Tina 13
2312
Tina 13
„Der Apokalyptiker Johannes sieht im unendlichen Raum nur einen Thron, und auf dem sitzt der Richter, und vor ihm muß sich die ganze Menschheit versammeln. Das Auge Gottes, das Auge des göttlichen Richters durchdringt einen jeden Menschen durch alle Schichten und alle Phasen seines Lebens. Nichts, was geschehen ist, bleibt ungeschaut, nichts wird vergessen, nichts wird übergangen. Beim …More
„Der Apokalyptiker Johannes sieht im unendlichen Raum nur einen Thron, und auf dem sitzt der Richter, und vor ihm muß sich die ganze Menschheit versammeln. Das Auge Gottes, das Auge des göttlichen Richters durchdringt einen jeden Menschen durch alle Schichten und alle Phasen seines Lebens. Nichts, was geschehen ist, bleibt ungeschaut, nichts wird vergessen, nichts wird übergangen. Beim Weltgericht wird alles Gute und alles Böse, das wir je getan haben, vor den Augen der Menschen offenbar werden.“
Tina 13
„Der Herr wird vor dem Angesicht aller Menschen und aller Wesen erscheinen in unübersehbarer Kraft und Herrlichkeit. Alle müssen vor ihm erscheinen, Gute und Böse; auch die Guten werden beim Weltgericht vor dem Richter auftreten müssen. Aber das Gericht ist verschieden, das über die Guten und das über die Bösen ergeht. Den Guten wird bestätigt, daß sie in der Christusgemeinschaft leben; es wird …More
„Der Herr wird vor dem Angesicht aller Menschen und aller Wesen erscheinen in unübersehbarer Kraft und Herrlichkeit. Alle müssen vor ihm erscheinen, Gute und Böse; auch die Guten werden beim Weltgericht vor dem Richter auftreten müssen. Aber das Gericht ist verschieden, das über die Guten und das über die Bösen ergeht. Den Guten wird bestätigt, daß sie in der Christusgemeinschaft leben; es wird ein Gericht des Heiles und der Rettung sein. Die Bösen erfahren die Bestätigung, daß sie fern von Christus leben; es ist ein Gericht der Verdammnis und der Verlorenheit.„