der Logos
XXVI. KAPITEL. Vom Antichrist.
Man muß wissen, daß der Antichrist kommen muß. Nun ist zwar „jeder, der nicht bekennt, daß der Sohn Gottes im Fleische gekommen 1“ und vollkommener Gott ist und zum Gottsein hin vollkommener Mensch geworden, ein Antichrist (Widerchrist). Gleichwohl heißt besonders und vorzugsweise Antichrist der, der „am Ende der Welt 2“ kommt. Es muß also zuerst das Evangelium …More
XXVI. KAPITEL. Vom Antichrist.
Man muß wissen, daß der Antichrist kommen muß. Nun ist zwar „jeder, der nicht bekennt, daß der Sohn Gottes im Fleische gekommen 1“ und vollkommener Gott ist und zum Gottsein hin vollkommener Mensch geworden, ein Antichrist (Widerchrist). Gleichwohl heißt besonders und vorzugsweise Antichrist der, der „am Ende der Welt 2“ kommt. Es muß also zuerst das Evangelium unter allen Völkern verkündet sein, wie der Herr sagt 3, und dann wird er kommen zur Überführung der gottesfeindlichen Juden. Sprach doch zu ihnen der Herr: „Ich bin im Namen meines Vaters gekommen, aber ihr nehmt mich nicht an. Ein anderer kommt in seinem eigenen Namen, den werdet ihr annehmen 4.“ Und der Apostel: „Darum, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen, um gerettet zu werden. Und deshalb wird Gott ihnen wirkungsvollen Trug schicken, daß sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern an der Ungerechtigkeit Gefallen gehabt 5.“ Die Juden nahmen also den wirklichen Sohn Gottes, den Herrn Jesus Christus und Gott, nicht auf, den Betrüger 6 aber, der sich für Gott [S. 259] ausgibt, werden sie aufnehmen. Denn daß er sich Gott nennen wird, das sagt der Engel, der den Daniel belehrt, mit folgenden Worten: „Auf die Götter seiner Väter wird er nicht achten 7“, und der Apostel: „Niemand betöre euch auf irgendeine Weise, denn zuvor muß Abfall kommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit, der Sohn des Verderbens offenbar werden, der der Widersacher ist und sich über alles erhebt, was Gott heißt und göttlich verehrt wird, so daß er sich in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt 8“ — in den Tempel Gottes, nicht den unsrigen, sondern den alten, den jüdischen 9. Denn nicht zu uns, sondern zu den Juden wird er kommen, nicht für Christus und die Christen, weshalb er auch Widerchrist (Antichrist) heißt.
Es muß also zuerst das Evangelium unter allen Völkern verkündet sein 10, und „alsdann wird offen hervortreten der Ruchlose, dessen Ankunft in Kraft des Satans erfolgt mit jeglicher Machttat und trügerischen Zeichen und Wundern 11, mit jedem Trug der Ungerechtigkeit für die, die verloren gehen, den der Herr töten wird mit dem Worte seines Mundes und zunichte machen durch seine Wiederkunft 12“. Nicht der Teufel selbst also wird Mensch nach Art der Menschwerdung des Herrn. Das sei ferne! Nein, ein Mensch wird aus Hurerei erzeugt und empfängt die ganze Wirksamkeit des Satans. Denn Gott, der die Verkehrtheit seines künftigen Willens vorausweiß, gestattet dem Teufel, in ihm zu wohnen.
[S. 260] Erzeugt also wird er, wie gesagt, aus Hurerei und in der Verborgenheit aufgezogen, und plötzlich steht er auf und erhebt sich und herrscht. Und im Anfang seiner Herrschaft oder vielmehr Gewaltherrschaft heuchelt er Heiligkeit. Wann er aber mächtig geworden, verfolgt er die Kirche Gottes 13 und offenbart seine ganze Schlechtigkeit. Er wird kommen „mit trügerischen Zeichen und Wundern 14“, erdichteten und nicht wirklichen, und die, deren Denken eine schwache, nicht starke Grundlage hat, täuschen und vom „lebendigen Gott 15“ abtrünnig machen, „so daß womöglich auch die Auserwählten irregeführt werden 16“.
Es wird aber Henoch und Elias der Thesbiter gesandt werden 17 und „sie werden die Herzen der Väter zu den Kindern kehren 18“, d. i. die Synagoge zu unserm Herrn Jesus Christus und der Predigt der Apostel und von ihm (═ dem Antichrist) getötet werden. Und der Herr wird so vom Himmel kommen, wie ihn die heiligen Apostel in den Himmel hinauffahren sahen 19, als vollkommener Gott und vollkommener Mensch, „mit Macht und Herrlichkeit 20“, und er wird den Menschen der Gesetzlosigkeit, den Sohn des Verderbens mit dem Hauche seines Mundes töten 21. Niemand also erwarte den Herrn von der Erde, sondern vom Himmel her, wie er selbst versichert hat 22.
1: Joh. 4, 2; 2 Joh. 7.
2: Matth. 13, 40. 49; vgl. 13, 39; 24, 3; 28, 20.
3: Ebd. [Matth.] 24, 14.
4: Joh. 5, 43.
5: 2 Thess. 2, 10 ff.
6: Vgl. 2 Joh. 7.
7: Dan. 11, 37.
8: 2 Thess. 2, 3 f.
9: Diese Auffassung begegnet uns bereits bei Irenäus (Adv. haer. V, 25, 2). Allein es ist hier weder der Tempel zu Jerusalem, noch die Kirche gemeint. Paulus will sagen, der Antichrist eigne sich alle Rechte Gottes, besonders sein Heiligtum, an. Dieses wird als Tempel bezeichnet, da es zur Zeit des Apostels eine andere öffentliche Kultstätte des wahren Gottes nicht gab. Als Vorlage diente Paulus allerdings Dan. 11, 36. Vgl. auch Dan. 11, 31 f. (Steinmann, Die Briefe an die Thessalonicher und Galater, übersetzt und erklärt, Bonn 1918, S. 51, Anm. zu 2 Thess. 2, 4).
10: Matth. 24, 14.
11: Lies τέρασι [terasi] statt πέρασι [perasi].
12: 2 Thess. 2, 8. 9 f. 8.
13: 1 Kor. 15, 9; Gal. 1, 13; 1 Kor. 10, 32; 11, 16. 22; 2 Kor. 1, 1; 1 Tim. 3, 5.
14: 2 Thess. 2, 9.
15: Matth. 16, 16; 26, 63; Röm. 9, 26; 2 Kor. 3, 3; 6, 16; 1 Thess. 1, 9; 1 Tim. 3, 15; 4, 10; Hebr. 3, 12; 9, 14; 10, 31; 12, 22; Off. 7, 2.
16: Matth. 24, 24.
17: Sir. 44, 16; 48, 10; Mal. 4, 5; Matth. 17, 11; Mark. 9, 11. Auch in Off. 11, 3 ff. ist von Henoch und Elias die Rede. Auf diesen Bibelstellen fußend, vertraten altchristliche Lehrer, wie Irenäus, Tertullian, Hippolyt u. a., die Ansicht, daß Henoch und Elias am Ende der Zeit als Bußprediger erscheinen, für Christus Zeugnis ablegen und gegen den Antichrist auftreten, durch diesen aber den Martertod erleiden werden.
18: Mal. 4, 6.
19: Apg. 1, 11.
20: Luk. 21, 27.
21: 2 Thess. 2, 3. 8.
22: Matth. 25, 31; Luk. 21, 27.

