2022: DRITTE Wallfahrt im Alten Ritus nach Altötting

Am Sonntag organisierte der Regensburger Petrus-Canisius-Kreis eine Fußwallfahrt nach Altötting, dem wichtigsten Wallfahrtsort Deutschlands.

Beim levitierten Hochamt im Römischen Ritus in der Kirche St. Michael in Altötting waren 150 Wallfahrer anwesend. Zelebrant war Kanonikus Edward Gardner.

Die Fußwallfahrt wurde von Herrn Johannes aus dem Chorherrenkloster Paring begleitet.

Das war bereits die dritte (!) Fußwallfahrt im Alten Ritus nach Altötting in diesem Jahr. Die erste fand am Samstag nach Fronleichnam (Pro Santa Ecclesia, 250 Gläubigen) und die zweite Ende Juli (Piusbruderschaft, 800 Gläubige) statt.

#newsOyaggxazkx



Küsterlein
Kinder waren wie jeden Sonntag viele da, aber das Gruppenfoto war im Friedhof von St. Michael nur mit dem Klerus und den erwachsenen Messdienern.
RellümKath
Schön, aber wo sind die Kinder? Machen die Kathechese?
Klaus Elmar Müller
Übicherweise wird nach einem festlichen Gottesdienst der Klerus fotographiert.
Goldfisch
Wunderschön! Und würde nicht ständig von den Kirchenherren dagegen gearbeitet, wären noch weitaus mehr Menschen dabei gewesen und es wäre wieder ein Fest wie wir sie von früher kannten. Aber jeder kleine Erfolg ist schon eine Wohltat.
philipp Neri
... ich, Klaus Elmar Müller, ergänze: dem Glauben!
Klaus Elmar Müller
Sieg auf Sieg der Tradition.