Maria Katharina
Das war doch von Anfang an klar. FP - DER FALSCHE PROPHET DER BIBEL!!!!! - billigt widernatürliche und dem HERRN ein Gräuel seiende Verbindungen.
Klar doch!
Das Frauenpriestertum kriegt er auch noch durch!!!
CollarUri
Die Stossrichtung stimmt, aber was soll zweideutig sein, wenn einer für die Sünde einen rechtlichen Vorteil fordert? Das ist doch eindeutig! Dieser Mann war nicht katholisch, ist es nicht, und sollte er es werden, dann wird er dieses Amt nie innehaben.
Escorial
Der Bergo wird immer schlimmer. Der Teufel hätte es nicht perfekter machen können.
Severin
Weshalb wurden die Jesuiten im 18 Jahrhundert vom Papst verboten und warum hat nicht einer der letzten Päpste die Nichtjesuiten waren, diese verboten?
SvataHora
Eine Schande, was aus diesen sog. "Jesuiten" geworden ist! Einst waren sie die Speerspitze der katholischen Kirche und machten sich um die Rekatholisierung vieler Gegenden verdient. - Viele der wunderschönen Loretoanlagen mit Casa sancta verdanken wir ihnen.
Magee
Jetzt wollen ein paar Schlaumeier die empörten Katholiken bei Stange halten, indem sie etwas von zusammengeschnittenen Filmsequenzen faseln, so als habe der Papst von all dem nichts gewusst. Als ob Bergoglio und seine Kamarilla etwas dem Zufall überließen und nicht die Klaviatur jesuitischer Winkelzüge vollauf beherrschten. 🥴
Winfried
"Laut Viganò gibt es eine 'Clique von Homosexuellen im [vatikanischen] Führungsstab', die Franziskus dazu drängen, das Laster zu verteidigen, 'das sie gemeinsam haben und praktizieren'."

Das sind schon schwerwiegende Unterstellungen. Ich kann mich entsinnen, dass Franziskus kurz nach seiner Amtseinführung schon von einer "Homolobby" im Vatikan sprach.
nujaas Nachschlag
Daran kann ich mich auch erinnern, auch daran dass Papst Benedikt dazu ein geheimes Gutachten bestellt und auch erhalten hat und sichergestellt hat, dass sein Nachfolger es erhielt. Vom Inhalt ist nichts durchgesickert. Ich habe das damals so verstanden, dass "Homolobby" praktizierende Homosexuelle im Vatikan meinte, die sich, wie der Homosexuelle und Theologe Dr. Berger, beruflich zu diesem …More
Daran kann ich mich auch erinnern, auch daran dass Papst Benedikt dazu ein geheimes Gutachten bestellt und auch erhalten hat und sichergestellt hat, dass sein Nachfolger es erhielt. Vom Inhalt ist nichts durchgesickert. Ich habe das damals so verstanden, dass "Homolobby" praktizierende Homosexuelle im Vatikan meinte, die sich, wie der Homosexuelle und Theologe Dr. Berger, beruflich zu diesem Thema zurück hielten und beruflich damit meist gar nicht befasst waren.
Davon unabhängig ist das offene Bestreben europäischer und nordamerikanischer Würdenträger, für Homosexuelle rechtliche und sogar religiöse Anerkennung zu erreichen.
Magee
Und ich kann mich an Kardinal McCarrick erinnern.
Pie Jesus
@Magee Fakt ist, Franziskus schweigt und stellt gar nichts klar, sondern andere tun das für ihn. Genau wie bei der Scalfari Nummer. Scalfari hat öffentlich behauptet, der Papst habe ihm versichert, dass er NICHT an die Gottheit Christi glaubt. Ein schwerer Vorwurf; der nie vom Papst selbst widerlegt wurde. Auch hat sich der Papst nie öffentlich von Scalfari distanziert und ihn getadelt. Die …More
@Magee Fakt ist, Franziskus schweigt und stellt gar nichts klar, sondern andere tun das für ihn. Genau wie bei der Scalfari Nummer. Scalfari hat öffentlich behauptet, der Papst habe ihm versichert, dass er NICHT an die Gottheit Christi glaubt. Ein schwerer Vorwurf; der nie vom Papst selbst widerlegt wurde. Auch hat sich der Papst nie öffentlich von Scalfari distanziert und ihn getadelt. Die Sache ist die, Bergoglio produziert einen krassen Skandal, dann gibt es ein Aufruhr, dann kommen Leute mit Beschwichtigungen und Dementis daher, um den Papst aus der Schusslinie zu nehmen. Dann ist wieder Ruhe bis dann der nächste Hammer und Kracher von Franziskus kommt. 7 Jahre lange derselbe Zirkus, dieselben Spielchen, derselbe billiger Trick und Volksverdummung. Das hat alles System. So tritt der Gewöhnungseffekt und Abstumpfung bei den Katholiken ein. Die akzeptieren dann alles, selbst Satanismus in der Kirche.
Pie Jesus
@Magee, daher gibt es auch so viele abgestumpfte Katholiken, die schon lange vergessen haben, was die Heiligkeit, die Ehre Gottes und Ehrfurcht vor ihm, bedeuten. Die haben eine verzerrte und pervertierte Priorität, Menschen beleidigen, verbal verletzen oder schroff über den Anti-Papst reden ist gaaaanz schlimm. Gott oder Jesus zu beleidigen oder zu verletzen, hingegen halb so schlimm. …More
@Magee, daher gibt es auch so viele abgestumpfte Katholiken, die schon lange vergessen haben, was die Heiligkeit, die Ehre Gottes und Ehrfurcht vor ihm, bedeuten. Die haben eine verzerrte und pervertierte Priorität, Menschen beleidigen, verbal verletzen oder schroff über den Anti-Papst reden ist gaaaanz schlimm. Gott oder Jesus zu beleidigen oder zu verletzen, hingegen halb so schlimm. Franziskus ist daher wie Teflon an dem nichts haften bleibt, da vielen Katholiken nichts, was mit Jesus Christus oder Glaube zu tun hat, HEILIG ist.