Informationen
Quellenangabe
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Einleitung
Bilder Vorlage

Navigation

Erstes Buch
Zweites Buch
Drittes Buch
Viertes Buch
. . Mehr
. . X. KAPITEL. Vom Glauben.
. . XI. KAPITEL. Vom Kreuze. ...
. . XII. KAPITEL. Von der ...
. . XIII. KAPITEL. Von ...
. . XIV. KAPITEL. Vom Gesc...
. . XV. KAPITEL. Von der ...
. . XVI. KAPITEL. Von den ...
. . XVII. KAPITEL. Von ...
. . XVIII. KAPITEL. Von ...
. . XIX. KAPITEL. Gott ...
. . XX. KAPITEL. Es gibt ...
. . XXI. KAPITEL. Warum ...
. . XXII. KAPITEL. Vom ...
. . XXIII. KAPITEL. Gegen ...
. . XXIV. KAPITEL. Von ...
. . XXV. KAPITEL. Von der ...
. . XXVI. KAPITEL. Vom ...
. . XXVII. KAPITEL. Von ...

unifr.ch/…hp?abschnittnr=1691&ordnung=25
Mariens Kind
Sehr schön, sehr sachlich und sehr nüchtern dargelegt. Das gefällt mir.
der Logos
@Mariens Kind / @Winfried Daniels Vision von den vier Tieren (Stich von Matthaeus Merian, 1630)
Winfried
@der Logos @Mariens Kind
Zu der grundsätzlichen Diskussion zum Thema "Endzeit, Antichrist, Wiederkunft Christi" folgende Zitate (s.o.), bzw. Kommentare:

"Die Juden nahmen also den wirklichen Sohn Gottes, den Herrn Jesus Christus und Gott, nicht auf, den Betrüger aber, der sich für Gott ausgibt, werden sie aufnehmen."

Es sind die Juden, die den AC als den Messias annehmen werden. Die Christen…More
@der Logos @Mariens Kind
Zu der grundsätzlichen Diskussion zum Thema "Endzeit, Antichrist, Wiederkunft Christi" folgende Zitate (s.o.), bzw. Kommentare:

"Die Juden nahmen also den wirklichen Sohn Gottes, den Herrn Jesus Christus und Gott, nicht auf, den Betrüger aber, der sich für Gott ausgibt, werden sie aufnehmen."

Es sind die Juden, die den AC als den Messias annehmen werden. Die Christen spielen dabei eine andere Rolle.

"... so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt“ — in den Tempel Gottes, nicht den unsrigen, sondern den alten, den jüdischen"

Damit ist der zukünftige Tempel in Jerusalem gemeint, der noch gar nicht existiert. Wie soll also der AC bereits existieren?

"... den der Herr töten wird [d.i. der AC] mit dem Worte seines Mundes und zunichte machen durch seine Wiederkunft"

Was ist mit der Wiederkunft Christi hier gemeint? Vor der endgültigen Wiederkunft (Jüngstes Gericht) erfolgt erst noch das 1000-jährige Reich, die Freilassung Satans, die Endschlacht (Gog/Magog) etc. (Offb 20).

"Erzeugt also wird er, wie gesagt, aus Hurerei und in der Verborgenheit aufgezogen, und plötzlich steht er auf und erhebt sich und herrscht."

So beschrieben in den Visionen von A.K. Emmerich (Vater Bischof, Mutter Hure).
Mariens Kind
@Winfried Das haben Sie richtig erkannt! Bevor der Antichrist kommt, muss erst der jüdische Tempel da sein!
der Logos
DIE LETZTE STUNDE: 1Joh 2,18: "Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt,so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist."
Hos 4,6: "Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis."
2Tim 2,15: "Strebe eifrig danach, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht…More
DIE LETZTE STUNDE: 1Joh 2,18: "Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt,so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist."
Hos 4,6: "Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis."
2Tim 2,15: "Strebe eifrig danach, dich Gott als bewährt zu erweisen, als einen Arbeiter, der sich nicht zu schämen braucht, der das Wort der Wahrheit recht teilt."

