Clicks141
Tina 13
3

„WIR STEHEN VEREINT“ - 2005, Pater James Manjackal M.S.F.S, (kath. Priester)

„WIR STEHEN VEREINT“

Jesus Christus der Herr spricht: „Geliebte Brüder und Schwestern, Ich freue mich zu sehen, dass ihr mit aufrichtigem Herzen miteinander betet, damit ihr den Heiligen Geist empfangt. Ihr betet gemeinsam mit meiner Mutter, die ich euch als eure Mutter geschenkt habe. Der Heilige Geist, die Kraft von Oben macht euch wieder stark, damit ihr Gott von ganzem Herzen lieben, und die anderen so lieben könnt wie ich euch geliebt habe Ihr werdet stark, um Widerstand gegen die Werke des Feindes, des Satans, leisten zu können, und ihr werdet mit der Gnade erfüllt, eure Begierden und eure Leidenschaft zu beherrschen. Ich möchte, dass eure Herzen zum Zönakel werden, wo ich Meine Jünger versammelt habe, das letzte Abendmahl einzunehmen, und Mein Fleisch und Blut geschenkt habe. Ich habe ihnen einen Anteil an Meinem Geist geschenkt, um sie zu Kindern Gottes, und zusammen mit Mir, zu Miterben Gottes, Meines Vaters zu machen. Und sie sollten meine Zeugen sein auf der ganzen Welt. Dort habe ich ihnen die Füße gewaschen, um sie die Demut und das Dienen zu lehren. Im Zönakel habe ich gefühlvoll meinen Jüngern meinen Herzenswunsch offenbart, dass sie, als meine wahren Zeugen, einander lieben sollen. Ich zeigte ihnen die Liebe der Dreifaltigkeit als Modell und ich habe für sie gebetet, dass sie eins sein mögen, wie Mein Vater und Ich eins sind im Geist.

Jetzt seid ihr, die ihr an mich glaubt, und durch mein Blut gerettet wurdet, meine Jünger. Es betrübt mein Herz, die Trennungen, Spaltungen, Rivalitäten, und Splittergruppen in der Kirche zu sehen.
Wann immer die Kirche, mein Leib, geteilt ist, bin ich verletzt und betrübt. Wer von euch kann sagen, dass ihr nicht betrübt seid, wenn ein Teil eures Leibes verletzt ist! Wenn ihr mich liebt und mir nachfolgt, müsst ihr hören, auf dass was ich euch in eurem Herzen im Zönakel, mit Emotionen und Gefühl sage:„Vergebt einander und liebt einander“.

Ich bin gekommen die Werke des Teufels zu zerstören und all jene, die ihm gehören zu retten. Weil er weiß, dass ich weiterhin gegen ihn und seine Taktiken arbeiten werde, versucht er meine Werke des Heils zu zerstören. In dem Maße in dem ihr in Zorn und Hass gespalten und getrennt seid, seid ihr schwach und machtlos geworden, dem Feind, dem Satan zu widerstehen. In der Einheit werdet ihr Kraft und Stärke finden. Ihr sollt wissen, dies ist die Zeit in der der Satan versucht meine Jünger und Gläubigen zu sieben, mit allerlei Versuchungen und Verlockungen der Welt und des Fleisches.

Während ihr einander neidisch seid und einander mit Spaltungen provozieren, werden viele meiner Leute vom Feind gestohlen und zerstört. Viele von denen die das Heil durch mein Blut gefunden haben, haben sich vom göttlichen Leben entfernt und tasten in der Finsternis und in Blindheit.
Ihr sollt wissen, dass der Feind, der Satan, und seine Werke die Oberhand nicht gewinnen können, über die Kirche, die ich auf Petrus, den Fels, gegründet, dem ich die Schlüssel des Himmelreichs überreicht habe.

Aus einem Land und einer Nation, wo meine Kirche gespalten und geschwächt wurde, habe ich meinen neuen Vikar, als Nachfolger Petri, gerufen und bestellt. Ich weiß, dass alle die mir nachfolgen, alle Jünger, Schmerzen und Wunden leiden, als Folge dieser Trennung, die die Herzen der Menschen, die Harmonie in den Familien und in den Gemeinden, Pfarreien, Diözesen und in der Kirche allgemein, entzweit hat. Die Wunden bluten immer noch und stinken. Ich will, dass die Kirche geheilt wird, dass sie zu der Liebe und der Einheit wiederhergestellt wird, zu der mein neuer Vikar aus diesem selben Land und dieser Nation aufgerufen hat.


Ich will, dass ihr ihn alle als euren Leiter annehmt, der von mir als mein Repräsentant und Botschafter bestellt wurde, um gemäß meines Herzenswunsches, euch zur Liebe und zur Einheit zu führen.
Ich sende Meinen Geist auf euch alle herab, damit ihr eine bedingungslose Vergebung der geschichtlichen Ereignisse der Vergangenheit erreicht, und ihr Kompromisse schließen, und zur gegenseitigen Anerkennung kommen könnt, auf allen Gebieten die euch trennen. Dies muss das neue Pfingsten des dritten Millenniums werden, bei dem eine neue Kirche, vereint in der Liebe, geboren wird, als das Licht der Welt und das Salz der Erde, die allen in der Finsternis Licht spendet, die allen die in Schwachheit leben Kraft schenkt, jene, die krank und verwundet sind heilt, und all jene, die sich vom Weg, der Wahrheit und dem Leben abgesondert haben, zurückbringt. Ich will, dass die Kirche das Gewissen der Menschen in der Welt ist. Ich bin der Herr, der am Kreuz auf Kalvaria die Macht Satans und der Finsternis zerstört habe, und ich bin derjenige, der euch zur Liebe und zur Einheit aufgerufen hat. Ich werde euch sicherlich zurückführen aus der Sklaverei der Trennung, und euch wieder zur Einheit bringen

2005, Pater James Manjackal M.S.F.S, (kath. Priester)

Fr. James Manjackal - 45years of Priesthood
1973 - 2018

Viele weitere Beiträge von ihm, Gebete, Programm Seiner Vorträge und Exerzitien finden Sie auf Seiner Homepage.


www.jmanjackal.net/deu/deu.htm
Tina 13
One more comment from Tina 13
Tina 13
„Jetzt seid ihr, die ihr an mich glaubt, und durch mein Blut gerettet wurdet, meine Jünger. Es betrübt mein Herz, die Trennungen, Spaltungen, Rivalitäten, und Splittergruppen in der Kirche zu sehen. Wann immer die Kirche, mein Leib, geteilt ist, bin ich verletzt und betrübt. Wer von euch kann sagen, dass ihr nicht betrübt seid, wenn ein Teil eures Leibes verletzt ist! Wenn ihr mich liebt und mir …More
„Jetzt seid ihr, die ihr an mich glaubt, und durch mein Blut gerettet wurdet, meine Jünger. Es betrübt mein Herz, die Trennungen, Spaltungen, Rivalitäten, und Splittergruppen in der Kirche zu sehen. Wann immer die Kirche, mein Leib, geteilt ist, bin ich verletzt und betrübt. Wer von euch kann sagen, dass ihr nicht betrübt seid, wenn ein Teil eures Leibes verletzt ist! Wenn ihr mich liebt und mir nachfolgt, müsst ihr hören, auf dass was ich euch in eurem Herzen im Zönakel, mit Emotionen und Gefühl sage:„Vergebt einander und liebt einander“.