Sonia Chrisye
41.6K
elisabethvonthüringen
Papst Franziskus bekräftigt Nein zum Frauenpriestertum
vor 4 Stunden in Aktuelles, 6 Lesermeinungen
Papst in Interview mit US-Jesuitenmagazin: "Wir amputieren das Wesen der Kirche, wenn wir nur auf die Weiheämter schauen" - Zu Kritik an Äußerungen über Krieg in der Ukraine: "Alle wissen, wie meine Haltung ist, auch ohne Putin zu nennen"
Sonia Chrisye
@alfredus
- So ist es.
Der jetzige Leib Christi, SEINE KIRCHE, - = all die SEINEN, die IHN angenommen haben, kämpfen heute schon vielfach in den sogenannten "nicht sichtbaren Katakomben",
und diese sieht unser Gott, unser Vater im Himmel und JESUS, der sie durch SEINE ENGEL in diesem Kampf begleitet.
alfredus
Ja, es gibt nur eine " wahre Kirche ", die Kirche unserer Väter und der Tradition ... ! Diese kann auch nicht untergehen, denn Christus ist ihr Haupt ! Daran können auch die Mietlinge die zur Zeit das Sagen in der Kirche haben, nichts ändern oder verändern ! Wie weit ein Teil des Klerus vom Gauben abgeirrt ist, zeigt die Tatsache, als Franzikus im Petersdom Gott und seine Kirche beleidigte, als er …More
Ja, es gibt nur eine " wahre Kirche ", die Kirche unserer Väter und der Tradition ... ! Diese kann auch nicht untergehen, denn Christus ist ihr Haupt ! Daran können auch die Mietlinge die zur Zeit das Sagen in der Kirche haben, nichts ändern oder verändern ! Wie weit ein Teil des Klerus vom Gauben abgeirrt ist, zeigt die Tatsache, als Franzikus im Petersdom Gott und seine Kirche beleidigte, als er öffentlich die Pachamama ehrte, gab es keine Proteste, weder von den Hirten, noch von dem Kirchenvolk ! Das ist sehr bedenklich und erschreckend zugleich, denn gleichrmaßen wird Franziskus weiter Hl. Vater und Papst genannt, auch von vielen, die ein schlechtes Gewissen haben müßten ! Natürlich gibt es Kirchenmänner die das verurteilen, aber sie werden nicht gehört, sie sind Rufer in der Wüste ... !
Mir vsjem
Die Katholische Kirche steckt in keiner Krise!
Es gibt keinen "Hintergrund" dieser "Krise", sondern der Abgrund dieser gemachten Krise im Vatikan ist dessen Besetzung durch die Erzfeinde der Katholischen Kirche, ist die Usurpation, die Besitzergreifung derjenigen, die dieses seit Jahrhunderten geplant und jetzt glauben, ihr Ziel erreicht zu haben.
Deswegen befinden sich jene auf dem falschen Weg …
More
Die Katholische Kirche steckt in keiner Krise!
Es gibt keinen "Hintergrund" dieser "Krise", sondern der Abgrund dieser gemachten Krise im Vatikan ist dessen Besetzung durch die Erzfeinde der Katholischen Kirche, ist die Usurpation, die Besitzergreifung derjenigen, die dieses seit Jahrhunderten geplant und jetzt glauben, ihr Ziel erreicht zu haben.
Deswegen befinden sich jene auf dem falschen Weg incl. Bischof Schneider und die FSSPX die vorgeben, diese von den Feinden der Kirche aufgestellte falsche Kirche sei die Katholische Kirche, diese Usurpatoren seit Roncalli seien die wahren Nachfolger des Heiligen Petrus, seien jene, die die Schlüsselgewalt Petri in Händen halten und den Apostolischen Stuhl rechtmäßig bestiegen haben. Sie verweigern die Realität, sie ignorieren die Worte von Pater Pio: "Satan wurde in den Schoß der Kirche eingeführt und in sehr kurzer Zeit wird er eine falsche Kirche leiten." Diese Aussage stammt um das Jahr 1960!
Diese "falsche Kirche" ist die Konzilssekte, die nicht mit der Katholischen Kirche identisch ist.

Es ist falsch zu sagen, die Krise sei der GLAUBE. Denn die Katholische Kirche kennt keinen Nichtglauben, kennt keinen IRRGLAUBEN. Das FUNDAMENT der von CHRISTUS gegründeten KIRCHE stimmt immer und kann weder geschwächt noch zertrümmert werden. Das FUNDAMENT ist der FELS, auf dem CHRISTUS Seine Kirche gebaut hat - PETRUS - "und die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen".
Das ist der WAHRE GLAUBE - an dem die wahren Katholiken festhalten.