AUSZUG AUS: dieletztestunde.de/index.php/kontakt-2
Mariens Kind
Bevor der in Offb 13 angekündigte Antichrist kommt, muss erst der in Offb 12 prophezeite Protestantismus verschwinden, mit dem Satan die Mutter Gottes, seine in 1 Mo 3,15 prophezeite Feindin, wegzuschwemmen versucht. Dazu kommt, dass die in Offb 17 und 18 prophezeite Sieben-Huegel-Stadt "Babylon" noch die Weltmacht bekommen muss, da sie vom Antichristen zerstört werden wird, weil Sie ihm in …More
Bevor der in Offb 13 angekündigte Antichrist kommt, muss erst der in Offb 12 prophezeite Protestantismus verschwinden, mit dem Satan die Mutter Gottes, seine in 1 Mo 3,15 prophezeite Feindin, wegzuschwemmen versucht. Dazu kommt, dass die in Offb 17 und 18 prophezeite Sieben-Huegel-Stadt "Babylon" noch die Weltmacht bekommen muss, da sie vom Antichristen zerstört werden wird, weil Sie ihm in seinen eigenen Weltmachtbestrebungen im Weg stehen wird.
Winfried
Zum Thema Antichrist:

Die Ankündigung der Zerstörung des Tempels

1 Als Jesus den Tempel verlassen hatte, wandten sich seine Jünger an ihn und wiesen ihn auf die Bauten des Tempels hin. 2 Er antwortete und sagte zu ihnen: Seht ihr das alles? Amen, ich sage euch: Kein Stein wird hier auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird.

Der Anfang der endzeitlichen Not
3 Als er auf dem Ölber…
More
Zum Thema Antichrist:

Die Ankündigung der Zerstörung des Tempels

1 Als Jesus den Tempel verlassen hatte, wandten sich seine Jünger an ihn und wiesen ihn auf die Bauten des Tempels hin. 2 Er antwortete und sagte zu ihnen: Seht ihr das alles? Amen, ich sage euch: Kein Stein wird hier auf dem andern bleiben, der nicht niedergerissen wird.

Der Anfang der endzeitlichen Not
3 Als er auf dem Ölberg saß, wandten sich die Jünger, die mit ihm allein waren, an ihn und fragten: Sag uns, wann wird das geschehen und was ist das Zeichen für deine Ankunft und das Ende der Welt? 4 Jesus antwortete und sagte zu ihnen: Gebt Acht, dass euch niemand irreführt! 5 Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin der Christus! und sie werden viele irreführen. 6 Ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Gebt Acht, lasst euch nicht erschrecken! Das muss geschehen. Es ist aber noch nicht das Ende. 7 Denn Volk wird sich gegen Volk und Reich gegen Reich erheben und an vielen Orten wird es Hungersnöte und Erdbeben geben. 8 Doch das alles ist erst der Anfang der Wehen. 9 Dann wird man euch der Not ausliefern und euch töten und ihr werdet von allen Völkern um meines Namens willen gehasst. 10 Und viele werden zu Fall kommen und einander ausliefern und einander hassen. 11 Viele falsche Propheten werden auftreten und sie werden viele irreführen. 12 Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten. 13 Wer aber bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet werden. 14 Und dieses Evangelium vom Reich wird auf der ganzen Welt verkündet werden - zum Zeugnis für alle Völker; dann erst kommt das Ende.

Vom Höhepunkt der Not
15 Wenn ihr dann am heiligen Ort den Gräuel der Verwüstung stehen seht, der durch den Propheten Daniel vorhergesagt worden ist - der Leser begreife - 16 dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen; 17 wer gerade auf dem Dach ist, soll nicht hinabsteigen, um etwas aus seinem Haus zu holen, 18 und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückkehren, um seinen Mantel zu holen. 19 Weh aber den Frauen, die in jenen Tagen schwanger sind oder ein Kind stillen! 20 Betet darum, dass eure Flucht nicht im Winter oder an einem Sabbat geschieht! 21 Denn es wird dann eine große Drangsal sein, wie es sie nie gegeben hat, vom Anfang der Welt bis heute, und wie es auch keine mehr geben wird. 22 Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, dann würde kein Mensch gerettet; doch um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden. 23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Christus! oder: Da ist er!, so glaubt es nicht! 24 Denn es wird mancher falsche Christus und mancher falsche Prophet auftreten und sie werden große Zeichen und Wunder wirken, um, wenn möglich, auch die Auserwählten irrezuführen. 25 Siehe, ich habe es euch vorausgesagt. 26 Wenn sie also zu euch sagen: Siehe, er ist in der Wüste!, so geht nicht hinaus; siehe, er ist im Innern des Hauses!, so glaubt es nicht. 27 Denn wie der Blitz im Osten aufflammt und bis zum Westen hin leuchtet, so wird die Ankunft des Menschensohnes sein. 28 Wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier.

Das Kommen des Menschensohnes
29 Sofort nach den Tagen der großen Drangsal wird die Sonne verfinstert werden und der Mond wird nicht mehr scheinen; die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.
30 Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen; dann werden alle Völker der Erde wehklagen und man wird den Menschensohn auf den Wolken des Himmels kommen sehen, mit großer Kraft und Herrlichkeit. 31 Er wird seine Engel unter lautem Posaunenschall aussenden und sie werden die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, von einem Ende des Himmels bis zum andern.

