Clicks9.2K
Gloria Global am 9. März. Bischof: Kein Geld für Abtreibungs-Unterstützer Dialogprozeß: Selbstgespräch der Funktionärskaste Niederländischer Kardinal geht voran Prostitutions-Schilder vor Kirche abmo…More
Gloria Global am 9. März.

Bischof: Kein Geld für Abtreibungs-Unterstützer
Dialogprozeß: Selbstgespräch der Funktionärskaste
Niederländischer Kardinal geht voran
Prostitutions-Schilder vor Kirche abmontiert
Caeleste Desiderium
@Latina Danke Sehr, ich dachte schon es liegt an mir 😉

@Bibiana 😉
Bibiana
Latina
ja,liebe bernadette,diese diskussion hier ist in der tat enttäuschend und das "katholische frauenbild" mancher user hier ist erschreckend und archaisch und es ist nicht das frauenbild Jesu Christi --frauen sind gleichwertig dem mann,aber nicht gleichartig,dabei bleibe ich,das ist mein frauenbild!!!!! danke caeleste -ich habe dich NIE hier missverstanden,im gegenteil!
bernadette.m.
Ein Link nach Heiligenkreuz
zum Thema: die letzte Frage im Kurzvideo

www.youtube.com/watch
Caeleste Desiderium
wow wow wow...
Moment mal ich glaube ich werde hier mißverstanden...
In keinen Meiner äußerungen war irgendein Funke, für die Praktition von sexuellen Handlungen wie Gleichgeschlechtliche Liebe oder Transexuelle Menschen, nein!
Oder das ich dem Mann die Vater rolle wegnehmen will und der Frau geben möchte, wie denn das?
Ich wollte nur Klarstellen, das eine Frau als Mensch in Gottes Augen gleich…More
wow wow wow...
Moment mal ich glaube ich werde hier mißverstanden...
In keinen Meiner äußerungen war irgendein Funke, für die Praktition von sexuellen Handlungen wie Gleichgeschlechtliche Liebe oder Transexuelle Menschen, nein!
Oder das ich dem Mann die Vater rolle wegnehmen will und der Frau geben möchte, wie denn das?
Ich wollte nur Klarstellen, das eine Frau als Mensch in Gottes Augen gleich viel Wert ist, wie ein Mann. Darum ging es mir um es auf den Punkt zu bringen.
Und das Der Mann die Frau mit gleicher achtung schätzung und Liebe begegnen soll wie umgekehrt. Ich hoffe ich habe das Missverständniss weggeräumt.
bernadette.m.
Enttäuschend, so eine Diskussion hier zu finden.
Die Sachlage sollte doch klar sein. Unzählige gute, wertvolle Beiträge diesbezüglich gibt es auf diesem Portal. Einfach nachlesen, nachhören,nachsehen, nachdenken, danach: handeln
a.t.m
Caeleste Desiderium: Sie haben mich gefragt warum ich Römer. 1, 21- 32 Im Zusammenahng mit der Diskussion und der Rolle der Frau in der heutigen Zeit gebracht habe? Weil durch den satanischen Gender Mainstream immer mehr Menschen eingeredet wird, dass das Geschlecht das sie von Gott dem Herrn geschenkt bekommen haben in der Heutigen Zeit nichts mehr zählt, und der Mensch sich das Geschlecht …More
Caeleste Desiderium: Sie haben mich gefragt warum ich Römer. 1, 21- 32 Im Zusammenahng mit der Diskussion und der Rolle der Frau in der heutigen Zeit gebracht habe? Weil durch den satanischen Gender Mainstream immer mehr Menschen eingeredet wird, dass das Geschlecht das sie von Gott dem Herrn geschenkt bekommen haben in der Heutigen Zeit nichts mehr zählt, und der Mensch sich das Geschlecht selber aussuchen sollte, so wie es ihm gerade gefällt. Und leider gibt es viele Frauen und Männer die dies mit Freude vernehmen und so ihre sittliche Verfehlungen und Unzucht frei ausleben können. Und das ist nichts anderes als Verrat an der Liebe Gottes unseres Herrn, sie haben es selber erkannt "Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie" (Gen 1,27).
Und eine Frau die sich als Frau nicht wohlfüllt, wird auch versuchen mehr zu erreichen als ihr von Gott dem Herrn zugedacht wurde, ebenso wie ein Mann der sich als Mann nicht wohlfühlt. Es ist also ein Problem der nicht nur Frauen betrifft.

