alfredus
@Rosalia Das Beispiel von Japan ist treffend und so sollten wir es auch machen : Den Glauben der Väter bewahren und beten ... ! Wir haben ja den Vorteil, dass wir als Christen noch nicht öffentlich verfolgt werden, aber dafür hat es das Umfeld in sich und bleibt religionsfeindlich !
Rosalia
Für ein Rezept in der Kirchenkrise sollten wir vielleicht wieder mal zurück schauen. Nachdem Franz-Xaver Japan missioniert hatte und später die nachfolgenden Missionare wieder vertrieben und getötet wurden, da wußten die Japaner, dass man den Glauben eigentlich auch in den schlimmsten politischen Wirren aufrecht erhalten und leben kann. SIE LEBTEN IHN EINFACH WEITER.
Es fehlten zwar die Sakrament…More
Für ein Rezept in der Kirchenkrise sollten wir vielleicht wieder mal zurück schauen. Nachdem Franz-Xaver Japan missioniert hatte und später die nachfolgenden Missionare wieder vertrieben und getötet wurden, da wußten die Japaner, dass man den Glauben eigentlich auch in den schlimmsten politischen Wirren aufrecht erhalten und leben kann. SIE LEBTEN IHN EINFACH WEITER.
Es fehlten zwar die Sakramente, die ihnen die Priester spendeten. Aber in Krisensituationen gibt es da Auswege:
- Nottaufe
- Akte der Vollkommenen Reue
- Geistige Kommunion
Wo ein Glaube, da ein Wille.
Eigentlich sollten wir unseren Blick weiter schweifen lassen, als nur vor unsere Haustüre!
Noch nie gab es in der Welt so viele Unwetter und Katastrophen, wie aktuell.
Noch nie waren die Prophezeiungen so greifend nahe, wie jetzt. Lest sie nach. Ihr werdet Bestätigung finden.
Macht euch bereit für den Kampf, der jetzt noch bis September 2023 gehen wird. Dann sind die 1290 Tage abgelaufen, die seit dem ersten Verbot Heilige Messen zu zelebrieren (März 2019) radikal eingeführt wurde. Die Zeiten werden jetzt nicht einfachen. Jammern nützt nichts. Durchhalten und Beten sollen wir!
fire stone
Liebe Leser - vergleichen Sie mal parallel Politik und Kirche:
Achtung Realsatire, die Tagesschau macht Handstand auf der Zunge:
“Militärische Auseinandersetzungen sind für Russland seit Jahren ein bewährtes Mittel, sich Geltung und Mitsprache zu verschaffen” (1), behauptet sie frech, obwohl die Politik mit Bomben und Granaten doch das Markenzeichen der USA ist. Die Spitzenjournalisten der ARD-…More
Liebe Leser - vergleichen Sie mal parallel Politik und Kirche:
Achtung Realsatire, die Tagesschau macht Handstand auf der Zunge:
“Militärische Auseinandersetzungen sind für Russland seit Jahren ein bewährtes Mittel, sich Geltung und Mitsprache zu verschaffen” (1), behauptet sie frech, obwohl die Politik mit Bomben und Granaten doch das Markenzeichen der USA ist. Die Spitzenjournalisten der ARD-aktuell fühlen sich halt über alle Fakten erhaben. Sogar darüber, dass Propaganda besonders dann wirkt, wenn sie die Wahrheit bloß verbiegt und nicht komplett ignoriert. Im vorliegenden Fall wirft ihr Stuss zudem die Frage auf, seit wann es denn den USA und ihren NATO-Kriegskameraden zusteht, anderen Völkern Mitsprache und Geltung zu gewähren oder zu versagen. Nicht „der Russe“, sondern die „Westliche Wertegemeinschaft“ versucht, alle unbotmäßigen Länder unter ihre Fuchtel zu zwingen, mit erpresserischen Sanktionen oder – falls sie sich militärisch überlegen fühlt – mit mörderischem Angriffskrieg.
alfredus
Wohin können gläubige Christen noch gehen ... ? Wo ist eine der Inseln, wohin man gehen könnte ? Wo ist das große Schiff, wo man Hilfe und Schutz bekommen kann ? Sicher vor Ort ist alles ruhig, die Christen gehen zu den Not-Gottesdiensten, der Pfarrer predigt wie schon immer und alles scheint in Ordnung. Tageszeitungen und andere Medien berichten nur positives von Franziskus, selbst die christli…More
Wohin können gläubige Christen noch gehen ... ? Wo ist eine der Inseln, wohin man gehen könnte ? Wo ist das große Schiff, wo man Hilfe und Schutz bekommen kann ? Sicher vor Ort ist alles ruhig, die Christen gehen zu den Not-Gottesdiensten, der Pfarrer predigt wie schon immer und alles scheint in Ordnung. Tageszeitungen und andere Medien berichten nur positives von Franziskus, selbst die christlichen Blätter schreiben nicht auffälliges und er wird bei jeder Hl. Messe mit Namen genannt. So ist das alles eine bewusste Desinformation und so gesehen, eine Lüge ! Die Gemeinden werden aus allen Wolken fallen, wenn die Wahrheit an das Licht kommt und sie wird kommen !
kathvideo
@alfredus Was ist denn Ihr Rezept in der Zeit der Kirchenkrise? Sind diejenigen die Helden und Erneuerer, welche Ärgernisse breit treten und pausenlos davon reden oder schreiben?
alfredus
@kathvideo Ach, wissen Sie, das mit den Helden ist so eine Sache und Schweigen wo man Reden " muss ", noch viel mehr ... ! Schweigen das üben doch schon die Bischöfe und wenn sie etwas Verlauten lassen, dann ist es meistens nicht erfreulich. Was man in dieser Kirchenkrise tun soll und muss : ... seinen Glauben der Väter bewahren und sich nicht beunruhigen lassen !
Ginsterbusch ist zurück
Das Schifflein Petri hat aber auch eine Lösung. Denken wir an den Hl. Don Bosco!
Es wird NICHT untergehen!!! Und wenn wir es unterstützen wollen, sollten wir beten! 🌷