Der nahe, aber unbekannte Zeitpunkt
32 Lernt etwas aus dem Vergleich mit dem Feigenbaum! Sobald seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, erkennt ihr, dass der Sommer nahe ist. 33 So erkennt auch ihr, wenn ihr das alles seht, dass das Ende der Welt nahe ist. 34 Amen, ich sage euch: Diese Generation wird nicht vergehen, bis das alles geschieht. 35 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. 36 Doch jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater.

Die Vollendung als Moment der Entscheidung

37 Denn wie es in den Tagen des Noach war, so wird die Ankunft des Menschensohnes sein. 38 Wie die Menschen in jenen Tagen vor der Flut aßen und tranken, heirateten und sich heiraten ließen, bis zu dem Tag, an dem Noach in die Arche ging, 39 und nichts ahnten, bis die Flut hereinbrach und alle wegraffte, so wird auch die Ankunft des Menschensohnes sein. 40 Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten, einer mitgenommen und einer zurückgelassen. 41 Und von zwei Frauen, die an derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen. 42 Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt. (Mt 24, 1-42)

(Hervorhebungen von mir - Auswahl)


Absolut diskussionswürdig
der Logos
@Winfried Es ist viel zu diskutieren, worum es geht, kurz gefast gefunden: Der Kampf zwischen Licht und Finsternis Wenn die Gemeinde Jesu nicht zu jeder Zeit ihren auferstandenen Herrn vor Augen hat, verliert sie den Kurs, paßt sich der Welt an und geht in „Babylon“ unter! Die Offenbarung verdeutlicht uns wie kein anderes Buch der Bibel den Kampf zwischen Licht und Finsternis, zwischen Christus …More
@Winfried Es ist viel zu diskutieren, worum es geht, kurz gefast gefunden: Der Kampf zwischen Licht und Finsternis Wenn die Gemeinde Jesu nicht zu jeder Zeit ihren auferstandenen Herrn vor Augen hat, verliert sie den Kurs, paßt sich der Welt an und geht in „Babylon“ unter! Die Offenbarung verdeutlicht uns wie kein anderes Buch der Bibel den Kampf zwischen Licht und Finsternis, zwischen Christus und dem Antichristus. Mitten im Brennpunkt des Kampfs steht sowohl Christus, das siegreiche Lamm Gottes, als auch die Gemeinde Jesu, die lernen muß, den Versuchungen standzuhalten und zu überwinden. Die folgende Gegenüberstellung zeigt, wie der Teufel Gott in seinem Tun nachahmt.
Er „tarnt sich als Engel des Lichts“ (2.Kor 11,14), eine perfide Sache! AUS: peteruhlmann.ch/…17-18 Babylon Bibelarbeit .pdf
Winfried
@der Logos @Mariens Kind

Interessant sind für mich die Bibelstellen, in denen es heißt: Volk wird sich gegen Volk und Reich gegen Reich erheben (Mt 24,7). Dies würde bedeuten, dass es zu zahlreichen Kriegen, incl. Bürgerkriegen kommen wird. Ist das heute so?

Des Weiteren ist vom Gräuel der Verwüstung an heiliger Stätte (Mt 24,15) die Rede (Dan; 2 Thess 2). Was hat das genau zu bedeuten?

"…More
@der Logos @Mariens Kind

Interessant sind für mich die Bibelstellen, in denen es heißt: Volk wird sich gegen Volk und Reich gegen Reich erheben (Mt 24,7). Dies würde bedeuten, dass es zu zahlreichen Kriegen, incl. Bürgerkriegen kommen wird. Ist das heute so?

Des Weiteren ist vom Gräuel der Verwüstung an heiliger Stätte (Mt 24,15) die Rede (Dan; 2 Thess 2). Was hat das genau zu bedeuten?

"dann sollen die Bewohner von Judäa in die Berge fliehen"
Damit sind die Juden gemeint.

"Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen; dann werden alle Völker der Erde wehklagen und man wird den Menschensohn auf den Wolken des Himmels kommen sehen, mit großer Kraft und Herrlichkeit."
(Mt 24, 30)

Nach der in Offb angekündigten (Großen) Drangsal (Antichrist) wird am Himmel das Kreuz erscheinen - von mehreren Sehern angekündigt - danach die Wiederkunft Christi (s.o.). Wie verhält es sich aber mit dem 1000-jährigen Reich, der erneuten Freilassung Satans, dem apokalyptischen Endkampf (Gog/Magog - nicht zu verwechseln mit Armageddon [Antichrist] und der endgültigen Wiederkunft Christi (Reihenfolge)?


"Dann wird von zwei Männern, die auf dem Feld arbeiten, einer mitgenommen und einer zurückgelassen. 41 Und von zwei Frauen, die an derselben Mühle mahlen, wird eine mitgenommen und eine zurückgelassen." (Mt 24, 40-41)

Was soll das bedeuten? Ist hier die sog. Entrückung gemeint?

PS: Vielleicht können uns aber auch
@Maria Katharina, @geringstes Rädchen oder auch @Theresia Katharina weiterhelfen. 😉
Mariens Kind
@Winfried Zitat: "Wie verhält es sich aber mit dem 1000-jährigen Reich, der erneuten Freilassung Satans"

Wenn man Offb 20 genau liest, handelt es sich bei dem 1000jährigen Reich Gottes um eine Fehlinterpretation, weil nicht beachtet wird, dass dem Apostel Johannes eine Szene gezeigt wurde, nach der nur Satan eingesperrt wird, nicht auch seine Dämonen; die sind also auf der Erde noch frei. …
More
@Winfried Zitat: "Wie verhält es sich aber mit dem 1000-jährigen Reich, der erneuten Freilassung Satans"

Wenn man Offb 20 genau liest, handelt es sich bei dem 1000jährigen Reich Gottes um eine Fehlinterpretation, weil nicht beachtet wird, dass dem Apostel Johannes eine Szene gezeigt wurde, nach der nur Satan eingesperrt wird, nicht auch seine Dämonen; die sind also auf der Erde noch frei. Würden auch die Dämonen eingesperrt, so hätte das Johannes gesehen und mitgeteilt, wie er auch nach Offb 12 sah, dass nicht nur Satan auf die Erde gestürzt wurde, sondern mit ihm auch seine Dämonen. Weil also die Dämonen auf der Erde in den "1000 Jahren" frei sind, wird es kein 1000jähriges Friedensreich bzw. Reich Gottes auf Erden geben.

