Athanasius Schneider: Wie „Krise der Finsternis“ überwunden werden kann
Quelle
die-tagespost.de/…-finsternis-ueberwunden-werden-kann;art4874,219924
Carlus

Athanasius Schneider: Wie „Krise der Finsternis“ überwunden werden kann

Mehr als jemals zuvor müssten die Menschen aufhören zu schweigen, meint Weihbischof Athanasius Schneider. Foto: IN Der 1961 in Kirgisistan während …
Gast6 shares this
2623
Weihbischof Schneider meint, dass wir beginnen sollten, das „Licht des gesunden Menschenverstandes“ einzubringen. Denn die „Eliten“ seien oftmals „von der Realität entkoppelt“ und ließen den „gesunden Menschenverstand“ vermissen.
philipp Neri
Für die Hoffnung gebende Ausführungen fällt mir nur ein: Vergelt´s Gott!
Mir vsjem
Die Krise der Finsternis kann nur durch Erfüllung der Botschaft von Fatima überwunden werden.
"Mehr als jemals zuvor müssten die Menschen aufhören zu schweigen, meint Weihbischof Athanasius Schneider."
Aufhören zu schweigen, dass es sich bei den Konzilspäpsten um wahre Päpste der Katholischen Kirche handelt! Der Triumph wird vor der Weihe Russlands nicht kommen! Was haben "Grenzen der päpstlich…More
Die Krise der Finsternis kann nur durch Erfüllung der Botschaft von Fatima überwunden werden.
"Mehr als jemals zuvor müssten die Menschen aufhören zu schweigen, meint Weihbischof Athanasius Schneider."
Aufhören zu schweigen, dass es sich bei den Konzilspäpsten um wahre Päpste der Katholischen Kirche handelt! Der Triumph wird vor der Weihe Russlands nicht kommen! Was haben "Grenzen der päpstlichen Macht sowie die Krise der katholischen Lehre" mit der Katholischen Kirche zu tun, der einzigen Arche des Heiles, der Säule und Grundfeste der WAHRHEIT?

"Mut zur Gerechtigkeit" bedeutet nichts anderes, als jene mit dem BANN zu belegen, die gegen die RECHTE GOTTES stehen.
"Ein Bündnis zwischen allen Menschen guten Willens – katholisch oder nicht – ist nötig, um eine Kultur des gesunden Menschenverstandes aufzubauen" wird wenig helfen. Menschen, die den Bund mit GOTT gebrochen haben, die ihren Schöpfer ablehnen, können nichts aufbauen und können somit nicht einmal den gesunden Menschenverstand einschalten, denn dieser basiert dann immer noch auf der Ebene der Ungerechtigkeit.
Wenn der "Heilige Stuhl" unbesetzt ist, wer soll dann die "Menschen guten Willens" bündeln? Zum Wiederherstellen der fundamentalen Werte reicht eben der Mensch guten Willens nicht mehr aus.
Schuld an allem sind Schneider's "Geistliche Väter" - "Nachfolger des heiligen Petrus". Nur wenig hat GOTT durch Maria in Fatima verlangt und sehr sehr viel dafür versprochen. Welcher "Geistliche Vater" in Rom hat sich darum geschert?
Jan Kanty Lipski
Die "Menschen" schweigen ja nicht, die Bischöfe, Priester und Kardinäle schweigen.