Pie Jesus
Will die FSSPX von Franziskus zerschlagen werden und dasselbe Schicksal mit den Franziskaner der Immaculata teilen? Dieser Papst ist ein erklärter Feind der Tradition.
Immaculata90
Was gibt es da eigentlich zu verhandeln? Über die Wahrheit verhandelt man nicht, man unterwirft sich ihr. Mit der Konzilssekte zu verhandeln ist Verrat, wie P. Schmidberger einstens zu Recht sagte, denn während eines Krieges mi dem Feind zu scharmützeln ist Verrat, nichts anderes! Die Strafe hiefür wird furchtbar sein!
viatorem
@OsservatoreRom

"Konzilssekte? Gibt es so etwas?"
-----------------
Nein, so etwas gibt es nicht. Es wird hier nur so lange gehirnwäscherisch von einigen immer wieder reingebracht, wiederholt und wiederholt ,damit doch endlich alle dies auch glauben .

Es wird mit vielen vereinten " Kräften" versucht, die Katholiken von der Kirche zu entfernen, manchmal ist dies auch gelungen.

Es sind noch …More
@OsservatoreRom

"Konzilssekte? Gibt es so etwas?"
-----------------
Nein, so etwas gibt es nicht. Es wird hier nur so lange gehirnwäscherisch von einigen immer wieder reingebracht, wiederholt und wiederholt ,damit doch endlich alle dies auch glauben .

Es wird mit vielen vereinten " Kräften" versucht, die Katholiken von der Kirche zu entfernen, manchmal ist dies auch gelungen.

Es sind noch mehr solcher Wörter im Umlauf, aber man kann ja sehen von wem sie kommen und sich das Seine dabei denken.

Aber gut, dass mal jemand nachgefragt hat 👌 ✍️
Immaculata90
@OsservatoreRom @viatorem Aber, aber, das Wort "Konzilskirche" stammt von keinem Geringeren als Ihrem "heiligen" Paul VI. und seinem Adlatus Kardinal Benelli, welche beide damit zum Ausdruck brachten, daß man auf dem Vaticanum II. eine von der katholischen Kirche verschiedene Sekte gegründet hat mit neuer Lehre, neuer Liturgie und natürlich auch neuer Moral, sofern man das überhaupt noch so …More
@OsservatoreRom @viatorem Aber, aber, das Wort "Konzilskirche" stammt von keinem Geringeren als Ihrem "heiligen" Paul VI. und seinem Adlatus Kardinal Benelli, welche beide damit zum Ausdruck brachten, daß man auf dem Vaticanum II. eine von der katholischen Kirche verschiedene Sekte gegründet hat mit neuer Lehre, neuer Liturgie und natürlich auch neuer Moral, sofern man das überhaupt noch so nennen kann! Diese Roncalli-Montinische Neukirche nennt man daher im Gegensatz zur von unserem Herrn Jesus Christus gegründeten einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche zutreffend Konzilssekte! Wenngleich diese monströse Pseudoreligion im Dienste der neuen Weltordnung Luzifers nicht allen Katholiken von Anfang an erkennbar war, so ist es doch spätestens seit dem Pseudo"Papst" Berg 🤮 glio jedem noch im katholischen Väterglauben ausharrenden Christen vollkommen klar geworden, was hier für eine alchemistische Umformung stattgefunden hat. Gottlob stirbt diese Sekte aber bereits aus, in Europa, und hier vor allem im deutschen Raum, ist das erfreuliche Ende bereits absehbar. Wieder einmal zeigt sich, daß Christus der Herr der Kirche ist, der uns davor bewahrt, von der monströsen Konzilskirche auf ihrem Weg in die Hölle mitgenommen zu werden. Deo gratias für alle, die im wahren katholischen Glauben ausharren! Ihnen viel Licht vom Heiligen Geist! Beten Sie täglich den wahren Psalter (ohne den W 🤮 jtyla-Rosenkranz), und Unsere Liebe Frau, die alle Häresien glorreich vernichtet hat, wird Sie den rechten Weg weisen! Gelobt sei Jesus Christus!
viatorem
@Immaculata90

Guten Morgen ☕

"....und Unsere Liebe Frau, die alle Häresien glorreich vernichtet hat, wird Sie den rechten Weg weisen! "
-------------------

Und bedient sich dann solcher Menschen wie Sie einer sind ,die über ihnen unliebsame Menschen ihr Erbrochenes ausgießen ?