Man muss auch beachten, dass Satan nach Offb 20,3.7-9 für "1000 Jahre" nur deshalb eingesperrt ist, damit er in dieser Zeit die Völker nicht gegen die Kirche sammeln und sie durch die Völker verfolgen kann - nur zu diesem Zweck und keinem anderen -, was zeigt, dass die in den "1000 Jahren" freilaufenden Dämonen ohne ihn, ihren Anführer, das nicht bewerkstelligen können.

Ich bin, wie ein evangelischer Theologe, dessen Name mir leider abhanden gekommen ist und der auf der Basis der Bibel und der Kommentare der Kirchenväter ein hervorragendes fast schon katholisches Buch über den Antichrist geschrieben hat, beinahe der Meinung, dass die "1000 Jahre" mit Konstantin angebrochen sind. Jedoch sieht er die "1000 Jahre" ca. 1100 n. Chr. beendet, während ich geneigt bin, sie mit der Französischen Revolution für beendet zu betrachten; denn genau seit der Französischen Revolution werden die Völker gegen die katholische Kirche gesammelt, um sie dann, wenn die Völker gesammelt worden sind, durch die Völker zu verfolgen (Weltweite Kirchenverfolgung).

Das würde auch genau mit der traditionellen katholischen Prophetie korrespondieren, nach der es zu eben dieser weltweiten Kirchenverfolgung in nächster Zukunft kommen soll. Dazu passt auch das in Offb 20,9 prophezeite Feuer vom Himmel auf alle Völker, auf die ganze Erde. Denn genau dieser Feuerregen würde katholischen Prophezeiungen zufolge während der Dreitägigen Finsternis über die ganze Erde niedergehen. Jedoch weiß ich nicht, wie ich Vers 10 einordnen soll, wonach der Teufel um diese Zeit in das Höllenfeuer geworfen wird, in dem sich gemäß den Übersetzungen bereits der Antichrist und sein Prophet befänden. Nach diesen Übersetzungen müssten beide dann noch vor der Dreitägigen Finsternis auftreten, was aber gemäß traditioneller Prophetie nicht sein kann, weil nach dieser der Antichrist erst nach dem Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens kommen soll, also nicht vor der Dreitägigen Finsternis, die wiederum den Dritten Weltkrieg zum Abschluss bringen wird. Des Weiteren würde Satan dann zur Zeit der Dreitägigen Finsternis für immer in die Hölle kommen, was auch nicht sein kann, weil er nach Offb 12,18ff den nach der Dreitägigen Finsternis kommensollenden Antichristen erwecken wird. Diese Unstimmigkeiten scheinen also meine These, dass die "1000 Jahre" die Zeit ab Konstantin bis zur Französischen Revolution umfassen, zu widerlegen.
Winfried
@Mariens Kind
Das sehe ich anders. Die Verbannung Satans fällt natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen zusammen. Ansonsten wäre dies Unsinn. Die These des 1000-jährigen Reichs ist ebenfalls seit Augustinus umstritten. Man kann dies symbolisch, aber auch real sehen, zumal die Zahl 1000 natürlich nicht wörtlich zu nehmen ist. Nach der Hl. Schrift - und nicht nach irgendwelchen Theologen - …More
@Mariens Kind
Das sehe ich anders. Die Verbannung Satans fällt natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen zusammen. Ansonsten wäre dies Unsinn. Die These des 1000-jährigen Reichs ist ebenfalls seit Augustinus umstritten. Man kann dies symbolisch, aber auch real sehen, zumal die Zahl 1000 natürlich nicht wörtlich zu nehmen ist. Nach der Hl. Schrift - und nicht nach irgendwelchen Theologen - beginnt das 1000-jährige Reich eindeutig nach der Vernichtung des AC und der Verbannung Satans.

Das "Feuer vom Himmel", welches die Anhänger Satans (Gog/Magog) auslöschen wird, wird laut Offb erst nach der Freilassung Satans auftreten (hat mit dem "Feuerregen" in christlichen Offenbarungen - 3. Weltkrieg, 3-tägige Finsternis - nichts zu tun). Die endgültige Vernichtung Satans setzt die Verdammnis des AC und seines Propheten voraus ("Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind" - Offb 20, 10).

Des Weiteren: Der Triumph Mariens bedeutet den (End-)Sieg über den Bösen. Der 3. Weltkrieg und die sog. 3-tägige Finsternis kommen in Offb gar nicht vor. Bestenfalls in irgendwelchen Schauungen.

In Bezug auf die Ereignisse der Endzeit, welche in Mt 24 (s.o.) bereits angekündigt wurden ("Wehen"), würde ich mich an die Reihenfolge der Bibel halten. Unmittelbare Vorhersagen, wie sie z.B. von Heiligen (Pater Pio, Don Bosco etc.) getroffen wurden, sind schön und gut. Entscheiden tut aber der HERR selber.
der Logos
@Winfried Die These des 1000-jährigen Reichs ist ebenfalls seit Augustinus umstritten. Man kann dies symbolisch, Das sehe ich auch so, die Zahl 1000 ist nur SYMBOLISCH.
Mariens Kind
@Winfried Zitat: "Das sehe ich anders. Die Verbannung Satans fällt natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen zusammen."

