Clicks1.2K
de.news
7

Meinungsumfrage: Die Coronafurcht hat die Priester ergriffen

Nachdem sie die Gottesfurcht verloren haben, hat eine Pandemie-Panik die spanischen Priester gepackt.

74 Prozent von ihnen wollen nach dem Virus ein nicht näher spezifiziertes "neues pastorales Modell", so eine auf ComunidadBernabe.com veröffentlichte Studie. Priester und Bischöfe neigen traditionell den Medien gegenüber zur Gutgläubigkeit.

In der Studie wurden 170 Priester befragt. Nur 22 Prozent wünschen sich, zum katholischen Alltag zurückzukehren.

77 Prozent haben live übertragene Eucharistiefeiern auf virenfreien Videokonferenzplattformen präsidiert. In den letzten Jahrzehnten ist ein großer Teil des spanischen Klerus gottlos geworden.

#newsFxaubqqmql

Goldfisch
Da hilft nur: Kirchensteuer nicht mehr bezahlen!!! Stellt euch auf die Füße. Ihr glaubt nicht, wie schnell diese Herren wieder zur Alltäglichkeit!!! umkehren, wenn das Säckli nimmer voll ist!
Sie sollen doch sagen, daß sie keine Lust mehr haben... das wäre ehrlicher!
Carlus
Diese Typen fürchten sich vor allem was es gibt, vor Gott und dessen Gericht aber nicht. Schade für diesen Realitätsverlust dieser malignen Narzissten.
alfredus
Gegen " gemachte " Panik gibt es kein Heilmittel ... ! So sehen es die Priester und nicht nur in Spanien. Das Corona-Virus macht ihnen Angst und ergreift ihr Denken, ihr Handeln und Tun, das dadurch erlahmt. Den Bischöfen gleich, tragen sie mutig eine Maske vor dem Gesicht, keiner soll sehen, wie mutlos sie sind ! Dazu rezitieren sie pausenlos : .. Corona ist keine Strafe Gottes und Gott straft…More
Gegen " gemachte " Panik gibt es kein Heilmittel ... ! So sehen es die Priester und nicht nur in Spanien. Das Corona-Virus macht ihnen Angst und ergreift ihr Denken, ihr Handeln und Tun, das dadurch erlahmt. Den Bischöfen gleich, tragen sie mutig eine Maske vor dem Gesicht, keiner soll sehen, wie mutlos sie sind ! Dazu rezitieren sie pausenlos : .. Corona ist keine Strafe Gottes und Gott straft nicht ... ! Dadurch wird der größte Glaube klein wie ein Korn des Feigenbaumes mit Hut ...
Ginsterbusch ist zurück
O Glaubensvater, sieh die Not, in der wir uns befinden, still Gottes Zorn, wenn er uns droht, zu strafen unsre Sünden. Bitt ihn, daß seine starke Hand uns schütze samt dem Vaterland.
🌷

Für uns, die wir noch ringen, nach unserm Heil im Erdental, bitt' Gott, dem wir hier singen, dort in dem großen Himmelssal, o heil'ger Bonifatius!
alfredus
Eine neue christliche, katholische Schola, sehr begabt ... ! Dieses Lied ist jetzt schon ihr Programm und wird mit großer Inbrunst vorgetragen. Man kann ihnen nur danken, Glück und Segen für ihr Tun wünschen ...
miracleworker
Nun, - es hat leider nicht nur spanische Priester derart erfasst . . .