Dürfen die Christen Schweinefleisch essen ?

Heiliger Petrus und heiliger Paulus. ihr Apostelfürsten, bittet für uns! Die Versammlung der Apostel Jesu Christi (1.Apostelkonzil zu Jerusalem 48 …
One more comment from Theresia Katharina
Elista
@charlemagne hat im anderen Threat diese Erklärung gegeben:
"Das Konzil von Florenz hielt am 4. Februar 1442 fest, dass das Blutverbot "für jene Zeit angemessen war, als aus Juden und Heiden, die zuvor mit verschieden Zeremonien und Sitten lebten, die eine Kirche im Entstehen war ..." Da den Juden der Blutgenuss als ein Gräuel galt, sollten die anderen um der Gemeinschaft willen darauf Rücksicht …More
@charlemagne hat im anderen Threat diese Erklärung gegeben:
"Das Konzil von Florenz hielt am 4. Februar 1442 fest, dass das Blutverbot "für jene Zeit angemessen war, als aus Juden und Heiden, die zuvor mit verschieden Zeremonien und Sitten lebten, die eine Kirche im Entstehen war ..." Da den Juden der Blutgenuss als ein Gräuel galt, sollten die anderen um der Gemeinschaft willen darauf Rücksicht nehmen. Zur Zeit des florentinischen Konzils waren Judentum und Christentum längst völlig getrennt. Also zog das Konzil die Schlussfolgerung, "da hörte, weil die Ursache für jenes Verbot der Apostel aufhörte, auch die Wirkung auf".
Theresia Katharina
Das Blutverbot gilt immer noch. Christen dürfen kein frisches Blut trinken, denn das ist typisch für Satanisten. Das Einzige, was tragbar ist, ist das Essen von Blutwurst, aber da wird das Blut gekocht, gerührt, um das Fibrin zu entfernen und mit Speckstückchen versetzt. Blutwurst enthält viel Eiweiß und auch Eisen, das der Körper braucht, In früheren Jahrhunderten mit Mangelernährung …More
Das Blutverbot gilt immer noch. Christen dürfen kein frisches Blut trinken, denn das ist typisch für Satanisten. Das Einzige, was tragbar ist, ist das Essen von Blutwurst, aber da wird das Blut gekocht, gerührt, um das Fibrin zu entfernen und mit Speckstückchen versetzt. Blutwurst enthält viel Eiweiß und auch Eisen, das der Körper braucht, In früheren Jahrhunderten mit Mangelernährung konnte man da nicht darauf verzichten, zumal kein Reformhaus mit Proteinshake und Eisentabletten vorhanden war. Strenge Christen essen aber auch keine Blutwurst.
Elista
Ich habe aber nie mitbekommen, dass jemand frisches Blut getrunken hat (hört man jetzt in Meldungen über bestimmte Kreise). Blutwurst war früher normal, weil man selbst geschlachtet hat und weitgehend alles verwertet wurde.
Theresia Katharina
Bei uns daheim und bei den Großeltern gab es immer wieder Blutwurst und Leberwurst, was gern gegessen wurde.
Theresia Katharina
Das Konzil von Florenz war ein Chaoskonzil, das mehrmals verlegt wurde (von Florenz nach Ferrara), dann mit gespaltener Mannschaft getrennt tagte (Florenz-Ferrara und Basel). Den Papst absetzte und einen Gegenpapst ausrief. Das Konzil brach dann in Basel ergebnislos ab. Es sollte das morgenländische Schisma überwinden. Es ist fraglich, ob die Beschlüsse des Konziles überhaupt gültig sind,More
Das Konzil von Florenz war ein Chaoskonzil, das mehrmals verlegt wurde (von Florenz nach Ferrara), dann mit gespaltener Mannschaft getrennt tagte (Florenz-Ferrara und Basel). Den Papst absetzte und einen Gegenpapst ausrief. Das Konzil brach dann in Basel ergebnislos ab. Es sollte das morgenländische Schisma überwinden. Es ist fraglich, ob die Beschlüsse des Konziles überhaupt gültig sind, jedenfalls wurden sie später nicht umgesetzt.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Christen ist nach wie vor verboten: Blut, Götzenopfer, Unzucht und Ersticktem.
Die Aufhebung des Blutverbotes, das das 1.Apostelkonzil 48 zu Jerusalem erlassen hatte, durch das Konzil zu Florenz 1443 ist hinfällig und ungültig, da die Begründung falsch ist. Die Apostel hatten nicht deswegen Blut, Götzenopfer und Ersticktes verboten, um Rücksicht auf die Lehre der Judenchristen zu nehmen, sondern …More
Christen ist nach wie vor verboten: Blut, Götzenopfer, Unzucht und Ersticktem.
Die Aufhebung des Blutverbotes, das das 1.Apostelkonzil 48 zu Jerusalem erlassen hatte, durch das Konzil zu Florenz 1443 ist hinfällig und ungültig, da die Begründung falsch ist. Die Apostel hatten nicht deswegen Blut, Götzenopfer und Ersticktes verboten, um Rücksicht auf die Lehre der Judenchristen zu nehmen, sondern weil diese heidnischen Bräuche dem Herrn ein Greuel sind.
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Immaculata Rosenkranz zum Schutz des Vaterlandes Rosenkranz
Theresia Katharina
2 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Liebe himmlische Mutter, bitte hilf uns gegen die Abtreibung mit der Fürsprache deines Unbefleckten Herzens beim Throne Gottes.
Abtreibung bis zur Geburt und Tötung während der Geburt mit grausamen Methoden erlaubt in Neuseel…
Es wird immer schlimmer: Abtreibung bis zur Geburt und wenn das Kind die Abtreibung überlebt, darf es nicht medizinisch versorgt werden.