Tina 13
7162
Der Lohn reicht jedem dritten Arbeitnehmer in Deutschland nicht mehr zum Leben.

Bei jedem dritten Arbeitnehmer in Deutschland wird das Geld knapp | Politikstube

Symbolbild Die steigenden Lebenshaltungskosten machen den Arbeitnehmern in Deutschland zu schaffen: Jeder dritte Berufstätige kommt laut einer …
Tina 13
Bis der Wohnraum noch knapper und noch teurer wird!
Tina 13
Es kamen keine Fachkräfte!

Auch sieben Jahre nach der Flüchtlingswelle sind noch 1,6 Millionen der damaligen Einwanderer arbeitslos, -suchend oder sie leben von Hartz IV. Selbst von den 460.000, die Arbeit haben, ist mehr als die Hälfte in unterqualifizierten Jobs tätig.

Mai 2022
Tina 13
„Die Wahrheit ist wie ein Löwe. Man muss sie nicht verteidigen. Lass sie einfach los. Sie wird sich selbst verteidigen,” spricht der Hl. Augustinus.
Tina 13
++ Vom Luxus-Skiort aus predigt Habeck den Verzicht! ++

Und wieder empört ein sogenannter Spitzenpolitiker die Deutschen mit einer dreisten Verzichtsforderung: Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat dazu aufgerufen, dass jeder seinen „manchmal vielleicht etwas überschwänglichen Verbrauch von Lebensmitteln“ reduzieren möge.
Stelzer
JA aber nicht Arbeitnehmer und Angestellte bei den Behörden und Berufsorganistionen bei der Gewerkschaft der Kirche, den reichlich geförderten NGOs und so weiter. Nur bei den wirklich in der freien Wirtschaft arbeitenden Leuten und den Selbständigen
Tina 13
Das Geld der Steuerzahler, Milliarden um Milliarden werden GANZ BEWUSST und gezielt in aller Herren Länder verteilt, somit ist es für immer weg, es kommt NIE wieder zurück, aber so soll es wohl auch sein, Hauptsache bei diesem - bösen Spiel - die Deutschen haben es nicht. Die deutsche Bevölkerung wird SOMIT mit immer längeren Arbeitszeiten, den höchsten Steuern, es bleibt immer weniger zum Leben,…More
Das Geld der Steuerzahler, Milliarden um Milliarden werden GANZ BEWUSST und gezielt in aller Herren Länder verteilt, somit ist es für immer weg, es kommt NIE wieder zurück, aber so soll es wohl auch sein, Hauptsache bei diesem - bösen Spiel - die Deutschen haben es nicht. Die deutsche Bevölkerung wird SOMIT mit immer längeren Arbeitszeiten, den höchsten Steuern, es bleibt immer weniger zum Leben, und der niedrigsten Rente in Europa geknechtet und die Rente wird absichtlich AUCH immer weiter verringert, damit die Rentner GANZ BEWUSST in die Altersarmut getrieben. Das ist gewollt und wird auch so von der gottlosen Regierung umgesetzt. Die Wahrheit wird heute gemieden wie die Pest! Aber es bleibt trotzdem die Wahrheit!
Tina 13
„Die steigenden Lebenshaltungskosten machen den Arbeitnehmern in Deutschland zu schaffen: Jeder dritte Berufstätige kommt laut einer Umfrage mit dem eigenen Gehalt nicht mehr über die Runden. Besonders betroffen sind Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von unter 2.000 Euro, wie die Jobseite Indeed mitteilte. Deren Umfrageergebnisse lagen AFP am Donnerstag vor. Befragt wurden 1.000 Arbeitnehmer. …More
„Die steigenden Lebenshaltungskosten machen den Arbeitnehmern in Deutschland zu schaffen: Jeder dritte Berufstätige kommt laut einer Umfrage mit dem eigenen Gehalt nicht mehr über die Runden. Besonders betroffen sind Arbeitnehmer mit einem Nettoeinkommen von unter 2.000 Euro, wie die Jobseite Indeed mitteilte. Deren Umfrageergebnisse lagen AFP am Donnerstag vor. Befragt wurden 1.000 Arbeitnehmer.

Demnach kommt für 47 Prozent der Befragten ein Wechsel in eine besser bezahlte Position infrage. Wer den Job nicht wechseln will, dem bleibt die Gehaltsverhandlung: Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer (55 Prozent) will aufgrund der hohen Inflation eine Lohnerhöhung fordern. Fünf Prozent sind diesen Schritt bereits gegangen, lediglich knapp ein Drittel der Befragten will trotz der hohen Teuerungsrate nicht über einen höheren Lohn verhandeln.“