elisabethvonthüringen
Man schreibe und frage den Apotheker. Vorsitzenden der Österr.Bischofspartei.. bei unerwarteten Nebenwirkungen...er kommt garantiert selbst zu den ihm gemeldeten Abschiedsfeiern und spendet Trost und Segen...Wer übernimmt die Verantwortung bei Impfschäden? (epochtimes.de)
kleineseelejesu
Wie wäre es, wenn man zu UMKEHR und GEBET aufrufen würde und nicht zur "Impfung"! Wie wäre es, wenn man vor GOTT seine Sünden und die Sünden des Volkes bekennt und Ihn um Verzeihung und Erbarmen bittet? Wie wäre es, wenn man endlich JESUS CHRISTUS verkünden würde und nicht die Spritze!!! Wie wäre es, wenn man endlich GOTT und nicht der auf den Abgrund zusteuernden Welt vertrauen würde???
Gamaliel
Erzbischof Lackner ist eine Schande für jeden glaubenstreuen Katholiken! Nicht ein Wort über Gott und seine Vorsehung. Nicht ein Wort über das Gebet und die Notwendigkeit des Bußeifers. Nicht ein Wort über das übernatürliche Ziel des Menschen und die erforderliche Hinwendung des Menschen zu seinem Gott, Erlöser und Richter, Jesus Christus.

In Erzbischof Lackners Privatreligion spielen Gott und …More
Erzbischof Lackner ist eine Schande für jeden glaubenstreuen Katholiken! Nicht ein Wort über Gott und seine Vorsehung. Nicht ein Wort über das Gebet und die Notwendigkeit des Bußeifers. Nicht ein Wort über das übernatürliche Ziel des Menschen und die erforderliche Hinwendung des Menschen zu seinem Gott, Erlöser und Richter, Jesus Christus.

In Erzbischof Lackners Privatreligion spielen Gott und das Heil des Menschen keine (vordringliche) Rolle, an ihre Stelle tritt die Impfung. Ihr sollen die Menschen fortan huldigen. Oder wann erging nochmal der letzte Aufruf des Erzbischofs an alle Österreicher sich zu Christus zu bekehren und an alle Katholiken wenigstens einmal im Jahr die hl. Sakramente der Beichte und Kommunion zu empfangen, wie es unter schwerer Sünde verpflichtend vorgeschrieben ist? Letzteres wäre das, was ein katholischer Hirt vor allem und nachdrücklich einfordern würde, von Erzbischof Lackner wird man das sicher nicht hören. Die Impfpropaganda ist ihm da schon eher ein Anliegen.

Lieber zitiert er auch selektiv die Glaubenskongregation, die im übrigen der Frage nachgegangen ist, was zu tun ist, wenn nur ethisch NICHT einwandfreie Impfstoffe zugänglich sind. Die Glaubenskongregation weist im entsprechenden Dokument außerdem darauf hin, daß die staatlichen Behörden aufzurufen sind ethisch vertretbare Impfstoffe bereitzustellen. Wann ist Erzbischof Lackner dieser vatikanischen Vorgabe nachgekommen?

