Clicks78
Felix Staratschek

Bisheriges Heilsversprechen: Wir müssen auf die Impfung warten! Neu: Corona bleibt noch 10 Jahre trotz Impfung

Bisheriges Heilsversprechen: Wir müssen auf die Impfung warten! Neu: Corona bleibt noch 10 Jahre trotz Impfung:
youtube.com/watch?v=ZzHCvX-ul8kZDF-Heute-Nachrichten vom 22.12.20 Minute 2.42: Das Virus wird bleiben, auch in den nächsten 10 Jahren. Prof. Ugur Sahin (Biontech): "The virus will stay with us, ... ten years,..."

Das muss jeden wecken: TV-Nachrichten heute: Coronavirus noch in 10 Jahren! Nicht mal die Spanische Grippe hat so lang gedauert. Woher das Wissen? P"l"andemie? https://www.berliner-kurier.de/panorama/biontech-corona-wird-uns-noch-die-naechsten-zehn-jahre-begleiten-li.127862
Auf die Barrikaden, aber friedlich und gewaltfrei, wie Gandhi. ÖDP CDU CSU SPD FDP Grüne Linke macht das nicht mehr mit!

Ich sage nicht, dass akut nichts da ist, aber die gezeigten Zahlen überzeugen nicht, die Regierung unterlässt wichtige Dinge der orthomolekularen Medizin um Infektionen zurück zu drängen und Leben ganzheitlich zu schützen. Vergleichzahlen zu schweren Grippewellen und den damit verbundenen Zuständen in Krankenhäusern werden nie geliefert. Man tut immer so, als hätte es das. worüber berichtet wird, noch nie gegeben. Aber jetzt soll die Corona-Pandemie 10 Jahre dauern? Mit Maske und Lockdown? Mit Testungen und immer neuen Impfungen?
Das mit den 10 Jahren kann keiner wissen und das gab es noch nie, das muss was anderes sein als uns erzählt wird. (Es ist natürlich eine Binsenweisheit, dass wir uns schon seit dem Neamndertal mit Coronaviren rumschlagen und das bis zum jüngsten Tag weiterhin machen müssen. Aber so ware die Aussage hier nicht gemeint.)

Hier das offizielle Narrativ zur Spanischen Grippe. ich kenne andere Sichtweisen, habe die aber noch nicht verifizieren können. Es gibt die Aussage, dass die Pandemie durch Impfungen ausgelöst wurde. Aber ich habe noch keinen Bericht gelesen, der dazu führt, dass ich mich dieser Sicht anschließen kann. Und die eigentliche Grippeimpfung wurde erst später entwickelt. Inwieweit man davor irgendwie versucht hat gegen Grippesymptome zu impfen, weiß ich nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe

Aber es gibt Berichte zu Teilaspekten, die überzeugen, dass die Dänen aufgrund einer im 1. Weltkrieg wegen der Seeblockade eingeführten gesünderen Ernährung (weniger Fleich, mehr Pflanzliches) besser durch die Pandemie kamen und das Reform-Pioniere mit Naturheilmethoden gute Erfolge hatten. Und daraus könnte man für das, was man akut Corona nennt, durchaus lernen. Denn auch bei naturnahen Heilmethoden sind die Kenntnisse und Handlungsmöglichkeiten gewachsen, was leider zu oft noch nicht in der Mainstream-Medizin angekommen ist. Und darunter leiden jetzt alle, denn wenn die Pflegekräfte vom Arbeitgeber und alle Heimbewohner die Mikronährstoffe bekämen, die gegen Corona helfen, wären weniger Pflegekräfte und alte Menschen (schwer) krank und es könnten mehr Intensivbetten durch arbeitsfähiges Personal einsatzbereit sein. Den ganzen Sommer hat man nur gesagt, wir müssen auf die Impfung warten, aber keiner hat mal sich gefragt, wie man gefährdete Gruppen und das zwangsweise den Keimen ausgesetzte Pflegepersonal gegen die Keime stärken kann.

Und während man bei Grippe pro Jahreswechsel nur eine Welle von Oktober bis April (Schwerpunkt Januar-März) spricht, redet man bei Corona schon von der 3. Welle. Allerdings hat man bei der Zählung der behaupteten Coronatoten nicht wie bei Grippe im Herbst den Zähler auf Null gestellt. Das wirkt wie Panikmache statt standartisierter medizinischer Statistik. Bisher verläuft das Coronageschehen, beim Statistsichen Bundesamt mit ca. 4 Wochen Verzögerung dargestellt unterhalb der Spitzenwerte, die Grippe in den den letzten 4 Jahren hatte. Zwar verläuft die Linie teilweise oberhalb der Schwankungsbreite der vier Jahre, aber das bisher nie in einem pandemischen Ausmaß. Es ist nicht ausgeschlossen dass andere demographische Faktoren in einer Gesellschaft mit vielen alten Menschen zu einem höheren Verlauf beitragen.

Übersicht des RKI. von 2009 über 25 Grippewellen.

Was hier über Grippe steht,
schafft das Influnza Virus in ca. 3 Monaten.
Die Toten werden aus der Übersterblichkeit errechnet
und nicht von PCR-Testungen, bei denen die meisten
Personen mit positiven Ergebnis ohne Symptome in
Quarantäne sind. Wenn Grippe bis zu 20% der Bevölkerung
befällt, liegen die Kranken auch ein bis zwei Wochen
im Bett.