"Das Fegefeuer zeugt so auch von der wunderbaren Hoffnung, dass die Hölle leer bleibt, weil niemand das überwältigende Angebot der Liebe Gottes ausschlägt."
katholisch.de
HerzMariae
401.3K

Gott sei Dank gibt es die Hölle!

Himmel, Hölle, Fegefeuer: Ein Plädoyer für mehr Jenseits Die Hölle ist aus der Mode gekommen. So richtig fürchtet sich kaum einer vor den letzten …
chrom
Der Herr wird beim Gericht sagen "Siehe ich gebe dir was du begehrst"
Er akzeptiert den freien Willen und viele ertragen sie nicht die Nähe Gottes oder können sie nicht ertragen. Wenn dann der Verdammte eben alles bekommt was er begehrt hört sich das - für uns - wie der Himmel an. Im Vergleich zur Gottesnähe im echten Himmel ist es dann aber grausigste Hölle und schlimmster Zustand da der …More
Der Herr wird beim Gericht sagen "Siehe ich gebe dir was du begehrst"
Er akzeptiert den freien Willen und viele ertragen sie nicht die Nähe Gottes oder können sie nicht ertragen. Wenn dann der Verdammte eben alles bekommt was er begehrt hört sich das - für uns - wie der Himmel an. Im Vergleich zur Gottesnähe im echten Himmel ist es dann aber grausigste Hölle und schlimmster Zustand da der Verdammte den Vergleich sieht. So sehr ich das. Man muss wissen dass im Vergleich zu Gottesnähe jede persönliche Glücksvorstellung - die Gott dem Verdammten zugesteht - eine brutale Enttäuschung ist - Und die dauert dann ewig. Unwiderrufbar !
Erdian
Ist für viele Menschen die Hölle nicht schon hier auf Erden?
viatorem
@Erdian
Nein, weil auf Erden ja alles endlich ist...nur für kurze Zeit.

Die Hölle ist ewiglich.
Maria Katharina
@Erdian
In gewisser Weise haben Sie recht.
Durch gottloses Verhalten kann sich der Mensch bereits auf Erden die Hölle selber bereiten.
Ist aber absolut kein Vergleich zur "wahren Hölle".
Erdian
Kann sein. Frage mich oft, was ewig eigentlich ist. Und was ist Zeit bei Gott. Es entzieht sich meinem kleinen Hirn.
Maria Katharina
Ist doch ganz einfach.
Ewig heißt: Ohne Ende.
Erdian
Wenn ich Dir da recht gebe, liegen wir beide falsch. "Ewig" ist meiner Meinung nach etwas Heiliges und Unergründliches. Der ewige Gott, die ewige Liebe, Ewigkeit. Das können wir einfach nicht fassen. Es geht total in die Tiefe!!! Das Zeithafte ist doch nur Symbolik, lineares Denken. Gott ist ausserhalb der Zeit und vor allem nach Joh. die Liebe. Er/Sie würde es nie aushalten, neben einer Hölle "…More
Wenn ich Dir da recht gebe, liegen wir beide falsch. "Ewig" ist meiner Meinung nach etwas Heiliges und Unergründliches. Der ewige Gott, die ewige Liebe, Ewigkeit. Das können wir einfach nicht fassen. Es geht total in die Tiefe!!! Das Zeithafte ist doch nur Symbolik, lineares Denken. Gott ist ausserhalb der Zeit und vor allem nach Joh. die Liebe. Er/Sie würde es nie aushalten, neben einer Hölle "alt" zu werden.
Maria Katharina
Sie müssen mir nicht recht geben.
Ich sage es nur so, wie es ist!
Erdian
Ha ha. Jetzt sehe ich es auch. Danke..... Dass ich nun solange im Nebel wanderte. Aber gellen Sie, Maria K., Gott ist nicht schlechter als die Menschen, von denen keiner niemandem eine ewige Hölle wünscht.
Sieglinde
Der Titel ist allerdings merkwürdig, aber wie sollten sonst die Unbelehrbaren, Stolzen ihre Strafe bekommen? GOTT wusste schon was passieren würde und hat danach gehandelt. an Traditionund Kontinuität, warum bitte sollte Pater Pio ein umstrittener Heiliger sein ?? Er ist wohl der grösste Heilige des letzten Jahrhunderts und ein grosser Fürbitter für viele Menschen welche auf dem geraden Weg zur …More
Der Titel ist allerdings merkwürdig, aber wie sollten sonst die Unbelehrbaren, Stolzen ihre Strafe bekommen? GOTT wusste schon was passieren würde und hat danach gehandelt. an Traditionund Kontinuität, warum bitte sollte Pater Pio ein umstrittener Heiliger sein ?? Er ist wohl der grösste Heilige des letzten Jahrhunderts und ein grosser Fürbitter für viele Menschen welche auf dem geraden Weg zur Hölle gehen würden, ohne seiner Fürsprache.
TraditionundKontinuität
Es hat schon seinen Grund, wenn Pater Pio ein sehr umstrittener Heiliger ist!
Pater Jonas
Ein umstrittener oder bekämpfter Heiliger? Die Wahrheit wird immer bekämpft und dies wurde P. Pio auch bereits zu Lebzeiten
Tradition und Kontinuität
Und wie ist das mit dem hl. Johannes-Paul II oder dem sl. Paul VI, die hier nicht nur des Öfteren kritisiert, sondern manchmal sogar offen beschimpft werden! Zirkulieren da auch Warnungen?
Pater Jonas
Sie sollten besser lernen zu unterscheiden......Eine nett gemeinte Empfehlung
Tradition und Kontinuität
@PaterJonas
???? Ich unterscheide richtig. Oder ist kritisches Hinterfragen neuerdings verwerflicher als Diffamierung und Beleidigung? Mir scheint eher, dass diese selbsternannten Seher und Pseudo-Mystiker besser lernen sollten, zu unterscheiden, was Zeichen des Himmels und was Produkt ihrer eigenen Fantasie ist. Dann würde von den "Warnungen" kaum mehr etwas übrigbleiben.
Maria Katharina
Das können Sie alles dem HERRN in absehbarer Zeit ins Gesicht sagen. Das wird "lustig"!!
gennen
Oh ja, da werden einigen die Augen noch auf gehen. Das wird "lustig", eher traurig, oder?
Tradition und Kontinuität
Ich kann nur feststellen, dass ich keine Antwort auf meine Frage vom 3. März 19:42 erhalten habe. Die üblichen Drohungen, ja, aber keine vernünftige Antwort von den Höllen-Befürwortern.
Pater Jonas
Sie werden diese Antwort spätestens dann erkennen wenn Gott entschieden haben wird wohin Sie kommen werden
Nicolaus
Tradition und Kontinuität möchte aber jetzt eine Antwort haben, kann ja sein sie lebt noch 3 Jahre und wird 100.
Tradition und Kontinuität
Ah wissen Sie, ich brauche keine Antwort; meine Frage Oder ist kritisches Hinterfragen neuerdings verwerflicher als Diffamierung und Beleidigung? war eine rein rhetorische Frage und die Antwort darauf ergibt sich ja wohl von selbst.
Pater Jonas
Ich würde Ihnen empfehlen den Titel zu ändern. Der Gedanke dass Menschen in die Hölle und dies für alle Ewigkeit kommen ist schrecklich, es ist ein Ort Gottes Gerechtigkeit. Sie existiert.

