15

Erzbischof Marcel Lefebvre hat eine neue Grabstätte

Bilder von der Umbettung des Gründers der Piusbruderschaft.
traun1
Die Katholische Gläubigen haben ihm schon lange ,,Heilig,, gamacht ! Das ist das einzige was für mich zählt !
Ottaviani
die Veranstaltung ist der perfekte Corona Cluster warten wir mal 3 Wochen
Magee
Und sie regen sich über andere Zuschreiber auf und schimpfen sie schlecht und böse!? 🤔
Ottaviani
was war daran böse ich habe die gesamte Zeremonie über Internet verfolgt und dort wurde kaum etwas zur Unterbindung der Ansteckung getan das war also eine schlichte Feststellung von mir
dlawe
Der Erzbischof ist bereits im Himmel und das ist wichtig!
SvataHora
Ob das ganze Trara im Sinne des Erzbischofs gewesen wäre??
Moselanus
Ein Bericht, passend zu den Bildern: kathnews.de/…icher-heiligkeit-in-der-kirche
Magee
Man hätte Oldenhoff fast einmal loben können für einen nüchternen, sachlichen Bericht, aber schlussendlich kommt dann doch wieder der Giftpfeil gegen die Tradition. Sie wissen schon, was ich meine..
Moselanus
Ich sehe hier keinen Giftpfeil, aber Sie sehen den ja nahezu überall, @Magee. Nur diesmal bin ich wirklich überfragt, was Sie auszusetzen haben. Entweder Sie denken nicht mit oder verstehen einmal mehr absichtlich etwas falsch. Vielleicht verraten Sie es mir.
Magee
Sie werden bei Kritik an O. immer gleich persönlich und untergriffig, werter M. Ich meine seinen im letzten Absatz (der Weintrinker würde sagen: im Abgang) natürlich ganz dezent platzierten Hinweis darauf, dass Summorum pontificum sich nur auf Fragen der Liturgie, nicht aber auf die Geltung/Anwendung traditionellen Rechts udgl. beziehe. Womit er nichts anderes sagt, als dass eigene Priestersemina…More
Sie werden bei Kritik an O. immer gleich persönlich und untergriffig, werter M. Ich meine seinen im letzten Absatz (der Weintrinker würde sagen: im Abgang) natürlich ganz dezent platzierten Hinweis darauf, dass Summorum pontificum sich nur auf Fragen der Liturgie, nicht aber auf die Geltung/Anwendung traditionellen Rechts udgl. beziehe. Womit er nichts anderes sagt, als dass eigene Priesterseminare der Tradition und jedwede Anwendungen der Lehre/des Rechts jenseits Vat II./CIC1983 von SP eigentlich nicht gedeckt und somit auch nicht erlaubt seien. Wobei er in seinem Eifer schlichtweg zu übersehen scheint, dass SP für die FSSPX selbst völlig ohne Belang ist. Aber, möchte er damit vielleicht seine geneigte Leserschaft schon auf zukünftige Restriktionen bei den Ecclesia Dei Gemeinschaften vorbereiten oder gar Entscheidungsträger zu solchen Maßnahmen anregen? Wenn das kein Giftpfeil ist, dann denke ich vermutlich wirklich nicht mit.. Wenn aber doch, dann frage ich mich, warum Oldendorf - wer auch immer sich hinter diesem Namen verbirgt - noch immer auf traditionsfreundlichen Webseiten wie gloria.tv oder katholisches.info oder summorum-pontificum.de eine Plattform geboten bekommt. Könnte es sein, dass in dem Falle die Betreiber dieser Seiten vielleicht diejenigen sind, die nicht mitzudenken in der Lage sind?
Moselanus
Sehen Sie, Sie denken nicht logisch. Das ist eine Kritik an SP, weil es auf die Liturgie beschränkt ist und somit alles, was darüber hinausgeht, strenggenommen eher heute als morgen abgedreht werden kann. Was heißt das? FSSPX hat vollkommen recht, sich nicht auf SP zu stützen. Wo ist da ein Giftpfeil? Eher ist es eine ausdrückliche Zustimmung zur Position der Piusbruderschaft. Jedenfalls ich …More
Sehen Sie, Sie denken nicht logisch. Das ist eine Kritik an SP, weil es auf die Liturgie beschränkt ist und somit alles, was darüber hinausgeht, strenggenommen eher heute als morgen abgedreht werden kann. Was heißt das? FSSPX hat vollkommen recht, sich nicht auf SP zu stützen. Wo ist da ein Giftpfeil? Eher ist es eine ausdrückliche Zustimmung zur Position der Piusbruderschaft. Jedenfalls ich verstehe das so, zumal es ja um das Seminar der Piusbruderschaft schlechthin gegangen ist in dem Artikel. Ist das nicht nachvollziehbar und naheliegender als Ihre Interpretation?
Magee
Gestatten, dass ich schmunzle. Netter Versuch. Selbst wenn er es gemäß Ihrer Interpretation stringent formuliert hätte, flöge da noch immer der Giftpfeil in Richtung Ecclesia Dei Gemeinschaften. Und so wie hier schlummert ja in jedem Artikel von O. ein Giftköder gegen die Tradition. Aber, wem sage ich das. Und nun Schluß. 🤫
Moselanus
In diese Richtung fliegen aber von FSSPX selbst die spitzeren Pfeile in Richtung der ED-Gemeinschaften, und ich würde nicht sagen des Giftes, sondern der berechtigten Kritik.
Magee
Es wäre wünschenswert und zielführend, wenn zwischen diesen Gruppen der Tradition keine Pfeile hin- und herflögen, sondern man vielmehr gegen die Legion der Glaubenszersetzer zuammenstünde.
Moselanus
Da gebe ich Ihnen recht, @Magee, ganz eindeutig. Aber bei allen Meinungsverschiedenheiten, die es zwischen uns immer wieder gibt, zweifle ich nicht, dass Sie selbst sehr dezidiert Position beziehen können. Und ich finde es da besser und ehrlicher, wenn nicht fälschlich überspielt wird, dass die SP-Gruppen und FSSPX verschiedene Positionen haben (und Sedisvakantisten wieder eine andere) und …More
Da gebe ich Ihnen recht, @Magee, ganz eindeutig. Aber bei allen Meinungsverschiedenheiten, die es zwischen uns immer wieder gibt, zweifle ich nicht, dass Sie selbst sehr dezidiert Position beziehen können. Und ich finde es da besser und ehrlicher, wenn nicht fälschlich überspielt wird, dass die SP-Gruppen und FSSPX verschiedene Positionen haben (und Sedisvakantisten wieder eine andere) und das theoretische Problem auch verschieden beurteilen oder im Prinzip gar kein Problem sehen (dürfen). Letzteres wäre der Fall, wenn man SP und Benedikts XVI. Hermeneutik der Reform konsequent bejaht.

Ich tue letzteres nicht, weil sie an entscheidenden Punkten eine reine Fiktion ist, die sachlich nicht zutrifft oder funktioniert. Und deswegen denke ich, man muss auch den allerletzten Absatz des Beitrags, den ich geteilt habe, lesen, während Sie ihre Giftpfeiltheorie und -Kritik lediglich auf den vorletzten gestützt haben. Ich stimme Ihnen darin gerade deswegen nicht zu, weil ich die FSSPX-Position insgesamt überzeugender finde als die der Petrusbrüder und ähnlicher Gruppen. Gegen das, was diese praktisch zugunsten und im Sinne der Tradition tun, bin ich persönlich jedenfalls deshalb keineswegs eingestellt.