Brasilianische Influencerin, die sich selbst heiratete, liess sich bereits wieder scheiden. Warum denn das? (weltwoche.de)

Brasilianische Influencerin, die sich selbst heiratete, liess sich bereits wieder scheiden. Warum denn das?

Cora Stephan
19. Januar 2022

Sich selbst heiraten? Ist voll im Trend und nennt sich «Sologamie».
Als Cris Galêra (33), die Frau mit den interessanten Augenbrauen und dem verführerisch aufgeworfenen Mund, sich vor drei Monaten selbst das Jawort gab, hat mir das durchaus eingeleuchtet.
Da ich gern Selbstgespräche führe, weiss ich, wie wichtig es ist, mit einem gleichermassen hochintelligenten Partner zu streiten, wer kann mir in dieser Hinsicht schon das Wasser reichen? Etwa ein Mann? Pfff.
Ausserdem stamme ich aus der Woodstock-Generation, die mit Begeisterung mitgrölte bei «If you can’t be with the one you love, love the one you’re with». Sich selbst hat man ja meistens dabei.
Als Influencerin hat Cris mit ihrem Jawort also viel für die «Sologamie-Welle» getan und Frauen dazu inspiriert, «ihr Selbstwertgefühl» zu stärken. Lobenswert! So bald werde sie sich nicht scheiden lassen, hat sie damals gesagt.
Und nun? Aus ist es! Sie lässt sich scheiden! Warum? Die Brasilianerin hat «jemand ganz Besonderen getroffen». Meine Güte! Das passiert anderen doch dauernd! Warum denn das?
Nun, ehrlich gesagt: Mir muss niemand Besonderes kommen, damit ich mich nicht heirate, bei allem gegenseitigen Verständnis. Denn das ist ja die Crux: Ich kenne mich zu gut. Mit all meinen Lastern und Unzulänglichkeiten. Dass ich mit Jogginghosen am Schreibtisch sitze. Nicht ans Telefon gehe. Auch schon mal dumme Gedanken habe …
Und ein Leben lang an so jemanden gekettet sein? Nicht mit mir.
Caruso
Die Gründe, sich NICHT selbst zu heiraten, sind sehr nachvollziehbar.
Ich vermute, die Brasiliianische Influenza hat es einfach nicht mehr mit sich ausgehalten, den lieben langen Tag. Würde mir auch so gehen. 🤗
Kirchfahrter Archangelus
Also, kann es denn etwas zeitgemäßeres geben, als die Selbst-Heirat? Die meisten Zeitgenossen leben sowieso bereits auf ihrem „Planet Ego“ und sehen ausschließlich nur noch sich selbst. Da ist überhaupt das Auffinden von Ehepartnern schon schwierig. Gut, Selbstheirat ist natürlich wie „Gender“ eine ratiophobe Psychopathologie, das stört aber eh' nur noch notorische Spaßbremsen wie Nervenärzte …More
Also, kann es denn etwas zeitgemäßeres geben, als die Selbst-Heirat? Die meisten Zeitgenossen leben sowieso bereits auf ihrem „Planet Ego“ und sehen ausschließlich nur noch sich selbst. Da ist überhaupt das Auffinden von Ehepartnern schon schwierig. Gut, Selbstheirat ist natürlich wie „Gender“ eine ratiophobe Psychopathologie, das stört aber eh' nur noch notorische Spaßbremsen wie Nervenärzte oder Menschen, denen noch etwas an einem funktionierenden Gemeinwesen liegt.

Im Gegenteil: mit einer dissoziativen Identitätsstörung kommt sogar immer Abwechslung in die Selbst-Ehe. Heute Mann, morgen Frau, übermorgen Angela Merkel. Das bestätigt die Genderbeauftragt*inn*en und läßt die Psychiater nicht arbeitslos werden.
🥴