Bischof verweigert Römische Weihen, Kloster findet Lösung

Das englischsprachige Kloster Saint Benoit in Brignoles, Frankreich, organisierte im April an einem diskreten Ort außerhalb Frankreichs "nicht autorisierte" Weihen im Römischen Ritus. Weihespender war ein "hoher Prälaten in Gemeinschaft mit dem Heiligen Stuhl".

Der Prälat weihte den Gründungsprior Alcuin Reid, der bereits seit mehreren Jahren Diakon ist, zum Priester und einen weiteren Mönch zum Diakon. Saint Benoit in Brignoles ist rechtlich nur eine diözesane Vereinigung von Gläubigen.

Der in Australien geborene Prior ist ein Liturgiewissenschaftler. Sein 2005 erschienenes Buch Die organische Entwicklung der Liturgie enthält ein Vorwort von Kardinal Ratzinger.

Das Kloster war für die Feier der Messe auf Diözesanpriester angewiesen, wobei nicht immer ein Priester gefunden werden konnte. Drei Visitatoren empfahlen, einen Mönch zum Priester zu weihen, zuletzt im Dezember.

Bischof Dominique Rey von Fréjus-Toulon, ein guter Mann, war jedoch nicht bereit, die Weihen zu spenden. Was Rey als "Vorsicht" bezeichnet, nennt das Kloster Angst vor Konsequenzen. Sie wurde durch eine kürzliche Apostolische Visitation des diözesanen Priesterseminars noch verstärkt. Im Januar bestätigte Rey, dass er die Weihen nicht durchführen würde.

Das Kloster begründete die Weihen mit der außergewöhnlichen Situation der Kirche. Rey hat die Geweihten "suspendiert".

#newsJspowwjcgd


Vates
Bischof Rey hat sich nicht nur als Feigling erwiesen, sondern auch als ungerecht, indem er die gültig und rechtmäßig Geweihten "suspendiert" hat, die sich hoffentlich nicht an diese null und nichtige Willkürmaßnahme halten!
Wo wären wir hingekommen, wenn Eb Lefebvre sich genauso verhalten hätte! Sein heiliger Ungehorsam hat mehr als nur die trid. hl. Messe gerettet!
Oenipontanus
@Vates
"Sein heiliger Ungehorsam hat mehr als nur die trid. hl. Messe gerettet!"

Aha, was denn zum Beispiel?
Vates
@Oenipontanus:

"Tradidi vobis quod et accepi": Lex orandi lex credendi........ .
Oenipontanus
Zum hundertsten Mal: "Lex orandi lex credendi" ist eine moderne(!) Umformulierung des alten "legem credendi lex statuat supplicandi". Wenn Sie Latein können, werden Sie den Unterschied erkennen.
Davon abgesehen weiß ich jetzt immer noch nicht, was Lefebvre angeblich gerettet haben soll.
Vates
Quod scripsi, scripsi!
Immaculata90
Das Problem besteht darin, daß Weihen durch einen NOM-Bischof per se zweifelhaft sind, da die moderne Bischofsweihe zweifelhaft ist!
Thorn Fuchs
Hier die homepage des Klosters: Monastère Saint-Benoît
Goldfisch
Für Gutes muß man kämpfen, Belege, eventuell einen Ideenkatalog vorweisen und was weis ich noch alles ... um letztendlich doch eine Abfuhr zu erhalten. Aber wehe es geht um Schlechtes - Böses, da sind die Ohren offen, und mit zwei-drei Worten ist alles ok und Bestens und natürlich umgehend genehmigt! - Allein das sollte jedem zu Denken geben in der heutigen Zeit!
Klar Text
Merkwürdige Truppe. Englischsprachiges Kloster in Frankreich ? Weihe ausserhalb von Frankreich gegen die Entscheidung des Bischofs ? Kennt jemand die genauer ?
Thomas Meier
Hier stellen sie sich vor. Vielleicht ist das interessant für Sie! :)
fHelp Us Build A Monastery
M.RAPHAEL
Die Heilige Kirche kommt aus dem Himmel. Für die Teufel gibt es sie nicht. Sie haben es immer nur mit ihren eigenen Hassbildern zu tun, der sichtbaren „Kirche von Menschengnaden“ mit BerGOG ihrem „Papst“. Nur diese können sie schänden und pervertieren. Die Teufel, die Regenbogen Schlauberger, sind eben doof.

Das folgende können sie noch nicht mal ansatzweise verstehen. Die Wahrheit, die Seinsver…More
Die Heilige Kirche kommt aus dem Himmel. Für die Teufel gibt es sie nicht. Sie haben es immer nur mit ihren eigenen Hassbildern zu tun, der sichtbaren „Kirche von Menschengnaden“ mit BerGOG ihrem „Papst“. Nur diese können sie schänden und pervertieren. Die Teufel, die Regenbogen Schlauberger, sind eben doof.

Das folgende können sie noch nicht mal ansatzweise verstehen. Die Wahrheit, die Seinsverwandlung in das Fleisch und Blut des Herrn, muss ihnen verschlossen bleiben.

