Marcus, der mit dem C
Eine Subdalmatik ist nichts anderes als eine Dalmatik. Die Besonderheit ist, daß diese speziell für den Pontifikalritus gefertigt ist um unter (sub-) der Kasel getragen zu werden. D. h. sie ist aus leichterem Stoff und weist Verzierungen nur an den Ärmeln und Rändern des Gewandes auf, die unter der Kasel hervorragen. Die Dalmatik für den Diakon weist die Verzierungen entsprechend überall auf, …More
Eine Subdalmatik ist nichts anderes als eine Dalmatik. Die Besonderheit ist, daß diese speziell für den Pontifikalritus gefertigt ist um unter (sub-) der Kasel getragen zu werden. D. h. sie ist aus leichterem Stoff und weist Verzierungen nur an den Ärmeln und Rändern des Gewandes auf, die unter der Kasel hervorragen. Die Dalmatik für den Diakon weist die Verzierungen entsprechend überall auf, da sie in diesem Fall das Obergewand ist.

Bedenkt man, was ein Bischof im alten Usus trug:
Soutane
Rochett
Mozetta
Amikt
Albe
Zingulum
Manipel
Stola
Sub-Tunizella
Sub-Dalmatik
Kasel
evtl gar noch das Rationale darüber

dann wäre ein normal dickes Gewand für untendrunter ein Mordversuch am Bischof in südlicheren Ländern im Sommer gewesen.

Im neuen Usus gibt es logischerweise keine Sub-Tunizella mehr, weil liturgisch kein Subdiakon mehr vorgesehen ist. Aber gerade bei Weihen ist der Gebrauch der Subdalmatik vorgesehen, weil hier der Bischof von seiner vollständigen Weihegewalt Gebrauch macht.
Alfredo Ottaviani
Die Subdalmatik oder Pontifikaldalmatik ist vom aktuellen Caeremoniale Episcoporum von 1984 als Möglichkeit vorgesehen. Bei der Bischofsweihe ist der Erwählte allerdings verpflichtet, diese zu tragen!

Auch die Cappa Magna ist heute noch möglich nach geltendem liturgischem Recht, allerdings ohne Hermelin.
Gregorius
Für das Pontifikalamt im alten Ritus " Vor Beginn liegen auf der Mensa, falls der Bischof sich am Thron ankleidet, die Pontifikalgewänder: Meßgewand, Dalmatika, Tunizella, (Manipel), Stola, Zingulum, Albe, Humerale. So ist es in einem Buch aus dem Jahre 1922 mit dem Titel: Rubrizistik oder Ritus des katholischen Gottesdienstes nachzulesen. Also keine Subdalmatik sondern Tunizella und Dalmatik …More
Für das Pontifikalamt im alten Ritus " Vor Beginn liegen auf der Mensa, falls der Bischof sich am Thron ankleidet, die Pontifikalgewänder: Meßgewand, Dalmatika, Tunizella, (Manipel), Stola, Zingulum, Albe, Humerale. So ist es in einem Buch aus dem Jahre 1922 mit dem Titel: Rubrizistik oder Ritus des katholischen Gottesdienstes nachzulesen. Also keine Subdalmatik sondern Tunizella und Dalmatik gehörten zu den Paramenten, die der Bischof getragen hat.
UNITATE!
PS:

zum Thema Kardinal Marx der angeblich oberliberale:

Kardinal Reinhard Marx zum Kommunionempfang

Ein echter Wendehals ist der Bischof von Essen-unter Benedikt der möchtegern tradi jetzt der ober-dialog-Bischof.

Was Marx an Druck aus München und vor allem den liberalen Mitbrüdern aushalten muss möchte ich keinem wünschen. Die alte liberale Riege will noch einmal alle Geschütze …More
PS:

zum Thema Kardinal Marx der angeblich oberliberale:

Kardinal Reinhard Marx zum Kommunionempfang

Ein echter Wendehals ist der Bischof von Essen-unter Benedikt der möchtegern tradi jetzt der ober-dialog-Bischof.

Was Marx an Druck aus München und vor allem den liberalen Mitbrüdern aushalten muss möchte ich keinem wünschen. Die alte liberale Riege will noch einmal alle Geschütze auffahren bevor sie ad acta gelegt wird.
UNITATE!
@Laudate

Ob es im NOM vorgesehen ist muss man dem aktuellen Pontifikale Romanum entnehmen.

Aber auch lange vor Ratzinger trugen es viele vor allem auch in Italien unter barocken Kaseln-sogar Kardinal Marini. Im NOM ist es eher unüblich sie unter gotischen/modernen Kaseln zu tragen. Viele machen es unter barocken Kaseln aus optischen Gründen-obwohl bei der Privatmesse eines Bischofs auch …More
@Laudate

Ob es im NOM vorgesehen ist muss man dem aktuellen Pontifikale Romanum entnehmen.

Aber auch lange vor Ratzinger trugen es viele vor allem auch in Italien unter barocken Kaseln-sogar Kardinal Marini. Im NOM ist es eher unüblich sie unter gotischen/modernen Kaseln zu tragen. Viele machen es unter barocken Kaseln aus optischen Gründen-obwohl bei der Privatmesse eines Bischofs auch keine Subdalmatik getragen wird im Alten Ritus.

Dafür gibt es sehr liturgisch-konservative deutsche bischöfe wie hanke, burger und schwaderlapp die nie die subdalmatik tragen: einer sagte mal: es ist mir zu eng drunter^^

Also einfach in WirrWarr in der heutigen Liturgie.
One more comment from UNITATE!
UNITATE!
2015:

www.priesterseminar-muenchen.de/2015/priesterweihe-2015/

2014:

www.priesterseminar-muenchen.de/…/priesterweihe-2…

Mir ist es aber erst jetzt das erste mal aufgefallen. Eigentlich gehört die Dalmatik auch zugeschnürt aber....

Ein anderer liberalerer deutscher Bischof trug im Hochsommer mal eine echte Dalmatik als Subdalmatik-das war vielleicht heiß drunter^^
Tiberias Magnus
Stammt das Marx-Foto nicht zufällig vom Habsburg-Requiem welches in München gehalten ward?

Infolge dessen dürfte das wohl nur als ein "Zufall durch Anlass" gewertet werden.