Ein Gedanke aus der Geschichte von P.Pio, als ihn jemand fragte wie viele Menschen in die Hölle kommen sagte er "so viele wie Schneeflocken im Winter". Als er weiter gefragt wurde, warum so viele, sagte er "…More
Ich würde Ihnen empfehlen den Titel zu ändern. Der Gedanke dass Menschen in die Hölle und dies für alle Ewigkeit kommen ist schrecklich, es ist ein Ort Gottes Gerechtigkeit. Sie existiert.

Ein Gedanke aus der Geschichte von P.Pio, als ihn jemand fragte wie viele Menschen in die Hölle kommen sagte er "so viele wie Schneeflocken im Winter". Als er weiter gefragt wurde, warum so viele, sagte er "weil niemand für diese Seele betet". Heute sind es vermutlich mehr Beter geworden als dazumal, aber.....

Der Himmel muss verdient werden. Das Fegefeuer/Reinigungsort, ist ein Ort der Barmherzigkeit Gottes, dennoch sollte man es bevorzugen das Fegefeuer zu Lebzeiten ab büssen zu dürfen und nicht erst im Fegefeuer
Nicolaus
Ich habe das nicht recht verstanden, warum soll Pater Pio fragwürdig sein?
Stelzer
Empfehlenswert,zu lesen die Höllenvision der Theresa von Avila

Und die erstaunliche Erfahrung von Pater Pio mit dem modischen und eleganten Teufel
Nicolaus
Die hl. Teresa von Avila, meine Lieblingsheilige, ist bei allem empfehlenswert, denn nicht nur ihre Klarsicht, auch ihre Beharlichkeit, sind bewundernswert.
thomas11
schon in der Bibel spricht Jesus über den Teufel genau 39 mal -----ein Jünger von Jesu hat durch den Teufel VERRATEN ---oder
Theresia Katharina
Den Titel finde ich irreführend! Es ist doch furchtbar, dass es die Hölle gibt und viele Leute durch die Verführung des Teufels da hineinstürzen!
Mk 16,16
Schon, aber bitte lesen Sie den Text von katholisch.de es lohnt sich.
Katholische-Legion
Das Fegefeuer muss man sich erst einmal verdienen!!! Es ist ein Aberglaube, dass jeder ins Fegefeuer kommt und nach einiger Zeit in den Himmel. Im Fegefuer kann man nicht umkehern, denn es ist kein Ort der Entscheidung, es ist ein Ort der Buße und Reinigung. Die Hölle hingegen ist voll von Sündern, die zu Lebzeiten nich umgekehrt sind und sich zu Lebzeiten von Gott abgewandt haben.
Nicolaus
Was bitte soll denn das schon wieder. Fegefeuer=Purgatorium=Reinigungsort.
Man muss sich zu Lebzeiten nicht von Gott abgewandt haben, aber mindestens lässliche Sünden bleiben.
Katholische-Legion
@Nicolaus Was wollen Sie mit Ihrer Frage wissen? Ich verstehe Ihre Frage nicht.
Bibiana
Liberal... heisst für mich nicht frei, eher freiheitlich.
Da macht man sich wohl frei von Gottes-Geboten und/oder (Ver)Ordnungen des Staates (wenn der auch wohl geordnet) ... oder was?

