de.news
81.9K
Alfons Müller
Man darf für Bergoglio nichts mehr spenden. Weihnachts- und sonstige Geldopfer nur noch für Notleidende, von deren Schicksal wir uns persönlich einsetzen können. Der Peterspfennig wurde angeblich sogar für Wahlpropaganda der Abteriberin Clinton mißbraucht. Lieber helfe ich in meiner kleinen Welt armen Familien, einsamen älteren Leuten, als dem Bergogliohaufen auch nur noch einen Pfennig zu geben.
Goldfisch
"Da es nicht in allen Punkten Übereinstimmung gibt, können sie nicht so tun, als ob die Unterschiede nicht existierten." >> die zeigen wenigstens noch Rückgrad! Entweder ganz oder gar nicht! Da kann sich die kath. Kirche einige Scheiben abschneiden!
Goldfisch
Kein Gebet! Genau .... erschreckend was heute wieder von den EB in der Kirche vorgelesen werden mußte. Franziskus sorgt sich wieder um die Erde und für Amazonas wird die nächste Spendenaktion ausgerufen: "Sei so frei!", auch über Kräutler wurde sehr lobend gesprochen .... - JA, ich bin so frei und werde nix spenden .... ; in einem Atemzug wird der Katastrophengeschädigten des heurigen Jahres (…More
Kein Gebet! Genau .... erschreckend was heute wieder von den EB in der Kirche vorgelesen werden mußte. Franziskus sorgt sich wieder um die Erde und für Amazonas wird die nächste Spendenaktion ausgerufen: "Sei so frei!", auch über Kräutler wurde sehr lobend gesprochen .... - JA, ich bin so frei und werde nix spenden .... ; in einem Atemzug wird der Katastrophengeschädigten des heurigen Jahres (Hochwasser etc.) gedacht ... und dann geht die Spende ins Amazonsgebiet zu Pachamama ... haben die noch alle Tassen im Schrank???? Erbärmiche, heuchlerische Götzendiener!!! 🤮 Ob das den Leuten überhaupt aufgefallen ist, möchte ich bezweifeln!>>
alfredus
Die Orthodoxen sind wenigsten ehrlich, sie wollen keine Halbwahrheiten wie das die Katholiken bei ihren ökumenischen Feiern tun, bis hin zur Interkommunion ... ! Das Verwaschen der Glaubenswahrheiten ist heute das große Problem, besonders der Bischöfe mit ihrem Luther-Tick ! Man spielt und täuscht Einheit vor, wo es keine gibt. Die Protestanten, von unseren Bischöfen gut unterrichtet, lachen sich…More
Die Orthodoxen sind wenigsten ehrlich, sie wollen keine Halbwahrheiten wie das die Katholiken bei ihren ökumenischen Feiern tun, bis hin zur Interkommunion ... ! Das Verwaschen der Glaubenswahrheiten ist heute das große Problem, besonders der Bischöfe mit ihrem Luther-Tick ! Man spielt und täuscht Einheit vor, wo es keine gibt. Die Protestanten, von unseren Bischöfen gut unterrichtet, lachen sich über die einseitige Ökumene der Katholiken kaputt und beweisen das mit dem Festhalten an der Luther-Bibel ! Dieses Wunschdenken beflügelt auch Franziskus mit seinem Wunsch nach einem gemeinsamen Gebet ! Um gut Kind zu sein, endschuldigt er sich für seine Kirche, für angebliche Verfehlungen und Unrecht ? Schon dafür und seinem Auftreten, nehmen ihn die Griechisch-Orthodoxen nicht ernst.
Escorial
Radulf
Das ist eine Beleidigung für Vito Corleone!
a.t.m
Traurig das die von Gott dem Herrn und seiner Kirche Abgefallen ihren Anschauungen Treu bleiben, während die aus dem Unseligen VK II und vom Himmel als AFTERKIRCHE prophezeite Religionsgemeinschaft keine Chance auslässt ,um Gott dem Herrn und seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche zu Verspotten, Verleumden, Verraten und zu Verstoßen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto
Diese orthodoxe Antwort entspricht der der katholischen Kirche vor dem Konzil. wenigstens darin sind wir einig.