird er verkannt. Und doch ist er für die Gläubigen ein großer guter Hirte und kein Mietling, die nicht ihr Leben für die Schafe geben sondern die Schafe für ihr Leben und monatlich Gehälter vom Staat einstreifen, für die sie sich vor Priestern in armen Ländern, die auf die mildtätigen Gaben der selber armen Gläubigen angewiesen sind, in Grund und Boden schämen sollten!
miracleworker
Prof. May: ein großer Geist - ein klarer Geist - ein treuer Geist im Ggs. zu den bisw. kleinstkarierten Geistern dieses Portals bis an die Spitze derer, die sie verteidigen . . .
Rückkehr-Ökumene
Zu ergänzen wäre eine klare Anweisung, wie Priester und Gläubige auf Traditionis Custodes reagieren sollten. Diese gibt Papst Leo III. in Art. 10 seiner Enzyklika Sapientiae christianae, der auf das Motu proprio angewendet lautet: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht und Gehorsam zum Verbrechen."
Rückkehr-Ökumene
Ottaviani, mein Schreibfehler liegt doch auf der Hand. Wohl wusste ich, dass Leo XIII. diese Aussage auf das Verhältnis von Kirche und Staat bezogen hat. Und weil ich das wusste, sagte ich, dass seine Weisung angewendet auf das Motu proprio lautet ...
In beiden Fällen geht es doch um die Frage des Gehorsams in Bezug auf ein ungerechtes Gesetz.
Nebenbei bemerkt: Ich gehöre nicht zu denen, "die …More
Ottaviani, mein Schreibfehler liegt doch auf der Hand. Wohl wusste ich, dass Leo XIII. diese Aussage auf das Verhältnis von Kirche und Staat bezogen hat. Und weil ich das wusste, sagte ich, dass seine Weisung angewendet auf das Motu proprio lautet ...
In beiden Fällen geht es doch um die Frage des Gehorsams in Bezug auf ein ungerechtes Gesetz.
Nebenbei bemerkt: Ich gehöre nicht zu denen, "die sich heute für die einzig wahren Gläubigen halten".
Solimões
@Ottaviani @Rückkehr-Ökumene
Doch, das hat analog damit zu tun. Ein ungerechtes Gesetz verpflichtet moralisch nicht. Anders ist das staatliche Gewaltmonopol, das Polizisten aussendet um die Rechtschaffenen Bürger in Ketten zu legen. Die Beispiele sind so zahlreich dass man sie hier nicht anzuführen braucht.

Aber auf geistigem Bereich, muss man widerstehen. Ich beantrage jedenfalls KEINE …More
@Ottaviani @Rückkehr-Ökumene
Doch, das hat analog damit zu tun. Ein ungerechtes Gesetz verpflichtet moralisch nicht. Anders ist das staatliche Gewaltmonopol, das Polizisten aussendet um die Rechtschaffenen Bürger in Ketten zu legen. Die Beispiele sind so zahlreich dass man sie hier nicht anzuführen braucht.

Aber auf geistigem Bereich, muss man widerstehen. Ich beantrage jedenfalls KEINE Zelebrationserlaubnis, und sage dem VB auch warum.

Ich hatte schon 2007 keine Erlaubnis beantragt, und noch weniger 1997. Ich schrieb dem tatsächlichen Bischof einfach, dass man jetzt sieht dass Rom um den Glauben sich nicht sorgt, und deshalb zelebriere ich die richtige Messe.
Solimões
@Ottaviani
genau. Ich will das auch gar nicht, unterschreiben dass alles okay ist und das Gegenteil denken.
One more comment from Solimões
Solimões
@Ottaviani
WAS kritisiert er? ich komme nicht draus.

