Clicks1.7K
de.news
11

Wir übertragen während der Kartage eine Live Volksmission – von Pater Franz Schmidberger

Am Samstag Sitientes, hätte im Seminar in Ecône wie auch hier in Zaitzkofen die Subdiakonatsweihe stattfinden sollen. Sie musste wegen der Coronavirus Krise ausfallen.

Jetzt stellt sich die Frage, wie es mit der Priesterweihe am 27. Juni steht. Werden wir sie feiern können? Dann wird auch die Subdiakonatsweihe auf diesen Tag gelegt, die Diakonatsweihe wohl auf den Herbst.

Aber zur jetzigen Stunde ist fast alles Spekulation. Niemand kann mit Sicherheit die Zukunft voraussagen.

Im Seminar geht der Unterricht wie üblich bis zum Palmsonntag weiter, dann folgen die Einkehrtage der Karwoche für die Seminaristen.

Machen wir uns diese Zeit der Epidemie zu Nutzen für das Studium und für unsere Heiligung! Prüfungen sind immer Gnadenzeiten.

Die Video-Übertragungen unserer Gottesdienste schenken den Menschen wenigstens einigermaßen Trost und Mut, unsere Anstrengungen scheinen sich zu lohnen.

Dagegen wurden die Männerexerzitien in der Osterwoche abgesagt, weil die geistlichen Übungen des hl. Ignatius eine ganz eigene Atmosphäre mit dem persönlichen Kontakt zum Exerzitienprediger beinhalten, der wesentlich ist.

Wir gedenken stattdessen in der Karwoche Vorträge live, vergleichbar einer Volksmission, zu übertragen mit zwei Vorträgen am Tag. Beginn am Palmsonntag um 18.00 Uhr.

Montag der Karwoche bis Samstag einschließlich Vortrag um 10.00 und 15.30 Uhr, am Karfreitag um 10.00 und 14.00 Uhr.

Am Ostersonntag kein Vortrag, aber Abschluss am Ostermontag, 13. April mit den Vorträgen um 10.00 und 15.30 Uhr.

Der Text ist der Montagsaussendung vom 30. März entnommen.
michael7
Die Corona-Epidemie hat natürlich auch Vorteile: Praktisch alles um uns herum ist viel ruhiger geworden, so dass wir uns schon dadurch in einer Art "Exerzitien" oder Besinnungstagen befinden! 😇
Tina 13
🙏🙏🙏
sudetus
stimmt niclass !
Ratzi
Maria Katharina
Nur Panikmache ist es ganz sicher nicht. Da steckt ein böser - abgrundböser - Plan dahinter. Die Panik wird natürlich bewusst geschürt und dass hier nicht alles glaubhaft ist, liegt sowieso auf der Hand. Endziel ist die totale Kontrolle sowie Dezimierung der Bevölkerung. Ein uralter Plan der Illuminati, der sich jetzt umsetzt und viele laufen blind ins Netz, weil sie durch den Glauben kaum mehr …More
Nur Panikmache ist es ganz sicher nicht. Da steckt ein böser - abgrundböser - Plan dahinter. Die Panik wird natürlich bewusst geschürt und dass hier nicht alles glaubhaft ist, liegt sowieso auf der Hand. Endziel ist die totale Kontrolle sowie Dezimierung der Bevölkerung. Ein uralter Plan der Illuminati, der sich jetzt umsetzt und viele laufen blind ins Netz, weil sie durch den Glauben kaum mehr gerüstet und geschützt sind!!!
Es werden nach dieser Seuche andere - schlimmere - kommen.
Was dann? Wenn man kein Gottvertrauen und keine Führung durch den HERRN hat?
Antwort: Man läuft dem Widersacher in sein geschickt ausgelegtes Netzt. Und das auch noch freiwillig und mit begeisteter Zustimmung!!!. Weil der Mensch die Führung durch den HERRN verloren hat! Man hört die leise Stimme des HERRN nicht mehr!
Goldfisch
Stimmt! NUR Panikmache ist das nicht. Und sicher kommt noch was, aber durch die Panik hat keiner Zeit, sich um andere Sachen zu kümmern, man ist mit den täglich neu auferlegten Prügeln, die sie einem vor die Füße werfen, so sehr beschäftigt, daß man das was im Hintergrund abläuft einfach nicht wahrnimmt. Die Antenne ist anderweitig ausgerichtet - daher: Gebet, viel, ja sehr viel Gebet für unse…More
Stimmt! NUR Panikmache ist das nicht. Und sicher kommt noch was, aber durch die Panik hat keiner Zeit, sich um andere Sachen zu kümmern, man ist mit den täglich neu auferlegten Prügeln, die sie einem vor die Füße werfen, so sehr beschäftigt, daß man das was im Hintergrund abläuft einfach nicht wahrnimmt. Die Antenne ist anderweitig ausgerichtet - daher: Gebet, viel, ja sehr viel Gebet für unsere Heimat und für die Feinde!!!
Libertas Ecclesiae
Gab es da nicht ein Mädel aus Schweden, die wollte, dass wir in Panik geraten???
niclaas
P. Schmidberger empfiehlt, diese Zeit der Epidemie für das Studium und für unsere Heiligung zu nutzen. Das ist ja schön fromm gedeutet, geradezu pietistisch – aber angesichts der ungerechtfertigten staatlichen Repressionen wären Praxismodelle für den Zugang zu Meßopfer und Sakramenten dringlicher!
Theresia Katharina
Stimmt, aber die lassen sich im Moment nicht umsetzen wegen der staatlichen Kontrolle.
Lutrina
So hat Corona auch was Gutes: die Vorträge/Volksmission hätte es ohne das Virus wahrscheinlich nicht gegeben. 😇