Gott zum Gruße
Shuca
Caeleste Desiderium.
Vergessen sie alles was ich geschrieben habe. Sie werden die Wucht des Angriffes auf den Mann und damit auf Christus niemals verstehen.
Per Mariam ad Christum.
Caeleste Desiderium
@Shuca

Dann erklären Sie es mir.
Was der Unterschied dieser Aussage ist, wenn es ein Mann oder eine Frau sagt? Und außerdem sie ist 4 das ist ja nicht verwerflich, sie hat Spielen im Kopf etc.
Shuca
Und was wäre hätte es ein vierjähriger Junge gesagt, wäre es dann in ordnung?
Hätten Sie dann keine Existenz ängste?

Sie haben überhaupt nichts verstanden.
Per Mariam ad Christum.
Caeleste Desiderium
@Shuca
Und was wäre hätte es ein vierjähriger Junge gesagt, wäre es dann in ordnung?
Hätten Sie dann keine Existenz ängste?

Zu dieser Widerlegung Ihrer Aussage braucht man kein Theologen
Shuca
@Caeleste Desiderium
Können sie sich eine Situation wie diese vorstellen.
Ich sitze mit einen vierjährigen kleinen Mädchen in der Kirche.
Es ist mein Kind. Und plötzlich sagt dieses kleine Mädchen "den ihr blöder Gott". Und wenn ich dann kurze Zeit rauskriege das dieser Angriff nicht nur meine Existenz gefährdet sondern durch meinen bekennenden Glauben auch auf Christus führt konnte ich nicht …More
@Caeleste Desiderium
Können sie sich eine Situation wie diese vorstellen.
Ich sitze mit einen vierjährigen kleinen Mädchen in der Kirche.
Es ist mein Kind. Und plötzlich sagt dieses kleine Mädchen "den ihr blöder Gott". Und wenn ich dann kurze Zeit rauskriege das dieser Angriff nicht nur meine Existenz gefährdet sondern durch meinen bekennenden Glauben auch auf Christus führt konnte ich nicht mehr verlieren. Das ist Intelligenz vor Christus. Kein Theologe in Deutschland kann mir das Wasser reichen.
Per Mariam ad Christum.
Caeleste Desiderium
Shuca

"Solange wie eine Frau nicht im stehen pinkeln kann wird sie niemals gleich sein mit dem Mann."

Das haben sie doch Geschrieben, oder nicht? ich habe nie gesagt das sie was Vor Christus falsch gesagt haben, zitieren sie Mir das Mal!
Und ich heiße Caeleste Desiderium ich weiß nicht wen sie mit Quatschkopf ansprachen, mich sicherlich nicht.

Im Buch Genesis heisst es: "Gott schuf also den …More
Shuca

"Solange wie eine Frau nicht im stehen pinkeln kann wird sie niemals gleich sein mit dem Mann."

Das haben sie doch Geschrieben, oder nicht? ich habe nie gesagt das sie was Vor Christus falsch gesagt haben, zitieren sie Mir das Mal!
Und ich heiße Caeleste Desiderium ich weiß nicht wen sie mit Quatschkopf ansprachen, mich sicherlich nicht.