Ich meine Sie sollten sich mal nach dem rechten Weg umschauen.

Und ja......

Gelobt sei Jesus Christus 😇
Immaculata90
@viatorem Unsere liebe Frau bedient sich immer der Unwürdigsten und Derer die in den Augen der Welt nichts gelten, um ihre Pläne umzusetzen, die nun mal im Gegensatz zu den leeren Aktionismen der Konzilssekte kein Menschenmachwerk sind! Einen gesegneten Tag Ihnen!
Mangold03
@Immaculata90, @OsservatoreRom @viatorem --> " ... "Konzilskirche" stammt von keinem Geringeren als Ihrem "heiligen" Paul VI. und seinem Adlatus Kardinal Benelli, welche beide damit zum Ausdruck brachten, daß man auf dem Vaticanum II. eine von der katholischen Kirche verschiedene Sekte gegründet ..." -->> Nein, das möchte ich hier nicht so stehen lassen. P.P.VI. wird hier als Verräter …More
@Immaculata90, @OsservatoreRom @viatorem --> " ... "Konzilskirche" stammt von keinem Geringeren als Ihrem "heiligen" Paul VI. und seinem Adlatus Kardinal Benelli, welche beide damit zum Ausdruck brachten, daß man auf dem Vaticanum II. eine von der katholischen Kirche verschiedene Sekte gegründet ..." -->> Nein, das möchte ich hier nicht so stehen lassen. P.P.VI. wird hier als Verräter hingestellt dem nicht so ist. JA, er hat für Erneuerungen zugestimmt, aber es war nie in seinem Sinne daß z.B. die Handkommunion eingeführt wird, daß die Sakramente vernachläßigt werden etc., da war längst schon Satan im Vatikan tätig und hat kräftig mitgemischt. So ohnmächtig wie P.P.VI damals schon war, war es auch P.B.XVI. Sie waren zu gut für diese Welt.
Mangold03
Die Aussagen Kardinal Ratzinger in seiner Autobiographie „Aus meinem Leben, Erinnerungen (1927-1977)“:
„Ich war bestürzt über das Verbot des alten Missale, denn etwas Derartiges hatte es in der ganzen Liturgiegeschichte nie gegeben …. Ich bin überzeugt, daß die Kirchenkrise, die wir heute erleben, weitgehend auf dem Zerfall der Liturgie beruht, die mitunter sogar so konzipiert wird, „etsi Deus …More
Die Aussagen Kardinal Ratzinger in seiner Autobiographie „Aus meinem Leben, Erinnerungen (1927-1977)“:
„Ich war bestürzt über das Verbot des alten Missale, denn etwas Derartiges hatte es in der ganzen Liturgiegeschichte nie gegeben …. Ich bin überzeugt, daß die Kirchenkrise, die wir heute erleben, weitgehend auf dem Zerfall der Liturgie beruht, die mitunter sogar so konzipiert wird, „etsi Deus non daretur“, daß es in ihr gar nicht mehr darauf ankommt, ob es Gott gibt und ob er uns anredet und erhört …. Dann feiert die Gemeinde nur noch sich selbst, aber das lohnt sich nicht“ (S 172-174)
Ratzinger hatte schon in seiner bekannten Rede an die Bischöfe Chiles am 13.Juli 1988 erklärt: „Was früher als das Heiligst galt – die überlieferte Form der Liturgie – erscheint plötzlich als das Verbotenste und Einzige, was man mit Sicherheit ablehnen muß. Man duldet keine Kritik an den Maßnahmen der nachkonziliaren Zeit. Wo aber die alten Normen oder die großen Glaubenswahrheiten – z.B. die leibliche Jungfräulichkeit Marias, die körperlich Auferstehung Jesu, die Unsterblichkeit der Seele usw. im Spiel sind, da reagiert man entweder überhaupt nicht oder nur in extrem abgeschwächter Form.“ -> das zum Thema P.Benedikt!! – also verunglimpft ihn nicht!!
Mir vsjem
und "direkten Zugang zu Papst Franziskus".
Und direkten Zugang zur endgültigen Anerkennung der Fsspx dieser Menschenmachwerkskirche.
M.RAPHAEL