Andere Texte der Glaubenskongregation, z.B. den über „einige Aspekte bezüglich der Lehre über die Kirche“ interessieren den Erzbischof schon gar nicht. Dort wird nämlich klargestellt, daß die häretischen Gemeinschaften der Protestanten nicht „Kirche“ genannt werden dürfen. Erzbischof Lackner macht das trotzdem, wohl um auch auf diese Weise zu unterstreichen, daß er mit der Katholischen Kirche nichts am Hut hat. – Dieses Ziel hat er erreicht.
Elisabetta
Warum lautet seine bischöfliche Begrüßgung: Ich wünsche einen schönen guten Nachmittag und nicht "Grüß Gott" ? Aber Gott rangiert eben nur mehr unter ferner liefen... Menschenfurcht und Politikgläubigkeit, haben der Gottesfurcht längst den Rang abgelaufen.
Ratzi
Ich würde nicht sagen, dass er ein Monster ist, aber dass er ein Judas und de iure exkommuniziert ist. Der Typ kann unmöglich noch gültig Sakramente spenden. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen, wenn er hören könnte, was der verzapft.
Escorial
Und was ist ein Judas mit Priesterweihe anderes als ein Monster? "Wer nicht mit mir sät, der zerstreut!" ...wie man klar sieht.
JohannesT
Keine Alternative? Doch! Der Allmächtige GOTT beschützt seine Getreuen!
Gerontius
So - das ist der Erzbischof von Salzburg! Die von der FSSP betreute "konservative" Gemeinde St. Sebastian in Salzburg scheint doch von diesem Herrn derart angetan zu sein, dass sie auf der offiziellen Homepage vom "Pastoralbesuch" berichtet. Nun, man ist halt Linientreu! sankt-sebastian.at/seiten/fotos2021_erzbischof.html
Mile Christi
Diese Konzilshuren sind sich wirklikch nicht zu schlecht, sich an jeden zu verkaufen, der sie zahlt. Das erinnert mich an unsere Bischöfe, die 1938 mit ähnlichen, sich an das Regime anbiedernden Parolen zur Volksabstimmung für den Anschluß Österreichs ans Dritte Reich zu Wort gemeldet haben. Vor einigen Jahren haben diese Heuchler den Wehrdienstverweigerer Jägerstätter seligsprechen lassen, aber …More
Diese Konzilshuren sind sich wirklikch nicht zu schlecht, sich an jeden zu verkaufen, der sie zahlt. Das erinnert mich an unsere Bischöfe, die 1938 mit ähnlichen, sich an das Regime anbiedernden Parolen zur Volksabstimmung für den Anschluß Österreichs ans Dritte Reich zu Wort gemeldet haben. Vor einigen Jahren haben diese Heuchler den Wehrdienstverweigerer Jägerstätter seligsprechen lassen, aber nicht um seiner Gewissensentscheidung willen, sondern um der linkslinken Antifa zu willfahren. Ein Toni Faber hätte seinerzeit sicher "kein Mitleid" mit dem armen Narren gehabt, denn er hätte ja bloß sein Gewissen abschreiben und sich dem Regime fügen müssen. Ich höre den Erfüllungsgehilfen Lackner und Konsorten schon jetzt mit seinen heuchelnden Entschuldigungsphrasen, wenn dieses Regime demnächst fällt, ähnlich wie es seine Vorgänger im 45er Jahr taten. Wen wundert es, wenn das katholische Volk diesen Judassen davonläuft und kein Wort mehr glaubt. Anstelle sich zu seinen Schafen zu begeben, und mit ihnen den Rosenkranz zu beten, maßregelt er die letzten guten Priester seiner Erzdiözese und liefert seine Herde den Henkern aus. Schande über diesen Dreckskerl!
miracleworker
Was hätte sein ehrenwerter Vorgänger EB Eder dazu gesagt . . . !
Mensch Meier
@Mile Christi
....."wenn dieses Regime demnächst fällt"... das hat mich am meisten aufgebaut! Ich hoffe, sie bekommen Recht! JA, man darf sich nicht wundern, wenn Sie in Scharen davonlaufen..... nicht vor den Lehren der katholischen und einzig wahren Kirche, sondern vor solchen Bischöfen!
Es ist so unrealistisch wie in einem schlechten Film!
Mensch Meier
Das ist nicht nur ein SKANDAL, , eigentlich müsste man ihn anzeigen wegen Falschaussage... es gibt sehr wohl alternative Behandlungsmethoden zu einer auf Notfsllzulassung ausgesprochenen " Impfung" !
Es ist direkt lachhaft, wie er sich für die Einladung durch die Medien bedankt und nicht merkt (?)wie sie ihn vor ihren Karren spannen! Oder sollte ich fragen: Wie viel haben sie ihm dafür bezahlt? …More
Das ist nicht nur ein SKANDAL, , eigentlich müsste man ihn anzeigen wegen Falschaussage... es gibt sehr wohl alternative Behandlungsmethoden zu einer auf Notfsllzulassung ausgesprochenen " Impfung" !
Es ist direkt lachhaft, wie er sich für die Einladung durch die Medien bedankt und nicht merkt (?)wie sie ihn vor ihren Karren spannen! Oder sollte ich fragen: Wie viel haben sie ihm dafür bezahlt? Mein Aufruf an die österreichischen KatholIken: Raus aus der Kirchensteuer!!,
philipp Neri
Leute, es gilt das, was den Papst auch trifft: Nicht auf diese Schwätzer hinhören, nicht einmal ignorieren.
Caruso
Ich hatte Bischof Lackner noch für eher einen der guten gehalten. Hatte mal eine sehr schöne marianische Predigt von ihm gehört.
Aber dieses Anbiedern ist schrecklich.
Er sollte sich lieber für eine Beichtpflicht einsetzen.
Mara2015
Eine verblendete traurige Gestalt. Kategorie blinder Hirte, der geführt vom Regierungsblindenhund, die Herde nicht zur Weide, sondern in den Schlachthof führt.
Mara2015
Herr schenke uns heilige Priester!
Adelheid Christ
Herr schenke uns heilige Priester!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Mara2015
Herr schenke uns viele heilige Priester!
Cavendish
Kurzkommentar: Die coronistische Impfreligion ist ein Verstoß gegen das Erste Gebot.
dlawe
Die Herren reden nicht mehr über GOTT, Jesus und Maria, sondern vom Impfen. Der PF schlägt in dieselbe Kerbe und ist daher unbrauchbar.
DIe leben von der Kirche aber nicht für die Kirche.
Traurig!
Erich Foltyn
der PF ist ein Parasit
Rodenstein
Verhält es sich in Österreich mit der, sagen wir, Bischofsinvestitur genauso wie in der brd?

