Genozid: die doppelmoral Israels.

Der beschämende Handschlag des israelischen Präsidenten Isaac Herzog mit Herrn Erdogan (der den Völkermord an den Armeniern nicht anerkennt).

Traditionell blicken Juden mit Entsetzen auf den Handschlag zwischen Marschall Pétain und Adolph Hitler (im Oktober 1940 in Montoire) zurück. Obwohl jeder gesunde Geist diese berechtigte Empörung verstehen kann, zwingt uns die Ehrlichkeit, die Israelis und insbesondere ihren Präsidenten Isaac Herzog daran zu erinnern, dass sie sich aufgrund ihrer guten Beziehungen zur Türkei kaum besser verhalten als einst Philippe Pétain. Ich würde sogar sagen, dass sie noch weniger Entschuldigungen haben als der damalige Marschall, der ein Marionettenstaatschef unter den Nazis war (und im Grunde genommen zum Gehorsam gezwungen wurde).

Meine Herren Herzog und Netanjahu, wissen Sie nicht, dass der türkische Präsident Erdogan sich nicht nur weigert, den Völkermord an den Armeniern anzuerkennen, sondern auch Aserbaidschan bei seiner Aggression gegen dieses Märtyrervolk tatkräftig unterstützt?
Liebe jüdische Freunde, was für Sie gilt, gilt auch für die anderen Völkermorde und insbesondere den an den Armeniern. Der Mensch ist nach dem Bild Gottes geschaffen und das gilt für alle Menschen (jenseits von Rasse und Kultur). Hören Sie auf, mit Ihrer eigenen Thora zu spielen!
Amen
Jean-Pierre Aussant

Das Foto der Schande: d


er israelische Präsident Isaac Herzog und Erdogan im Präsidentschaftskomplex in Ankara, 9. März 2022 (unteres Bild: der Schrecken des türkischen Völkermords an den Armeniern).
grunbera
Ich würde eher Erdogan als Herzog die Hand geben.
jean pierre aussant
Es ist idiotisch, was Sie sagen. Ein Katholik muss nicht zwischen zwei Dämonen wählen. Erdogan lehnt auch ab, den Völkermord an Armeniern anzuerkennen.
jean pierre aussant
Armenien: Der vergessene Genozid