Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks1.3K

Weg vom kleinen Ich - hin zu den großen Werten

Gloria.tv
4
Psychiater Raphael Bonelli bei einem kürzlichen Vortrag in Wien über Perfektionismus. Wenn jemand zu ihm komme, um sich selber zu finden, dann ist Bonelli der Falsche: "Wir brauchen eine Bewegung …More
Psychiater Raphael Bonelli bei einem kürzlichen Vortrag in Wien über Perfektionismus. Wenn jemand zu ihm komme, um sich selber zu finden, dann ist Bonelli der Falsche: "Wir brauchen eine Bewegung heraus aus dem kleinen Ich in die große Welt."
Heute fehlen die großen Linien im Leben - das Wahre, Schöne und Gute, weshalb Banalitäten aufgeblasen würden: "Je weniger Werte ein Mensch im Kopf hat, umso wichtiger wird das Essen."
Und: Die Bemühungen für die Optimierung des Äußeren steigt seit Jahrzehnten an. Der Mensch lebe heute auch durch die sozialen Netzwerke in einer ständigen Selbstpräsentation: "Wenn jemand Selbstoptimierung sagt, dann meint er nicht Arbeit am eigenen Charakter, sondern an der eigenen Fassade: Schönheitswahn."
Antiquas
Bonelli ist Stammgast ist Heiligenkreuz. Seine Vorträge dort kann man auf Video genießen.
M.RAPHAEL
Ein sehr wichtiger Vortrag von Raphael Bonelli. Nichts ist den Feinden Gottes so wichtig, wie die Frommen als engstirnige Egoisten und Menschenfeinde darzustellen. Nein, das sind wir keineswegs. Wir sind unendlich großzügig und voller Liebe. Deshalb verstehen wir das Kreuzesopfer und beten es an. Wir knien vor dem Tabernakel, weil wir die Befreiung durch die Liebe nachvollziehen. Wer sich in der …More
Ein sehr wichtiger Vortrag von Raphael Bonelli. Nichts ist den Feinden Gottes so wichtig, wie die Frommen als engstirnige Egoisten und Menschenfeinde darzustellen. Nein, das sind wir keineswegs. Wir sind unendlich großzügig und voller Liebe. Deshalb verstehen wir das Kreuzesopfer und beten es an. Wir knien vor dem Tabernakel, weil wir die Befreiung durch die Liebe nachvollziehen. Wer sich in der Vat.2 Kirche selbst verwirklichen will, versteht das gerade nicht. Der ist klein und egoistisch. Er versucht im globalistischen Schutzkollektiv seine Selbstvergötzung dadurch zur Blüte bringen zu können, dass er von „ANDEREN“, die sich der sozialistischen Kontrolle entziehen, nicht mehr in Frage gestellt wird.
Theresia Katharina
Da hat Herr Bonelli sehr recht!!
Heilwasser
"Wir brauchen eine Bewegung heraus aus dem kleinen Ich in die große Welt." ->Globalismusbekenntnis.