Hier muß der Ernannte nämlich vor seiner Weihe zum Ministerpräsidenten des Bundeslandes seines Bischofssitzes pilgern und in seiner Anwesenheit erst einmal einen Eid auf die Landesverfassung ablegen. Dann erst darf er geweiht werden.

Wenn man sich diese Machtverhältnisse klargemacht hat, wundert einen …More
Verhält es sich in Österreich mit der, sagen wir, Bischofsinvestitur genauso wie in der brd?

Hier muß der Ernannte nämlich vor seiner Weihe zum Ministerpräsidenten des Bundeslandes seines Bischofssitzes pilgern und in seiner Anwesenheit erst einmal einen Eid auf die Landesverfassung ablegen. Dann erst darf er geweiht werden.

Wenn man sich diese Machtverhältnisse klargemacht hat, wundert einen die Servilität des modernen Klerus gar nicht; es ist ja schließlich nicht der liebe Gott, der dem Staatsbischof die Adingsbumsbezüge monatlich aufs Konto latzt, das Dienstwagenprivileg verleiht oder leckere steuervergünstigungen und was der Geldduschen noch mehr sind, sondern die brd oder eben die Rep. Österreich.

Da ist es doch völlig klar, wem die Herren loyal sind und wem lieber nicht.
Erich Foltyn
jetzt redet sich beim Impfzwang die Regierung gar auf den Papst aus.
Escorial
Ein exkommunizierter Freimaurer.
Elisabetta
Er ist ein Vertreter der "Menschenmacherkirche" und nicht der von Gott gegründeten Kirche. Aufruf zur Impfung anstatt zum Gebet, und das soll ein guter Hirte sein?
Erich Foltyn
heute ist nix mehr von Gott, alles nur von den Menschen
pacem
Das hat Hitler auch schon so gemacht, dass er sich der Kirche bediente um seine Pläne umzusetzen.
Mile Christi
Gewissensloser Judas!
Escorial
Ein gekaufter Freimaurer.
Mile Christi
Und ein Trottel dazu!
Gottfried von Globenstein
Escorial
Die anderen Linken denken aber nicht so, Gysi will zum Beispiel, dass alle Deutschen verrecken sollen.
Gottfried von Globenstein
Ja, ist schon klar, aber was mich beeindruckte: Die Frau W. überschaut die Situation besser als viele andere, die nicht links sind. Das verwunderte mich und nur deshalb schaute ich es an.