Dass "die Verbannung Satans natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen" zusammenfiele, sagen Sie und sagen auch viele andere Katholiken und noch mehr Protestanten, steht aber nicht in der Offenbarung. Das ist von Ihrer und von protestantischer Seite eine Hinzufügung…More
@Winfried Zitat: "Das sehe ich anders. Die Verbannung Satans fällt natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen zusammen."

Dass "die Verbannung Satans natürlich mit der Verbannung all seiner Dämonen" zusammenfiele, sagen Sie und sagen auch viele andere Katholiken und noch mehr Protestanten, steht aber nicht in der Offenbarung. Das ist von Ihrer und von protestantischer Seite eine Hinzufügung zur Offenbarung, die gemäß Offb 22,10 unbedingt vermieden werden sollte:

"Ich bezeuge jedem, der die prophetischen Worte dieses Buches hört: Wenn einer ihnen etwas hinzufügt, über den wird Gott all die Plagen bringen, von denen geschrieben ist in diesem Buche."

Also, Vorsicht!

Dass sich die "1000 Jahre" mit der Zeit ab Konstantin bis zur Französischen Revolution erfüllt hätten, wies ich ja selbst zurück, weil das den biblischen Angaben Offb 20,10 wiederspricht. Ursprünglich war das meine Deutung, die ich aber wegen Offb 20,10 wieder von mir weisen musste.

Nach den Prophezeiungen der Muttergottes in Kerizinen kommt der Triumph des Unbefleckten Herzens unmittelbar nach einem vierten Weltkrieg. Dieser Triumph würde bis zum Ende der Zeiten dauern, was besagt, dass mit dem dann anbrechenden Ende der Zeiten ein großer Abfall kommt.
der Logos
Das hört sich seltsam an: Nach den Prophezeiungen der Muttergottes in Kerizinen kommt der Triumph des Unbefleckten Herzens unmittelbar nach einem vierten Weltkrieg.
Mariens Kind
@der Logos Natürlich, weil man in sonstigen Prophezeiungen nichts direkt von einem vierten Weltkrieg liest. Deshalb erscheint das seltsam. Ist es aber nicht, wenn man sich daran erinnert, dass die Muttergottes in ihrer Großen Botschaft von La Salette ebenfalls auf einen vierten Weltkrieg hindeutet, wenn sie darin sagt:

"Dieser Friede unter den Menschen wird aber nicht von langer Dauer sein."

More
@der Logos Natürlich, weil man in sonstigen Prophezeiungen nichts direkt von einem vierten Weltkrieg liest. Deshalb erscheint das seltsam. Ist es aber nicht, wenn man sich daran erinnert, dass die Muttergottes in ihrer Großen Botschaft von La Salette ebenfalls auf einen vierten Weltkrieg hindeutet, wenn sie darin sagt:

"Dieser Friede unter den Menschen wird aber nicht von langer Dauer sein."

Nach nur 25 Jahren soll dieser Frieden unter den Menschen beendet werden, wie es weiter heißt.

Das korrespondiert wiederum mit ihrer Prophetie in Kerizinen, wonach die Friedenszzeit zwischen WK3 und Wk4 nur kurz sein würde.

Ich habe vor einigen Monaten eine Zusammenschau der Prophezeiungen von Kerizinen erstellt. Dort kann man sich darüber einen Überblick verschaffen: katholischpur.xobor.de/…ngen-Mariens-in-Kerizinen.html
der Logos
@Mariens Kind Danke für die Information. 😉
Mariens Kind
Gerne, lieber @der Logos !
Winfried
@Mariens Kind
Ich bleibe dabei. Die Verbannung Satans ist mit der Verbannung aller seiner Dämonen identisch. Anders macht dies keinen Sinn. Wie soll ein 1000-jähriges Reich des Friedens, dazu noch unter dem Vorsitz Christi, existieren, wenn es in Bezug auf die Verführer (Dämonen) so weiter geht, wie bisher? Bei den Schauungen bestimmter Personen, die die Hölle betreffen, befindet sich Satan …More
@Mariens Kind
Ich bleibe dabei. Die Verbannung Satans ist mit der Verbannung aller seiner Dämonen identisch. Anders macht dies keinen Sinn. Wie soll ein 1000-jähriges Reich des Friedens, dazu noch unter dem Vorsitz Christi, existieren, wenn es in Bezug auf die Verführer (Dämonen) so weiter geht, wie bisher? Bei den Schauungen bestimmter Personen, die die Hölle betreffen, befindet sich Satan einmal in der Hölle (Verbannung), dann wieder auf der Erde ("geht umher wie ein brüllender Löwe ..."). Von daher gesehen gehen da schon die Meinungen auseinander. Die Gottesmutter selber spricht gerade in neuerer Zeit von der zunehmenden Gefährlichkeit des Teufels. Bei fast allen maßgebenden Exorzismen tritt Luzifer (Klingenberg etc.) auf (wobei dies meiner Meinung nach nicht wirklich zutrifft). Es stellt sich also jetzt schon die Frage, was es mit der "Verbannung" Satans (Hölle, Erde) auf sich hat.

Nach Gen 3,15 wird es die Gottesmutter, bzw. Jesus Christus sein, welche(r) der Schlange quasi den Kopf zertritt. Dies wird für ihn die denkbar schlimmste Strafe (Demütigung) sein, wenn eine Frau, also ein Geschöpf, ihn vor all seinen Anhängern demütigen wird.
Mariens Kind
Jeder darf natürlich bei seinen Standpunkten bleiben, aber ob das in der Bibel steht, oder ob man sich das selber so denkt, ist eine andere Sache.

