Clicks2.5K
de.news
20

Athen: Franziskus projiziert seine Sünden auf Päpste der Vergangenheit

Während eines Treffens mit griechisch-orthodoxen Vertretern am 4. Dezember in Athen beschuldigte Franziskus seine Vorgänger, zur Spaltung mit den Orthodoxen beigetragen zu haben.

Ein weinerlicher Franziskus räumte ein, dass "Handlungen und Entscheidungen, die wenig oder gar nichts mit Jesus und dem Evangelium zu tun hatten, sondern stattdessen von einem Durst nach Vorteil und Macht geprägt waren, unsere Gemeinschaft ernsthaft geschwächt haben."

Passenderweise sprach er in der Wir-Form (Pluralis majestatis), welche die Päpste anstelle des "Ich" verwenden, und behauptete, dass "wir zulassen, dass die Fruchtbarkeit durch Spaltung beeinträchtigt wird." Genau das tut Franziskus mit Traditionis Custodes.

Deshalb hielt er es für notwendig, "Gott und unsere Brüder und Schwestern erneut um Vergebung für die Fehler zu bitten, die viele Katholiken [= Franziskus eingeschlossen] begangen haben".

Bei der Duldung von Verbrechen gegen den Glauben, die unter seiner persönlichen Verantwortung geschehen, verwendet Franziskus dagegen das Mantra "Du sollst nicht urteilen."

