Christmas Campaign: Financial Insights
Nicolaus
So versagen wie der strunzdumme Thomas?
Mk 16,16
Wenn die Eltern bei der Erziehung versagen...hat der Staat einzugreifen. Sicherlich. Aber wann versagen denn die Eltern? Steht das auch im GG? Natürlich muß der Staat eingreifen, wenn die Kinder völlig vernachlässigt werden oder mißhandelt werden usw. Das ist ja keine Frage. Aber im Grunde gibt es im GG keine ausdrücklichen Werte an denen etwa Richter sich im Zweifel orientieren können. Da …More
Wenn die Eltern bei der Erziehung versagen...hat der Staat einzugreifen. Sicherlich. Aber wann versagen denn die Eltern? Steht das auch im GG? Natürlich muß der Staat eingreifen, wenn die Kinder völlig vernachlässigt werden oder mißhandelt werden usw. Das ist ja keine Frage. Aber im Grunde gibt es im GG keine ausdrücklichen Werte an denen etwa Richter sich im Zweifel orientieren können. Da unsere Verfassung wertlos ist, kann jede Regierung und damit jeder Richter immer nach Belieben entscheiden und Urteile fällen. Je nachdem, welche politischen Mehrheiten gerade an der Macht sind. Das bedeutet, die Kinder sind zum Spielball der Ideologen geworden da der wertlose, atheistische Staat immer gegen die Familien und damit gegen die natürlichen Rechte der Kinder handelt. Die Christen müssen endlich einmal aufwachen und sich organisieren anstatt immer nur zu jammern und zu schimpfen. Weg mit dem wertlosen und hoch gefährlichen GG das das Volk, und die Familien zerstört und in die Vernichtung führt. Nur ein christlicher Staat ist ein menschenwürdiger Staat, da die Menschenwürde immer abhängt von dem Verhältnis zu Gottes Geboten und ihrer Einhaltung und Durchdringung einer Gesellschaft. Nur ein Staat mit einer katholischen Verfassungsgrundlage ist fähig, alle Bürger vor dem satanischen Dreck der Götzenreligionen zu schützen. Jede gottlose Gesellschaft, jedes gottlose Land und jedes gottlose Reich werden untergehen und vernichtet werden wie es in Jesaja 60 , 12 steht. Das gilt auch für unser Land und unsere Zeit!
Maximos101
Die Kinderrechte sind eben keine Kinderrechte, sondern Lufthoheit über Kinderbetten, wie sich die Partei der GrünInnen und Grünen bereits in den 1980er Jahren auszudrücken pflegte.