Clicks1.5K
kathnewsticker
7
Nonne rockt The Voice of Italy: Da blieb den Juroren die Spucke Weg. (Quelle: Kulturschock) Da blieb den Juroren die Spucke Weg: Coole Nonne rockt The Voice of Italy Himmlische Momente bescherte …More
Nonne rockt The Voice of Italy: Da blieb den Juroren die Spucke Weg.

(Quelle: Kulturschock) Da blieb den Juroren die Spucke Weg: Coole Nonne rockt The Voice of Italy
Himmlische Momente bescherte eine Ordensschwester den Juroren von The Voice of Italy:

Und der Herr segnete sie, damit sie das Evangelium singend verkünde: So oder so ähnlich könnte der göttliche Auftrag lauten, den der Herr selbst einer Ordensschwester aus Italien erteilte.

Stimmgewaltig, emotional und mehr als lebendig rockte Schwester Christina den Alicia Keys Song "No One". Die himmlische Rockröhre überzeugte auf der ganzen Linie. In Windeseile eroberte sie nicht nur die Bühne. Sie sang sich regelrecht mit göttlicher Vollmacht in die Herzen der Zuschauer. Und auch die Juroren waren begeistert – auch wenn sie sich nach dem Buzzern erst einmal von ihrem Kulturschock erholen mussten. Grandios!
cyprian
Eines steht fest: würde Alicia Keys diese Interpretation ihres song hören, würde sie vor Neid erblassen.
cyprian
Naja, wollen wir nicht schon wieder den Teufel an die Wand malen. Singen tut diese Schwester ja einfach umwerfend genial. In anbetracht dieses Stimmvolumens sollte man es umso positiver werten, dass sie Ordensfrau geworden ist. Und schlecht aussehen tut sie ganz bestimmt auch nicht. Sie könnte also "draußen" durchaus eine tolle Karriere machen. Bestimmt war es für sie und die euphorischen …More
Naja, wollen wir nicht schon wieder den Teufel an die Wand malen. Singen tut diese Schwester ja einfach umwerfend genial. In anbetracht dieses Stimmvolumens sollte man es umso positiver werten, dass sie Ordensfrau geworden ist. Und schlecht aussehen tut sie ganz bestimmt auch nicht. Sie könnte also "draußen" durchaus eine tolle Karriere machen. Bestimmt war es für sie und die euphorischen Mitschwestern ein Riesenspass. Abgesegnet war das Unterfangen auch noch durch ein vorheriges Telefongespräch mit Papa Francesco. -- Fazit: eher zwiespältig! Beide Seiten hatten ihre Gaudi! Aber in Zeiten, wo das Ordensleben in grösster Blüte stand, wären solche "Auftritte" (natürlich der damaligen Zeit entsprechend) keinesfalls möglich gewesen. Das sollte zu denken geben.
Eremitin
mir hats total gut gefallen 👏 👏 👏
a.t.m
Es ist ja die einzige Aufgabe der Nonnen der "Konzilskirche" alias "Die Neue Kirche" die Welt zu unterhalten, anstatt so wie früher für die Welt zu beten, aber es wurde uns ja mitgeteilt:
Viele Ordenshäuser werden den Glauben völlig verlieren und viele Seelen mit ins Verderben ziehen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Monique85
furchtbar!
Tina 13
schmunzel
kathnewsticker
👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