52:49

Josef Pieper - Der Verderb des Wortes und die Macht: Platons Kampf gegen die Sophistik

Die aufsehenerregende Rede auf der Jahrestagung der »Deutschen Forschungsgemeinschaft« vor führenden deutschen Politikern und Intellektuellen im Auditorium Maximum der Freien Universität Berlin (17. …More
Die aufsehenerregende Rede auf der Jahrestagung der »Deutschen Forschungsgemeinschaft« vor führenden deutschen Politikern und Intellektuellen im Auditorium Maximum der Freien Universität Berlin (17. Juli 1964),
München (Kösel-Verlag) 1965;
Salzburger
Dieser Charakter vertuscht selbstredend sogar das OffenKundige - nämlich, dass sich SOKRATES&PLATON gegen die demokratischen Demagogen wandten. Und dass hinter der demokratischen Demagogik die ganze "Aufklärung" steckte und steckt, d.h. die AbsolutSetzung des Menschen. Und das ist keine permanente BeDrohung in der WeltGeschichte, sondern wird den irreligioes-demokratischen Epochen zueigen …More
Dieser Charakter vertuscht selbstredend sogar das OffenKundige - nämlich, dass sich SOKRATES&PLATON gegen die demokratischen Demagogen wandten. Und dass hinter der demokratischen Demagogik die ganze "Aufklärung" steckte und steckt, d.h. die AbsolutSetzung des Menschen. Und das ist keine permanente BeDrohung in der WeltGeschichte, sondern wird den irreligioes-demokratischen Epochen zueigen gewesen sein. Die PseudoKritik HEGELs, welcher immer im Aufklaericht stecken blieb, hat mit der PLATONs überhaupt nichts gemein.
Und als MARXist sind für den VorTragenden selbstredend "die Sachen" die Realität und nur der sachliche DiaLog zwischen Menschen erlaubt - was ich als "Hölle" definieren würde...
Santiago74
Sie halten Josef Pieper für einen Marxisten??
Salzburger
Meinungen leiste ich mir in philosophischen Fragen nicht, sondern begnüge mich mit ErKenntnissen. Die hier wären: Er war ontologischer Realist & Thomist, "Soziologe" & KonzilsKathole.
Santiago74
Ihre "Erkenntnis" also...Wer Pieper zum Marxisten erklärt, hat eine völlig danebenliegende "philosophische" Meinung, weiter nichts.
Santiago74
Berthold Wald zum Hintergrund der Rede: vimeopro.com/…/265641134