Who are the Sisters of the Society of St. Pius X
M.RAPHAEL
Wir müssen dankbar für die vielen Teufel sein, die so dumm sind, sich hier als Feinde der Kontemplation zu outen, oder die, die w/der Abtreibungsdebatte in den USA, Kirchen der Piusbruderschaft (ihr Wahrheitsbeweis) in den USA beschmieren oder einen Tabernakel stehlen. Die Teufel sind zu blöd, um aus Gründen der Tarnung auch einmal eine Regenbogen NOM oder protestantische Gemeinde anzugreifen. …More
Wir müssen dankbar für die vielen Teufel sein, die so dumm sind, sich hier als Feinde der Kontemplation zu outen, oder die, die w/der Abtreibungsdebatte in den USA, Kirchen der Piusbruderschaft (ihr Wahrheitsbeweis) in den USA beschmieren oder einen Tabernakel stehlen. Die Teufel sind zu blöd, um aus Gründen der Tarnung auch einmal eine Regenbogen NOM oder protestantische Gemeinde anzugreifen. Auch orthodox jüdische Gemeinden, die viele Werte der Heiligen Kirche teilen, bleiben außen vor. Sie greifen immer nur die Heilige Kirche selbst an. Was für ein Beweis Ihrer Heiligen Wahrheit! Teufel, ihr seid doof. Die Armee lacht. Ihr macht es ihr wirklich einfach, euch zu identifizieren und einzufangen.
Küsterlein
Die Frage ist ja, wo sind der Priester und der Diakon inkardiniert? Wenn beide in einer Gemeinschaft Diözesanen Rechts sind und der Bischof den Weihen nicht zustimmt, dann müssen sie ja irgendwo anders inkardiniert sein. Da hätte sich der römische Prälat erkundigen sollen, wen er da weiht und auf welchen Titel. Also meiner Meinung nach stimmt da etwas nicht . . .
Klaus Elmar Müller
Wieso "stimmt da etwas nicht"? Wenn das Recht von kirchlichen Autoritäten zum Unrecht missbraucht wird, ja, dann stimmt DA etwas nicht.
luxluceat
Laut Eigenangaben des Kloster war Reid im Bistum von Bischof Rey inkardiniert.
Immaculata90
@Klaus Elmar Müller Wenn man schon unbedingt dem Konzilsgedächtnisverein angehören will, dann muß man sich halt auch an dessen Spielregeln halten, die seit Bergo sehr variabel geworden sind 😂!
Klaus Elmar Müller
@Immaculata90. Wieso muss man sich an solche Regeln halten? Man kann das Konzil in teilen oder ganz akzeptieren, so und so interpretieren und dann erkennen, dass dieses Konzil keinen Novus Ordo Missae erfunden hat, sondern kirchenweit in vielen Aussagen missachtet wird. Das mag Ihnen unlogisch erscheinen. Ich meinerseits werde niemandem Inkonsequenz vorwerfen, wenn er das Richtige zu tun …More
@Immaculata90. Wieso muss man sich an solche Regeln halten? Man kann das Konzil in teilen oder ganz akzeptieren, so und so interpretieren und dann erkennen, dass dieses Konzil keinen Novus Ordo Missae erfunden hat, sondern kirchenweit in vielen Aussagen missachtet wird. Das mag Ihnen unlogisch erscheinen. Ich meinerseits werde niemandem Inkonsequenz vorwerfen, wenn er das Richtige zu tun beginnt.
luxluceat
Der hohe Prälat gehört ebenso suspendiert. Es gibt Vorwürfe gegen Reid aus seiner Zeit als Seminarist in Australien.
Immaculata90
@luxluceat Bitte hier keine dreckigen Gerüchte streuen, wenn Sie das nicht belegen können oder wollen!
Der Hofrat
die Suspension ist notwendig so etwas geht nicht sich außerhalb gegen den Willen des Bischofs geweiht werden und dann in einem von der Diözese abhängigen Kloster Prior spielen zu wollen Supension ist das mindeste Auflösung des Kloster wäre konsequent
Klaus Elmar Müller
"Suspension", "Exkommunikation", "Interdikt": Es war einmal ein Kirchenrecht, da gab es noch kein Konzil, und da meinten die Wölfe, das Kirchenrecht sei etwas Wichtiges. Aber da kam ein guter Geist und klopfte an die Wolfshöhle, der Geist des Konzils: "Das Kirchenrecht ist ein Fake, weil wir eine Liebeskirche geworden sind. Nur für die ganz dummen Schafe, die noch so glauben wie damals, als es …More
"Suspension", "Exkommunikation", "Interdikt": Es war einmal ein Kirchenrecht, da gab es noch kein Konzil, und da meinten die Wölfe, das Kirchenrecht sei etwas Wichtiges. Aber da kam ein guter Geist und klopfte an die Wolfshöhle, der Geist des Konzils: "Das Kirchenrecht ist ein Fake, weil wir eine Liebeskirche geworden sind. Nur für die ganz dummen Schafe, die noch so glauben wie damals, als es noch kein Konzil gab, für die dürft Ihr lieben Wölfe noch ein bisschen Kirchenrecht spielen." @luxluceat @Georg Gölles
Der Hofrat
@Klaus Elmar Müller ich würde eher sagen die die vorkonziliar sein werden auch so behandelt das ist pädagogisch sehr klug
Klaus Elmar Müller
@Der Hofrat Wenn die Pädagogen nicht mehr ernst genommen werden, weil sie konservative Abweichler mit Gesetzen drangsalieren und ansonsten alles tolerieren, dann ist die "Pädagogik" wirkungslos.
Cavendish
Wo ein Wille, da ein Weg! Diese uralte Erfahrung hat ihre Gültigkeit behalten.