Heisst es in der Bibel denn nicht: "Ach wärst du doch heiss oder kalt, aber weil du lau bist, will ich dich ausspeien".
Mk 16,16
Alle liberalen Priester, die ich kenne, verleugnen die Hölle. Als Folge davon plappern viele Gläubige diesen Unsinn dann bereitwilig nach. Der Schaden den die Liberalen anrichten ist verheerend.
Winfried
@Mk 16,16
Wer die Hölle leugnet, kann nicht lesen. Wie oft kommt denn Satan und die Hölle in der Hl. Schrift (NT) vor? Wie sagte schon Papst Johannes Paul II: "Wer die Hölle leugnet, leugnet auch das Evangelium." Für was werden solche Leute bezahlt?

Wer solches behauptet, war noch bei keinem Exorzismus dabei. Was machen diese Priester eigentlich den ganzen Tag?
Mk 16,16
Diese Leute machen sich ein bequemes Leben, denn sie verzichten darauf ihre Gemeinden zu bekehren und den Kampf gegen den Unglauben und die Götzenreligionen zu kämpfen. Der Kampf gegen das Böse kostet viel Kraft und bedeutet immer sich Nachteile einzuhandeln und anzuecken. Dazu sind die Konzilstheologen nicht mehr bereit. Warum? Es fehlt die Liebe zum Herrn und deshalb fehlt die Liebe zum …More
Diese Leute machen sich ein bequemes Leben, denn sie verzichten darauf ihre Gemeinden zu bekehren und den Kampf gegen den Unglauben und die Götzenreligionen zu kämpfen. Der Kampf gegen das Böse kostet viel Kraft und bedeutet immer sich Nachteile einzuhandeln und anzuecken. Dazu sind die Konzilstheologen nicht mehr bereit. Warum? Es fehlt die Liebe zum Herrn und deshalb fehlt die Liebe zum Mitmenschen. Ohne diese Liebe kann niemand Opfer bringen und Nachteile in Kauf nehmen.

Jak 4

4 Ihr ehebrecherisches Geschlecht, wißt ihr nicht, daß Freundschaft mit der Welt Feindschaft gegen Gott bedeutet? Wer Freund der Welt sein will, erweist sich als Feind Gottes.
Nicolaus
Manche denken sehr schlau zu sein, sie leugnen zwar nicht die Existenz der Hölle, behaupten aber, sie sei leer. In der Tat ist es menschlich vermessen zu sagen, wer drinnen ist und wer hineinkommt, nur in einem Fall wissen wir es sicher:
Judas Iskariot.
CollarUri
Somit ist der Artikel nicht katholisch und der Seitentitel "katholisch.de" ein Etikettenschwindel.
geringstes Rädchen
❤ Briefe an die Geistlichkeit: >Die Hölle gibt es nicht???<Auszug daraus:
Nun frage ich mich, wie es dazu kommen kann, dass Sie nicht an die Existenz von Satan und der Hölle glauben, obwohl sogar die Heilige Schrift an zahlreichen Stellen darauf verweist. Es ist nicht gerade schlau die eigenen Augen vor der Hölle zu verschließen. Denn auch, wenn wir sie nicht sehen, so ist sie dennoch sehr wohl …More
❤ Briefe an die Geistlichkeit: >Die Hölle gibt es nicht???<Auszug daraus:
Nun frage ich mich, wie es dazu kommen kann, dass Sie nicht an die Existenz von Satan und der Hölle glauben, obwohl sogar die Heilige Schrift an zahlreichen Stellen darauf verweist. Es ist nicht gerade schlau die eigenen Augen vor der Hölle zu verschließen. Denn auch, wenn wir sie nicht sehen, so ist sie dennoch sehr wohl Realität! Mit dieser Tatsache müssen Sie sich, Herr Pastor, wohl oder übel leider abfinden. Satan versuchte Jesus sogar in der Wüste. Wie können Sie dies alles ignorieren und
Klaus Elmar Müller
Leider kommt in dem Artikel wieder die Vorstellung auf (aus dem Katechismus der Deutschen Bischöfe und Prof. Ratzingers Eschtologie-Buch), dass die Hölle leer sein könnte. Laut Ratzinger vielleicht "leergeliebt". Laut obigem Autor durch das Fegefeuer vielleicht ersetzt. Überschrift und Schluss-Satz des Artikels passen darum nicht wirklich zum Inhalt.