Im Zusammenhang mit Offb 20,3.7-9 liegt die in Offb 20,5-6 erwähnte Herrschaft Christi und seiner Märtyrer lediglich darin, dass die Kirche auf Erden vor den Völkern sicher ist und gedeihen kann, woraus man dann nicht schließen kann, dass die Dämonen,…More
Jeder darf natürlich bei seinen Standpunkten bleiben, aber ob das in der Bibel steht, oder ob man sich das selber so denkt, ist eine andere Sache.

Im Zusammenhang mit Offb 20,3.7-9 liegt die in Offb 20,5-6 erwähnte Herrschaft Christi und seiner Märtyrer lediglich darin, dass die Kirche auf Erden vor den Völkern sicher ist und gedeihen kann, woraus man dann nicht schließen kann, dass die Dämonen, wie ihr Anführer, auch verbannt wären, was sie nicht sind, da Johannes deren Verbannung dann ebenfalls gesehen hätte, wie er auch deren Sturz auf die Erde in Offb 12 gesehen hat.
Romani
Hier die Worte Jesu: dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2010/0010.htm

521. Der Antichrist wird behaupten, dass er Ich, Jesus Christus, sei.
Sonntag, 12. August 2012, 18:00 Uhr

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0521.htm
608. Die Erde wird vor Schmerz stöhnen, während der Antichrist sein Erscheinen in der Öffentlichkeit vorbereitet.
Montag, 5. November 2012, 18:50 Uhr

dasbuchderwahrh…More
Hier die Worte Jesu: dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2010/0010.htm

521. Der Antichrist wird behaupten, dass er Ich, Jesus Christus, sei.
Sonntag, 12. August 2012, 18:00 Uhr

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0521.htm
608. Die Erde wird vor Schmerz stöhnen, während der Antichrist sein Erscheinen in der Öffentlichkeit vorbereitet.
Montag, 5. November 2012, 18:50 Uhr

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2012/0608.htm

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0779.htm

dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0874.htm

874. Gott der Vater: Der Antichrist ist nun bereit, sich zu offenbaren.
Mittwoch, 7. August 2013, 18:50 Uhr

dasbuchderwahrheit.de
der Logos
@Romani Glauben Sie dem Buch der Wahrheit? ZITIERT: Beim Antichristen handelt es sich laut Bibel nicht um einen Geist, Zombie oder ähnliches Irreales, sondern um einen Menschen. Wir werden ihn nur dann erkennen, wenn wir uns auf den nüchternen Befund der Bibel zurückziehen.
youtube.com/…annel/UCB1crSIvC4hkLBIUcs1RInA
Romani
"Glauben Sie dem Buch der Wahrheit?"-Ja, das BdW ist das was in Daniel 10.21 prophezeit wurde. Nur Christus kann die Inhalte der Endzeitprophetie wie in Daniel und der Johannesoffenbarung erklären. So ist das BuchderWahrheit Heilige Schrift.
der Logos
@Romani Entschuldige, bin ein "ungläubiger"Thomas, weil: 1 Joh. DER GEIST DER WAHRHEIT UND DER GEIST DER LÜGE
4.1 Liebe Freunde, glaubt nicht jedem, der behauptet, seine Botschaft sei ihm von Gottes Geist eingegeben, sondern prüft, ob das, was er sagt, wirklich von Gott kommt. Denn in dieser Welt verbreiten jetzt zahlreiche Lügenpropheten ihre falschen Lehren.
der Logos
Das Buch des Lebens 1. Bücher der himmlischen Bibliothek Die Bücher der Werke der Menschen ---> AUSZUG: 3.Schlussfolgerungen - Gott liebt alle Menschen und möchte das Leben für jeden einzelnen von ihnen (1Tim 2,4; 2Pet 3,9). Deshalb schrieb er alle Menschen zur Zeit der Erschaffung der Welt („von Grundlegung der Welt an“) in das Buch des Lebens ein. Durch den Sündenfall kam jedoch das Verhängni…More
Das Buch des Lebens 1. Bücher der himmlischen Bibliothek Die Bücher der Werke der Menschen ---> AUSZUG: 3.Schlussfolgerungen - Gott liebt alle Menschen und möchte das Leben für jeden einzelnen von ihnen (1Tim 2,4; 2Pet 3,9). Deshalb schrieb er alle Menschen zur Zeit der Erschaffung der Welt („von Grundlegung der Welt an“) in das Buch des Lebens ein. Durch den Sündenfall kam jedoch das Verhängnis des Todes: „Der Lohn der Sünde ist der Tod“ (Röm 6,23). Der stellvertretende Tod des Herrn Jesus als Lamm Gottes brachte aber die Lösung: „... die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn“ (Röm 6,23). Jeder Mensch, der im Mutterleib gebildet wird, steht bereits im Lebensbuch. Er wurde ja schon von Grundlegung der Welt an dort eingetragen. Wenn er jedoch in seinem Leben Gottes Angebot zur Vergebung seiner Sünden nicht in Anspruch nimmt, wird er nach Ablauf seiner Gnadenzeit aus dem Buch des Lebens getilgt. Die Gnadenzeit für den einzelnen Menschen läuft spätestens mit seinem Tod ab (vgl. Mark 2,10; Heb 9,27; 2Mos 9,12). Beim letzten Gericht vor dem grossen, weissen Thron wird den Verlorenen mit dem Buch des Lebens deklariert werden: Gott wollte euch das Leben geben, ihr aber habt es von euch gewiesen...
rogerliebi.ch/…ds/bst-das_buch_des_lebens.pdf
Mariens Kind
@Romani Ich glaube nicht, dass Sie dem BdW glauben, denn dort heißt es in einer sog. "Botschaft" vom 1.9.2013:

"Ich wählte zwölf einfache Männer, ungebildet und unkundig der Heiligen Schrift, arme Fischer."