Tadelt der Papst dass man äusserlich etwas sagt was man gar nicht meint?
Darin hätte er allerdings recht.
Nur kann man das von den Traditionalisten nicht so allgemein behaupten (wie May anmerkt).
Rosenkranz
@Ottaviani Zitat über @Rückkehr-Ökumene
"Wie sie nicht in der Lage sind den richtigen Papst anzugeben, fehlt es Ihnen offenbar auch an der intellektuellen Fähigkeit eine Enzyklika sinnerfassend zu lesen."
Der Sprecher sagt mehr über sich selbst als über das Gesagte. Sie sind selbst ein unausstehlich groß aufgeblasenes Nichts. 🤮 🥶 🤮 🥶 🥵 Denn wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf …More
@Ottaviani Zitat über @Rückkehr-Ökumene
"Wie sie nicht in der Lage sind den richtigen Papst anzugeben, fehlt es Ihnen offenbar auch an der intellektuellen Fähigkeit eine Enzyklika sinnerfassend zu lesen."
Der Sprecher sagt mehr über sich selbst als über das Gesagte. Sie sind selbst ein unausstehlich groß aufgeblasenes Nichts. 🤮 🥶 🤮 🥶 🥵 Denn wenn einer, der mit Mühe kaum
Gekrochen ist auf einen Baum,
Schon meint, daß er ein Vogel wär,
So irrt sich der.
Theresia Katharina
Prof. Georg May hat diplomatisch deutlich gemacht, dass Traditionis Custodes kirchenrechtlich problematisch, ja ungültig ist. Ein weiterer Beweis, dass PF der Wegbereiter des AC ist und den Ruin der Hl. Kirche im Sinn hat. Da flieht der Heilige Geist. Dieses Video fasst sehr gut zusammen, warum PF der Falsche Prophet der…
Theresia Katharina
Die Sakrilegien von PF liegen doch offen da mit der Verehrung der Indio-Götzin Pachamama am 07.10.2021 im Petersdom.
contrarecentiasacrilegia.org/de/
Wer diesem ausgewiesenen Götzendiener PF und Ketzerpapst jetzt noch das Wort redet und ihm Ehre geben will, wird mitschuldig.
miracleworker
Ja, PF wird n a c h s i t z e n und das wird das größte Schauspiel der Ewigkeitsgeschichte - er wird studieren und studieren und studieren, um seinen blockierten, verhärmten Geist, sein verhärtetes stolzes Herz aufzuweichen, zu filtern, seine osmotisch verstopfte Membran der Seele abzuwaschen, die Viskosität seines Geistes geschmeidig und durchlässig zu machen für den wahren HEILIGEN GEIST - …More
Ja, PF wird n a c h s i t z e n und das wird das größte Schauspiel der Ewigkeitsgeschichte - er wird studieren und studieren und studieren, um seinen blockierten, verhärmten Geist, sein verhärtetes stolzes Herz aufzuweichen, zu filtern, seine osmotisch verstopfte Membran der Seele abzuwaschen, die Viskosität seines Geistes geschmeidig und durchlässig zu machen für den wahren HEILIGEN GEIST - incl. jeden um Verzeihung bitten, den er verführt, verängstigt, provoziert, belogen, beschnüffelt, verdächtigt, kollektivistisch bevorteilt, garstig entsorgt und hinterfotzig betrogen - . , . , . , - hat
Eugenia-Sarto
Er hat alles gesagt. Und so wird es in die Geschichtsbücher einmal eingehen. Und welche Wirkung wird nun eintreten? Keine.
Theresia Katharina
Weil die Macht Babylons bereits zu groß ist und durch die Impfung mit Mikrochip ist ein Großteil der Bevölkerung bereits unter Mind-Control.
Außerdem wird PF geschützt durch einen Speckgürtel willfähriger Bischöfe und Kardinäle.
Alfons Müller
Sehr gut wie immer von Georg May analysiert. Bergoglios Ergüsse sind primitiv, unbarmherzig und von völliger Ignoranz gegenüber den Tatsachen und der Wahrheit geprägt. Ich bin deswegen immer noch auf der Suche nach dem Gänswein´schen Stück Papier, das angeblich nicht zwischen S.H. Papst Benedikt und Bergoglio passt. Der augenblickliche Bischof von Rom hätte mit einer solchen Arbeitsmethode nicht …More
Sehr gut wie immer von Georg May analysiert. Bergoglios Ergüsse sind primitiv, unbarmherzig und von völliger Ignoranz gegenüber den Tatsachen und der Wahrheit geprägt. Ich bin deswegen immer noch auf der Suche nach dem Gänswein´schen Stück Papier, das angeblich nicht zwischen S.H. Papst Benedikt und Bergoglio passt. Der augenblickliche Bischof von Rom hätte mit einer solchen Arbeitsmethode nicht einmal das Vorseminar im Theologiestudium bestanden. Und so was müssen wir ertragen- ich weiß jetzt, was es bedeutet, wenn der Volksmund sagt:"Wen Gott liebt, den züchtigt er!"
