Clicks260
jili22

Litanei für einen guten Tod

Hier ist ein Gebet in Form einer Litanei für einen guten Tod "Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir", komponiert von einer protestantischen Dame, die im Alter von fünfzehn Jahren zur katholischen Religion konvertierte und mit achtzehn Jahren im Geruch der Heiligkeit starb.

Die Litanei für einen guten Tod "Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir":

Jesus, mein Herr, Gott der Güte, Vater der Barmherzigkeit, ich komme mit einem gedemütigten, zerknirschten und reumütigen Herzen vor Dich. Ich empfehle meine letzte Stunde und was darauf folgen soll.

Wenn meine bewegungslosen Füße mich warnen, dass meine Rasse in dieser Welt bald zu Ende geht: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Zitternden und Taubheitshände das Kruzifix nicht mehr gegen mein Herz halten können und sie ihn trotz mir auf mein Bett der Sorgen fallen lassen: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Augen, verhüllt und beunruhigt vom Schrecken des bevorstehenden Todes, auf Dich schauen, unsicher und sterbend: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Lippen, kalt und zitternd, zum letzten Mal Deinen entzückenden Namen aussprechen: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine blassen und lebhaften Wangen bei den Assistenten Mitgefühl und Schrecken hervorrufen und meine Haare, gebadet in den Schweißausbrüchen des Todes, die auf meinem Kopf aufsteigen, mein bevorstehendes Ende verkünden: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Ohren, kurz davor, sich für immer den Reden der Menschen zu verschließen, offen sind, um deine Stimme zu hören, die den unwiderruflichen Satz aussprechen wird, durch den mein Schicksal für alle Ewigkeit festgelegt werden wird: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Phantasie, gerührt von schrecklichen und beängstigenden Geistern, in irdische Traurigkeit versunken sein wird; dass mein Geist, beunruhigt durch die Erinnerung an meine Missetaten und durch die Furcht vor eurer Gerechtigkeit, gegen den Engel der Finsternis kämpfen wird, der mich des tröstenden Anblicks eurer Barmherzigkeit berauben und mich in Verzweiflung stürzen möchte: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn mein schwaches Herz, bedrückt vom Schmerz der Krankheit, von den Schrecken des Todes ergriffen und erschöpft sein wird von den Anstrengungen, die es gegen die Feinde meines Heils unternommen hat: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn ich meine letzten Tränen vergieße, bevor ich ausatme, nehme sie als Sühneopfer an, damit ich als Opfer der Buße sterben kann, und in diesem schrecklichen Augenblick: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Eltern und Freunde, die sich um mich versammelt haben, mein schmerzliches Schicksal mildern und Dich in meinem Namen anrufen: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn ich den Gebrauch aller Sinne verloren habe, wenn die ganze Welt für mich verschwunden ist und wenn ich in den Ängsten der letzten Qual und des Werkes des Todes stöhne: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn die letzten Seufzer meines Herzens meine Seele drängen, aus meinem Körper zu kommen, akzeptiere sie als aus einer heiligen Ungeduld kommend, um zu Dir zu kommen: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Wenn meine Seele am Rande meiner Lippen für immer aus dieser Welt kommen und meinen Körper blass, eisig und leblos zurücklassen wird, dann akzeptiere meinen Tod als Tribut, den ich komme, um deiner Majestät zu zahlen: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Schließlich, wenn meine Seele vor Dir erscheint und zum ersten Mal die unsterbliche Pracht Eurer Majestät sieht, lehne sie nicht von deinem Angesicht ab, sondern erlaube dich, mich im Schoß deiner Barmherzigkeit zu empfangen, damit ich ewig Dein Lob singen kann: Barmherziger Jesus, hab Erbarmen mit mir.

Dies wird der Fall sein.