Gedicht für einen sterbenden Freund

Im Ausblick scheint die Zeit so lang, manchmal freundlich, manchmal bang. Im Weitblick suchen wir zu planen, was uns gegeben ist im Ahnen, dass Vieles möglich ist im Leben, wenn wir beharrlich dana…More
Im Ausblick scheint die Zeit so lang,
manchmal freundlich, manchmal bang.
Im Weitblick suchen wir zu planen,
was uns gegeben ist im Ahnen,
dass Vieles möglich ist im Leben,
wenn wir beharrlich danach streben.
Im Seitenblick auf Zeitgenossen,
die ihr Pulver oft verschossen vor der Zeit, und wir noch schaffen an langen Tagen bis zum Schlafen. Im Rückblick scheint uns manches kleiner, und manches grösser, was da einer in jungen Jahren Grosses plante, dabei doch auch die Grenzen ahnte. Im Aufblick sind wir alle Kinder des einen Vaters, der geschwinder als wir dachten uns erwartet, während junges Leben startet. Dreiunddreissig Jahr auf Erden suchte Er uns Freund zu werden, reicht dir die durchbohrte Hand, führt dich heim ins Vaterland.
Ursula Wegmann
Da ist dem Dichter Copertino wirklich ein weises Gedicht gelungen - und das noch passend zu dem Bild, in dem Van Gogh uns seinen inneren Zustand, seine Seele zeigt und ihren immer noch durchscheinenden, alles erleuchtenden Ursprung!
Copertino
@Ursula Wegmann Vergelt's Gott! Darf noch anmerken, dass das Bild NICHT von van Gogh stammt, aber sein Schöpfer wurde von Vincents Bildern sein Leben lang tief berührt.
Ursula Wegmann
Danke, lieber Copertino, es sieht aber ganz nach Van Gogh aus, steht ihm auch nichts nach, ist wie bei ihm einzigartig kunst- und ausdrucksvoll , dringt wie bei ihm tief in die Seele des Betrachters ein! Aber mit Ihren künstlerischen Begabungen haben Sie uns, lieber Copertino, ja immer schon überrascht, sodass ich dieses Bild allerdings auch Ihnen selbst als Maler zutraue! Es passt ja auch …More
Danke, lieber Copertino, es sieht aber ganz nach Van Gogh aus, steht ihm auch nichts nach, ist wie bei ihm einzigartig kunst- und ausdrucksvoll , dringt wie bei ihm tief in die Seele des Betrachters ein! Aber mit Ihren künstlerischen Begabungen haben Sie uns, lieber Copertino, ja immer schon überrascht, sodass ich dieses Bild allerdings auch Ihnen selbst als Maler zutraue! Es passt ja auch beides so wundervoll zusammen!!!
Copertino
@Ursula Wegmann So ist es. Allerdings hatte ich das Bild, es handelt sich nur um eine aquarellierte Faltkarte im Format A5, am letzten Mittwoch für die Familie eines verstorbenen Glaubensbruders als Beileidskarte gemalt, welcher Landwirt war. Unter dem Eindruck von Van Goghs Bildern stellte ich mir einen betagten Bauern vor, der vor einem abgeernteten Feld die Sonne untergehen sieht und …More
@Ursula Wegmann So ist es. Allerdings hatte ich das Bild, es handelt sich nur um eine aquarellierte Faltkarte im Format A5, am letzten Mittwoch für die Familie eines verstorbenen Glaubensbruders als Beileidskarte gemalt, welcher Landwirt war. Unter dem Eindruck von Van Goghs Bildern stellte ich mir einen betagten Bauern vor, der vor einem abgeernteten Feld die Sonne untergehen sieht und zurückblickt auf sein Leben, und auf eine reiche Ernte. Vor dem Absenden machte ich aber noch eine Farbkopie davon, so dass ich das Motiv nochmals als Karte für eben diesen sterbenden Freund verwenden konnte, für den ich das Gedicht geschrieben habe.
Ursula Wegmann
@ Copertino Schade! Das Original gehörte in eine Ausstellung! Ich könnte das Bild immerzu betrachten, man kann sich kaum davon lösen!
Copertino
@Ursula Wegmann Nein, nein, das Original gehört immer jenen Menschen, für die es gemacht wurde. Bilder sind nicht dazu da, sich in Ausstellungen als Selbstdarsteller zu produzieren. Bilder sind Boten von Mensch zu Mensch. So habe ich es immer erlebt, auch wenn natürlich auch Ausstellungen Räume der Begegnung sein können.
Ursula Wegmann
@Copertino Könnte man es nicht auf anderen Wegen der Öffentlichkeit zugänglich machen? Allein schon die Farbgestaltung und Aufteilung sind für Auge und Herz erfrischend - und das gerade für ältere Menschen!!!
Ursula Wegmann
@Copertino
Heute gedenken wir des hl. Josef von Copertino! Zum Namenstag wünsche ich Ihnen ganz viel Segen und Freude, denn "Gott schrieb Ihren Namen in das Buch des Lebens!" Viel Kraft und fruchtbares Gelingen auch bei all Ihren weiteren künstlerisch so wundervollen und wertvollen Arbeiten!
viatorem
Sehr,sehr schön, diese weisen Worte .
Copertino
@Katholik25 Nur der Allmächtige kennt den Schöpfer besser als ich.
Katholik25
Wer hat denn dieses Bild gemalt?
Eva
Danke.