Theresia Katharina
Wir werden gezüchtigt wegen der vielen Sünden der letzten Jahrzehnte. PF ist wie der AC das Finale der Apokalypse.
Theresia Katharina
Das ist eine gute Analýse von Prof.Dr. Georg May und zeigt sehr deutlich, dass PF der Falsche Prophet der Bibel ist.
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
Theresia Katharina
Dieses Video fasst sehr gut zusammen, warum PF der Falsche Prophet der…
PF bereitet dem Antichristen den Weg und schafft die Lateinische Messe ab. Latein ist die Sprache des Exorzismus und die kann weder der AC noch PF brauchen, daher ist das Motu Proprio von PF nicht wie vorgeschrieben in Kirchenlatein verfasst, sondern in Italienisch.
Theresia Katharina
Die lateinische Überschrift des Motu Proprio Traditionis Custodes= Wächter der Überlieferung ist ein Falsch-Etikett, richtig müsste es heißen Traditionis Exterminator= Zerstörer der Überlieferung
Theresia Katharina
Bulle "Quo Primum" von Papst Pius V legt die Tridentinische Messe für alle Zeiten fest
PF kann die Lateinische Messe per Strangulierung durch Vorschriften gar nicht abschaffen, denn diese wurde vom hl.Papst Pius V als Messe für alle Zeiten festgelegt in seiner Bulle Quo Primum von 1570.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Dei Sakrilegien von PF liegen doch offen da mit der Verehrung der Indio-Götzin Pachamama am 07.10.2021 im Petersdom.
contrarecentiasacrilegia.org/de/
Wer diesem ausgewiesenen Götzendiener PF und Ketzerpapst jetzt noch das Wort redet und ihm Ehre geben will, wird mitschuldig.
Solimões
Diplomatisch, und doch klar. Das MP ist eine Schande in der Kirche und in sich ungültig.
Solimões
@Ottaviani
Es ist in sich ungültig, weil die Substanz fehlt. Man kann nicht ein Gesetz machen und sagen grün ist rot.
Joseph Franziskus
Mir ist noch nie ein päpstliches schreiben, oder ein kirchliches Dokument zu Gesicht gekommen, das wie hier, eindeutige Unwahrheiten enthielt. Es ist ein Schandfleck für das Papsttum, mit welchen verlogenen und diffamierenden Methoden hier ein Motu proprio missbraucht wird, um die Kirche und deren Liturgie, im persönlichen Sinne des gegenwärtigen Inhabers des hl. Stuhles umzuformen. Es ist ein …More
Mir ist noch nie ein päpstliches schreiben, oder ein kirchliches Dokument zu Gesicht gekommen, das wie hier, eindeutige Unwahrheiten enthielt. Es ist ein Schandfleck für das Papsttum, mit welchen verlogenen und diffamierenden Methoden hier ein Motu proprio missbraucht wird, um die Kirche und deren Liturgie, im persönlichen Sinne des gegenwärtigen Inhabers des hl. Stuhles umzuformen. Es ist ein päpstliches Dokument entstanden, das durchsetzt ist von einer absolut unchristlichen hartherzigkeit, Verlogenheit Ungerechtigkeit und auch Illegitimität, denn der Amtsinhaber widerspricht damit geltenden Kirchenrecht, zumindest wenn man nach derzeitig geltenden Kirchenrecht, rechtlich bindende Dokumente und kirchenrechtlicher Bestimmungen, der Amtsvorgänger, des jetzigen Papstes, zum Maßstab nimmt. Ganz davon abgesehen, ist es eine unglaubliche Respektlosigkeit, gegenüber den immer noch lebenden Amtsvorgänger, eines Papstes, der Stellvertreter Christi auf Erden ist, absolut unwürdig. Ein Dokument der Schande. Es ist eines der Beispiele, warum es mir persönlich so beinahe schon schmerzhaft widerstrebt, diesen Amtsinhaber, Papst Franziskus zu nennen. Diese schäbige Weise, das Amt zu führen, dieses völlige fehlen, jeden päpstlichen Charismas, diese unbarmherzigkeit, Bosheit und Verlogenheit, das sind die Gründe, warum man diesen Menschen nur als Bergoglio benennen will, (oder besser kann) anstatt mit seinen Titel und seinen Papstnamen. Sowohl das hl. Vater, als auch das Papst Franziskus, will da einfach nicht mehr über die Lippen kommen.
Solimões
@Joseph Franziskus @Ottaviani
DAs "Dokument" widerspricht insofern nicht dem Kirchenrecht, als der Papst das Kirchenrecht selber machen kann.