#newsDedwtlgcky

Goldfisch
Ein weinerlicher Franziskus räumte ein, dass "Handlungen und Entscheidungen, die wenig oder gar nichts mit Jesus und dem Evangelium zu tun hatten, sondern stattdessen von einem Durst nach Vorteil und Macht geprägt waren, unsere Gemeinschaft ernsthaft geschwächt haben." >> Nachdem er weder Anstand noch Charakter hat, projiziert er sein Tun auf andere und steckt ihnen seine korrupten Machenschafte…More
Ein weinerlicher Franziskus räumte ein, dass "Handlungen und Entscheidungen, die wenig oder gar nichts mit Jesus und dem Evangelium zu tun hatten, sondern stattdessen von einem Durst nach Vorteil und Macht geprägt waren, unsere Gemeinschaft ernsthaft geschwächt haben." >> Nachdem er weder Anstand noch Charakter hat, projiziert er sein Tun auf andere und steckt ihnen seine korrupten Machenschaften in die Schuh. Typisch!!! ... und hofft, daß ihm wer diese Nummer abnimmt!
Deshalb hielt er es für notwendig, "Gott und unsere Brüder und Schwestern erneut um Vergebung für die Fehler zu bitten, die viele Katholiken [= Franziskus eingeschlossen] begangen haben". >> NEIN, Franziskus nicht eingeshclossen, denn ER IST KEIN KATHOLIK!!! oder glaubt allen Ernstes noch jemand, daß es sich bei dem Thronbesetzer um einen Katholik handelt???
alfredus
In den kirchlichen Köpfen spukt immer noch Luthers Geist herum, dass beweisen auch unsere Oberhirten, die in Luther ihren Lehrer erkannt haben ... ! Gott sei Dank, dass das Kirchenvolk da nicht mitmacht ! So ist es auch kein Wunder, dass sich in Rom eine Statue dieses Ungeistes von Luther befindet ! Davon ist natürlich Franziskus sehr begeistert, denn die Katholiken sind Pharisäer für ihn, aber …More
In den kirchlichen Köpfen spukt immer noch Luthers Geist herum, dass beweisen auch unsere Oberhirten, die in Luther ihren Lehrer erkannt haben ... ! Gott sei Dank, dass das Kirchenvolk da nicht mitmacht ! So ist es auch kein Wunder, dass sich in Rom eine Statue dieses Ungeistes von Luther befindet ! Davon ist natürlich Franziskus sehr begeistert, denn die Katholiken sind Pharisäer für ihn, aber die aussenstehenden Atheisten, die Ungetauften sind ihm ans Herz gewachsen. Deshalb setzt er auch die neue Konzilsmode fort, sich bei jeder Gelegenheit für die scheinbaren Sünden der katholischen Kirche zu entschuldigen ... !
Carlus
In meiner Bundeswehrzeit hatte ich einen Kommandeur, der pflegte zu sagen:
"wer sich entschuldigt, der klagt sich an!"
wobei er die Entschuldigung nicht abgelehnt hat, vielmehr zeigte er die zwei Seiten einer Medaille an.
Bergoglio klagt sich jeden Tag mehrfach vor der Welt und der Kirche an. Die Anklage erfolgt bei ihm ohne Reue und ist so sinnlos wie ein Kropf.
Escorial
Wer entschuldigt sich für die vielen Morde an Katholiken in England, wo Äbten bei lebendigem Leibe das Herz herausgeschnitten wurde? Oder der brutalen calvinistischen Hugenotten in Frankreich, die unter Briquemont Mönche und Priester folterten, mordeten und manche sogar lebendig begruben!
kyriake
Dieser falsche Profet spricht mit gespaltener Zunge. Was er sagt und tut sind zwei Paar Stiefel!
Goldfisch
Ja, aber das ist ja nix Neues, oder???
kyriake
Für same procedure as every time!
Andreas Hauser
Papst Franziskus entschuldigt sich beim Treffen mit griechisch-orthodoxen Führern in Athen?
Statt sich für alte Spaltungen zu entschuldigen sollte Papst Franziskus lieber sein unerträgliches Motu Proprio Traditionis Custodes zurückziehen um neue Spaltungen zu verhindern!
De Profundis
Concedo totum!
michael7
Genau! Es ist Wahnsinn, Vorfahren für Spaltungen anzuklagen und dabei zugleich sich selbst spalterisch zu verhalten.
Goldfisch
Aber, aber meine Herren, Sie glauben doch nicht echt noch bei DEM an Wunder??? Das passiert dann, wenn Weihnachten und Ostern zusammen fallen!
Escorial
Vielleicht macht er noch eine Liebschaft publik, immerhin wurde er am Anfang seines Pontifikats in einer römischen Disko in weiblicher Begleitung fotografiert. Wenn er nach dem Motto ging, Papst Alexander hat es auch so gemacht, dann orientiert er sich morgen an Arius und vorgestern an Luther.
Maria Katharina
Oh, sieh an.
Er trägt sogar den Schal der FDP!😬😬
Escorial
@Maria Katharina Das war wahrscheinlich im Lutherjahr bei der Feier im schwedischen Lund, da bellte auch ein böser Hund.
Don Camillo et Peppone
Nicht nur die römisch katholische Kirche, auch die griechisch orthodoxen Kirche haben Fehler begangen. Im Schuldbekenntnis (Confíteor) bekennt jeder Gläubiger seinen eigenen Sünden!
Langsam soll es endlich Schluß sein, dauert die Hl. Apostolische, Römische Katholische Kirche als ewige Sündenbock darzustellen!!!
alfredus
Jetzt ist er ganz übergeschnappt und bezeugt wieder einmal mehr, dass er keine Ahnung von der Geschichte hat und nicht weiß wie es zur Spaltung mit den Orthodoxen kam ... ! Franziskus plappert sehr viel und will auf seine Art und Weise barmherzig sein ! Dass er damit den eigenen Glauben verrät und andere Religionen aufwertet, kalkuliert er mit ein. So setzt sich der Ausverkauf des katholischen …More
Jetzt ist er ganz übergeschnappt und bezeugt wieder einmal mehr, dass er keine Ahnung von der Geschichte hat und nicht weiß wie es zur Spaltung mit den Orthodoxen kam ... ! Franziskus plappert sehr viel und will auf seine Art und Weise barmherzig sein ! Dass er damit den eigenen Glauben verrät und andere Religionen aufwertet, kalkuliert er mit ein. So setzt sich der Ausverkauf des katholischen Glaubens fort und damit steigt die Belanglosigkeit der einstigen weltumfassenden katholischen Kirche ... !
Alfons Müller
Meines Erachtens gehört Bergoglio in die Klappse- der ist doch nicht mehr ganz sauber- was fällt dem denn noch alles ein? Der soll sich mal überlegen, ob es sinnvoll ist, mit einem Airbus nach Griechenland zu fliegen. Würde der sich selber ernst nehmen, dann soll er von Rom aus auf einem Maulesel nach Griechenland reiten- aber da würde einem der arme Maulesel leid tun.
Mensch Meier
Leute, warum schaut ihr euch das an? Ist euch eure Zeit nicht zu kostbar dafür? Bei mir hat sich mittlerweile ein Reflex eingestellt, der mit dem Wort "Franziskus" sofort auf "AUS" drückt.... ob bei Radio Horeb oder KTV oder sonstwo ( im Gottesdienst führt er zur Zeit die Fürbittenhitliste an .... da vertief ich mich vorher schon in ein Gebet...!
Ich bin der Meinung, man muss sich und seine Kraft…More
Leute, warum schaut ihr euch das an? Ist euch eure Zeit nicht zu kostbar dafür? Bei mir hat sich mittlerweile ein Reflex eingestellt, der mit dem Wort "Franziskus" sofort auf "AUS" drückt.... ob bei Radio Horeb oder KTV oder sonstwo ( im Gottesdienst führt er zur Zeit die Fürbittenhitliste an .... da vertief ich mich vorher schon in ein Gebet...!
Ich bin der Meinung, man muss sich und seine Kraftreserven schützen
und deshalb sollte man Ärger in dieser schwierigen Zeit unbedingt vermeiden!
Escorial
@Mensch Meier Da haben Sie wirklich recht, Bergoglio ist es nicht wert...
Tradition und Kontinuität
Es ist so leicht, sich für "Fehler" der Vergangenheit zu entschuldigen. Besser wäre es, mit den Häresien und Versäumnissen der aktuellen Kirche aufzuräumen. Dieser Papst (wenn er denn überhaupt legitim gewählt wurde) ist und bleibt eine Katastrophe.