Clicks1K

Der klassische römische Ritus als Kristallisationspunkt der europäischen Kultur

Copertino
25
Der klassische römische Ritus, die so genannte Tridentinische Messe ist nicht nur Ausdruck christlicher Religion, sondern mit einer ungebrochenen Rezeptionsgeschichte von mehr als 1500 Jahren und …More
Der klassische römische Ritus, die so genannte Tridentinische Messe ist nicht nur Ausdruck christlicher Religion, sondern mit einer ungebrochenen Rezeptionsgeschichte von mehr als 1500 Jahren und Millionen von Aufführungen das mit Abstand erfolgreichste Schauspiel der Menschheitsgeschichte. Der klassische Ritus gehört ( wenngleich nicht formal, so doch der Sache nach ) zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit.
Wenn nun die Kirchgemeinde Arth am 24. November 2019 nach schätzungsweise 10’000 Gottesdiensten im neuen Ritus für ein Mal den Sonntagsgottesdienst im alten Ritus feiert, und damit diese unsägliche Konnotation ‚Klassischer Ritus = reaktionär' aufhebt, dann ist das ein Ereignis von ausserordentlicher kultureller Bedeutung.

www.missa.lat

Sonntag, 24. November 10:00 Uhr Pfarrkirche St. Georg und Zeno, Arth (Schweiz)

Messformular : Dominica XXIV post Pentecosten – letzter Sonntag nach Pfingsten

Ordinarium : Wolfgang Amadeus Mozart : Missa in C KV 259 „Orgelsolomesse“

Proprium : Gregorianischer Choral
ausserdem : W.A.Mozart : „Laudate Dominum“ KV 339

W.A.Mozart : Kirchensonate C-dur KV 336
Georg Philipp Telemann : Trompetenkonzert D-dur

Zelebrant : Pfarrer Rudolf Nussbaumer

Alessandra Boër, Sopran
Olivia Bertschi, Alt
Roger Tanner, Tenor
Jérémie Brocard, Bass
Lukas Gothszalk, Trompete
Annerös Hulliger, Orgel

Die Kirchenchöre Arth und Lyss
Ein Orchester aus Mitgliedern der Symphonieorchester Bern, Biel und Luzern

Leitung : Christoph Maria Moosmann
SvataHora and 4 more users like this.
SvataHora likes this.
Mara2015 likes this.
Ruudij likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
M.Elija likes this.