Aber ja, es widerspricht dem Gesetz Christi, welches in sinnvollen Buchstaben dargestellt ist; vor allem in der Messe als missionarische Realität.

Der Begriff "Dokument" ist aber hier euphemisch, denn ein wahres Dokument ist nichts anderes als ein histor…More
@Joseph Franziskus @Ottaviani
DAs "Dokument" widerspricht insofern nicht dem Kirchenrecht, als der Papst das Kirchenrecht selber machen kann.

Aber ja, es widerspricht dem Gesetz Christi, welches in sinnvollen Buchstaben dargestellt ist; vor allem in der Messe als missionarische Realität.

Der Begriff "Dokument" ist aber hier euphemisch, denn ein wahres Dokument ist nichts anderes als ein historischer Beweis für ein Faktum. Z.B. ein Knochen eines Martyrers ist ein Dokument, dass am Ort früher ein eucharistischer Kult war.

Anders sind "Monumente" (Denkmäler) wo ein künstliches Andenken errichtet wird. Jesus spricht von weissgetünchten Prophetengräbern (Mt 23) und meint damit, dass die Sünden der Pharisäer von der Öffentlichkeit nicht gesehen werden dürfen.

Auch die Konzilsdokumente sind eben "Dokumente" wo aufgeschrieben wird was gedacht wurde. Sie sind in entscheidenden Teilen häretisch und blasphemisch.
Joseph Franziskus
😱Da haben sie mich erwischt, werter @Solimões 🤭. Ehrlich gesagt viel mir der passende Terminus gerade nicht ein und ich wollte es mir ersparen, über den zutreffenden Ausdruck nachzudenken. Dachte ich komme schon damit durch, aber die Leser hier siñd sehr aufmerksam. Aber zur Sache, es widerspricht dem Gesetz Christi. Das hat für mich den wesentlich höheren Stellenwert, als das Kirchenrecht, in …More
😱Da haben sie mich erwischt, werter @Solimões 🤭. Ehrlich gesagt viel mir der passende Terminus gerade nicht ein und ich wollte es mir ersparen, über den zutreffenden Ausdruck nachzudenken. Dachte ich komme schon damit durch, aber die Leser hier siñd sehr aufmerksam. Aber zur Sache, es widerspricht dem Gesetz Christi. Das hat für mich den wesentlich höheren Stellenwert, als das Kirchenrecht, in Händen dieses Papstes. Wie Papst Franziskus das Kirchenrecht auslegt, nennt man in der Welt bei Gericht, "Rechtsbeugung".
Solimões
@Joseph Franziskus
Rechtsbeugung ist noch sehr euphemisch, man kann dem auch Rechtsbruch sagen, im naturrechtlichen Sinne als Tatsachen einfach verdreht werden und dann als neue Paragraphen aufgestellt.
Sieht man ja jetzt in der ganzen coronahysterie, wo die Politik den medizinischen Verstand aushebelt und Pseudogesetze macht, die sie nicht biegen muss.

Auch Franziskus als Papst beugt nicht …More
@Joseph Franziskus
Rechtsbeugung ist noch sehr euphemisch, man kann dem auch Rechtsbruch sagen, im naturrechtlichen Sinne als Tatsachen einfach verdreht werden und dann als neue Paragraphen aufgestellt.
Sieht man ja jetzt in der ganzen coronahysterie, wo die Politik den medizinischen Verstand aushebelt und Pseudogesetze macht, die sie nicht biegen muss.

Auch Franziskus als Papst beugt nicht Recht, sondern macht einfach seines. Ob das dem Heiligen Geist entspricht, interessiert ihn offenbar nicht gross. Das wäre ein valables Argument gegen ihn als Papst.
Joseph Franziskus
Ich habe hier den Begriff Rechtsbeugung verwendet insoweit, daß er ja häufig mit dem geltenden Kirchenrecht argumentiert, dieses jedoch dabei jedesmal in einer entstellten Weise. Vergleichbar auch, wo er seine Vorgehensweise hinsichtlich Traditions Custodis, mit der klugen und prophetischen Weitsicht, die der hl. Papst PiusV damals bewiesen hat, als er den tridentinischen Messritus, für die …More
Ich habe hier den Begriff Rechtsbeugung verwendet insoweit, daß er ja häufig mit dem geltenden Kirchenrecht argumentiert, dieses jedoch dabei jedesmal in einer entstellten Weise. Vergleichbar auch, wo er seine Vorgehensweise hinsichtlich Traditions Custodis, mit der klugen und prophetischen Weitsicht, die der hl. Papst PiusV damals bewiesen hat, als er den tridentinischen Messritus, für die katholische Kirche und ihren Klerus, für alle Zeiten, unwiderruflich festlegte und gleichzeitig bestimmte, das niemand, auch kein künftiger Papst, diese Messe verbieten kann. Jeder geweihte Priester hat für alle Zeiten das Recht, diese Messe zu feiern.
Joseph Franziskus
@Ottaviani, ich gebe ihnen Recht, der Papst kann das alles so festlegen, wie er es für gut erachtet . Er muss sich vor niemanden dabei rechtfertigen. Ausser natürlich irgendwann einmal vor Gott. Ich persönlich finde allerdings, das fast jede seiner Entscheidungen von Grund auf falsch, antikatholisch, unbarmherzig und eines papstes unwürdig sind. Er ist allerdings auch nicht mein Papst.
Seer3 shares this
3
"Kirchliche Gesetze müssen dem Gemeinwohl der Kirche dienen. Wenn sie diesem schaden, sind sie unwirksam. "
Heilwasser
Gründlich wie immer.