Ich würde so gern kommentieren, aber ich halte mich zurück.
Mangold03
@M.RAPHAEL -> dabei wäre es s
Mangold03
... mein Laptop!!!! ... es sehr interessant zu wissen ....!
Moselanus
@Gestas: Wenn, dann trifft dieses Misstrauen Benedikt/Ratzinger, denn der neue "Chef" war seit 2010 bei ED.
Mangold03
@Moselanus -> nichts gegen Benedikt!!!!
Moselanus
Erstens ist er nicht über jede Kritik erhaben und zweitens war nicht ich es, der den Vorwurf erhoben hat, der neue "Chef" müsse ein Modernist sein. Er kam unter Benedikt in die Kommission ED.
Gestas
Ein gesundes Misstrauen gegenüber dem neuen Verantwortlichen für die Verhandlungen mit der Piusbruderschaft ist angebracht. Franziskus macht nichts ohne Hintergedanken.
CSc
Libertas Ecclesiae
Ist H. H. Prälat Descourtieux in der Glaubenskongregation angesiedelt? Wie genau lautet seine Funktion, wo es doch eine entsprechende Kommission wie Ecclesia Dei nicht mehr gibt?
Moselanus
Abteilungssleiter, vielleicht auch Sektionschef.
Pater Jonas
Gute Frage den exakt diese ist in so einem Fall unerlässlich. Die Kommission wie Ecclesia Dei aufzulösen ist wieder ein Mach(t)werk welches nicht durch Gottes Wille geschah, es frage sich durch Wessen Wille
Theresia Katharina
Ecclesia Dei wurde deswegen von PF abgeschafft, weil das noch eine vatikanische Schutzzone/Anlaufstelle für altrituelle Gemeinschaften war!
Pater Jonas
@Theresia Katharina Absolut korrekt
Moselanus
Jetzt kann man eben diese Abteilung der Glaubenskongregation als entsprechende Anlaufstelle ansehen.
Ottaviani
@
Theresia Katharina
das ist natürlich falsch die Glaubenskongregation hat sämtlichen Kompetenzen der Kom. ED übernommen
somit hat sich die Situation der betroffenen Gemeinschaften ist unverändert
Moselanus
Es gibt immer weniger Modernisten. Viele Traditionalisten nennen einfach alles modernistisch, was Ihnen selbst nicht katholisch scheint oder nicht gefällt. Die heutigen Nicht-Traditionslisten kennen einfach meist die Tradition nicht mehr. Aber kennen sie die heutigen Traditionalisten noch wirklich oder basteln sich nicht auch einige ihr eigenes Phantasiegebilde?
Lutrina
Tradition ist die Routine vorvergangener Zeiten, oder etwa nicht? 🧐
Moselanus
Diese Definition würde ich für sich allein ungenügend finden. Erstens weil Routine auch bloße Gewohnheit (consuetudo) meinen und sogar abfällig gemeint sein kann, zweitens, weil es keine so einheitliche Routine vorvergangener Zeiten gibt und nie gab.
Waagerl
Wohin kommt denn die Kirche, wenn es keine Tradititonen mehr gibt? Multi-Kulti.

Keiner weiß was er soll, aber alle machen mit!
Moselanus
Traditionen und die Tradition sind auch nicht dasselbe. Man sieht schon an dieser sprachlichen Unschärfe, inwiefern zutrifft, was ich meine.
Caruso
"Mann der Höflichkeit und Diskretion" ist wahrscheinlich auch keine schlechte Eigenschaft für diesen Posten. Aber letztlich ist entscheidend, wie die Hierarchie oben drüber die weiteren Entwicklungen und Beziehungen gestalten will. Man kann ihm nur viel Glück und Geschick und Gottes Segen für seine Aufgabe wünschen.
Lutrina
Wäre er kein Modernist, wäre er nicht ernannt worden 🤫
Ottaviani
dann ist Mgr Pozzo oder der verstorbene Kardinal Hoyos ein Modernist?
Moselanus
Nachdem er seit 2010 in der Kommission ED beschäftigt war, hat er jedenfalls mal Ahnung von der Thematik und den Leuten, mit denen er zu tun hat. Das ist sicher schonmal ein Vorteil.