Ich bin mir ganz sicher, dass Sie das nicht glauben, sondern das, was die Bibel sagt, nämlich, dass einer der 12 Jünger, Matthäus, nicht Fischer, sondern Zöllner war.

Somit sind Sie kein …More
@Romani Ich glaube nicht, dass Sie dem BdW glauben, denn dort heißt es in einer sog. "Botschaft" vom 1.9.2013:

"Ich wählte zwölf einfache Männer, ungebildet und unkundig der Heiligen Schrift, arme Fischer."

Ich bin mir ganz sicher, dass Sie das nicht glauben, sondern das, was die Bibel sagt, nämlich, dass einer der 12 Jünger, Matthäus, nicht Fischer, sondern Zöllner war.

Somit sind Sie kein BdW-Liebhaber! Vielmehr picken Sie sich aus dem BdW nur das heraus, was Ihnen selbst in den Kram passt!

Und schon allein aufgrund des obigen Irrtums ist das BdW nicht himmlischen Ursprungs und somit nicht das im Danielbuch erwähnte Buch der Wahrheit!
elisabethvonthüringen
@Maria Katharina Ich denke eher, das wird in wenigen Monaten sein, wenn die Abbrucharbeiten mittels P(l)andemie weiter so rasant fortschreiten!
Maria Katharina
In wenigen Jahren wird die ganze Welt wissen, wer er ist.
viatorem
Dann nutzt es auch nichts mehr, dann hat er sein Ziel erreicht.

Er muss schon da sein und er ist wohl im Kapital beheimatet.
Die Menschheit wird immer irrsinniger und fällt jeglicher Konsumverführung zum Opfer , vom Kind, bis zum Greis .
Der Preis dafür ist hoch, zum Teil sogar mörderisch hoch (siehe z.Bp. Abtreibungen aus Eigennutz, Entsorgung der alten Väter und Mütter in Altengefängnisse , …More
Dann nutzt es auch nichts mehr, dann hat er sein Ziel erreicht.

Er muss schon da sein und er ist wohl im Kapital beheimatet.
Die Menschheit wird immer irrsinniger und fällt jeglicher Konsumverführung zum Opfer , vom Kind, bis zum Greis .
Der Preis dafür ist hoch, zum Teil sogar mörderisch hoch (siehe z.Bp. Abtreibungen aus Eigennutz, Entsorgung der alten Väter und Mütter in Altengefängnisse , ebenfalls aus Eigennutz etc.)
ew-g
Was bringen diese Spekulationen? Vermehren sie den Glauben, stärken sie die Hoffnung, entzünden sie die Liebe?
viatorem
@ew-g
Keines von allem von Ihnen aufgezeigten.

Dennoch eine Vermehrung des Glaubens , eine Stärkung der Hoffnung und die Liebe, können sich nur wieder neu entwickeln, wenn die Verführungen und seelenmörderischen , sehr erfolgreichen "Aktionen" des Antichristen erkannt werden. Da bleiben nur Spekulationen, denn entweder ist er noch nicht da ,oder er hat schon fast sein Ziel erreicht, wenn man …More
@ew-g
Keines von allem von Ihnen aufgezeigten.

Dennoch eine Vermehrung des Glaubens , eine Stärkung der Hoffnung und die Liebe, können sich nur wieder neu entwickeln, wenn die Verführungen und seelenmörderischen , sehr erfolgreichen "Aktionen" des Antichristen erkannt werden. Da bleiben nur Spekulationen, denn entweder ist er noch nicht da ,oder er hat schon fast sein Ziel erreicht, wenn man sich so in der Welt umsieht.
Ich denke ja immer noch , er war schon lange da ( er wird auftreten wie Christus) ! und hat sein Reich gut aufgestellt.

Aber Sie haben recht, Die Liebe darf nicht untergehen, sie möge sich immer wieder neu entzünden, denn dann ist auch Hoffnung und Glauben unter den Menschen.
Auch wenn alles aussichtslos erscheint.
der Logos
BILD:
Kap. 34 - Wer ist der Antichrist - Charakter und Ausprägung des Antichristen Achim Klein
Im Internet kursieren jede Menge Clips über den Antichristen, der eine mystisch-okkulte, blass-häutige, fast schon zombiehafte Figur sein soll. Die Bibel zeichnet den Antichristen anders. Sie zeigt ihn als einen politischen Endzeitherrscher, der seine Macht und seine Kraft vom Teufel erhält, der ihn …More
BILD:
Kap. 34 - Wer ist der Antichrist - Charakter und Ausprägung des Antichristen Achim Klein
Im Internet kursieren jede Menge Clips über den Antichristen, der eine mystisch-okkulte, blass-häutige, fast schon zombiehafte Figur sein soll. Die Bibel zeichnet den Antichristen anders. Sie zeigt ihn als einen politischen Endzeitherrscher, der seine Macht und seine Kraft vom Teufel erhält, der ihn bevollmächtigt. Insofern ist er ein okkult-satanisch beherrschter Mensch. Solche Menschen sind auch heute schon in der Filmbranche, der Wirtschaft und der Politik zu finden. Aber das ist ein anderes Thema. Beim Antichristen handelt es sich laut Bibel nicht um einen Geist, Zombie oder ähnliches Irreales, sondern um einen Menschen. Wir werden ihn nur dann erkennen, wenn wir uns auf den nüchternen Befund der Bibel zurückziehen. Vorliegender clip ist eine Bestandsaufnahme von Aussagen der Hl. Schrift über den Antichristen und zugleich eine Zusammenfassung dessen, was wir bislang zu dem Thema zusammengetragen haben. Vielen Dank Euch allen für's Einschalten!