Im Buch Genesis heisst es: "Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie" (Gen 1,27).
Das ist doch Faktum, das können Sie sicherlich auch in Ihrer Bibel nachschlagen.
Gott Schuf die Frau also ist sie ein Geschöpf des HERRN und somit Gewollt. Alles Was Gott geschaffen hat, begegne ich mit Größter Ehrfurcht. Ja sie hat was Heiliges an sich den sie ist aus Adam geschaffen worden. Gott hat die Frau nicht aufgegeben schon direkt nach der Sünde Evas, hat Gott gesagt es wird eine Frau kommen die den Kopf der Schlange zertreten wird. Wenn Sie meinen die Frau minderwertig zu behandeln, helfe Ihnen Gott, denn ich werde es nicht tun die Frauen minderwertig behandeln. Schauen Sie wiebviele Hl. Frauen es gibt... Also Wenn Gott Sie als berechtigt sieht Prophetin zu sein oder gekennzeichnet mit den Wunden Christi, dann heißt es Er liebt sie genauso wie den Mann. Warum kann der Mann Gottes beispiel nicht folgen?
Shuca
@Caeleste Desiderium
Sie Quatschkopf. Ihre Manieren sind nicht die meinigen. Und wenn ich ich was falsches vor Christus gesagt habe dann beweisen sie es mir. Ich habe die Frau als eine fürchterliche Angreiferin erlebt. Und nur mit Hilfe der Mutter Gottes (und soviel ich weiß ist sie eine Frau) habe ich diesen Angriff in einen totalen Sieg umgewandelt.
Sehen sie. Meine Manieren sind nicht von …More
@Caeleste Desiderium
Sie Quatschkopf. Ihre Manieren sind nicht die meinigen. Und wenn ich ich was falsches vor Christus gesagt habe dann beweisen sie es mir. Ich habe die Frau als eine fürchterliche Angreiferin erlebt. Und nur mit Hilfe der Mutter Gottes (und soviel ich weiß ist sie eine Frau) habe ich diesen Angriff in einen totalen Sieg umgewandelt.
Sehen sie. Meine Manieren sind nicht von dieser Welt.
Per Mariam ad Christum.
intellego1
@Shuca
Ich glaub hier ist die Gleichheit an Würde
gemeint. Organisch und seelisch sind Mann
und Frau verschieden.
Caeleste Desiderium
Shuca
Besonders viel wert auf Manieren haben sie keine oder?
Ich rede Sachlich, also tuen sie das auch oder lassen sie es.

Außerdem Das Zitat was Sie für unsinn betiteln wurde durch den Stellvertreter Christi Johannes Paul den II verfasst. 🤨

Naja außer das auch dies Für sie nicht gilt weil sie gerne nach eigener Meinung die Frau als Dienerin haben möchten also, weniger wertig als Sie selbst …More
Shuca
Besonders viel wert auf Manieren haben sie keine oder?
Ich rede Sachlich, also tuen sie das auch oder lassen sie es.

Außerdem Das Zitat was Sie für unsinn betiteln wurde durch den Stellvertreter Christi Johannes Paul den II verfasst. 🤨

Naja außer das auch dies Für sie nicht gilt weil sie gerne nach eigener Meinung die Frau als Dienerin haben möchten also, weniger wertig als Sie selbst sind...
Shuca
"Die Gleichheit von Mann und Frau wird tatsächlich schon auf der ersten Seite der Bibel in dem herrlichen Schöpfungsbericht bekräftigt."
So ein Unsinn. Der Vater im Himmel ist männlich. Schreibt es euch endlich hinter die Ohren. Und am Kreuz ist ein Mann für unsere Sünden gestorben. Auch wenn viele Femministen sich gerne selber kreuzigen würden. Zuerst hat er doch den Mann geschaffen.
Und jetzt …More
"Die Gleichheit von Mann und Frau wird tatsächlich schon auf der ersten Seite der Bibel in dem herrlichen Schöpfungsbericht bekräftigt."
So ein Unsinn. Der Vater im Himmel ist männlich. Schreibt es euch endlich hinter die Ohren. Und am Kreuz ist ein Mann für unsere Sünden gestorben. Auch wenn viele Femministen sich gerne selber kreuzigen würden. Zuerst hat er doch den Mann geschaffen.
Und jetzt reichts mir endlich. Ich habe das schonmal geschrieben.
Es gibt keine Gleichheit zwischen Mann und Frau. Solange wie eine Frau nicht im stehen pinkeln kann wird sie niemals gleich sein mit dem Mann.
Per Mariam ad Christum.
Caeleste Desiderium
atm.

In Welchen Zusammenhang bringst du das Zitat, wenn ich fragen darf?
a.t.m
Immer wieder muss ich im Zusammenhang mit dem Zustand unseres Gesellschaft die man ohne Untertreibung als "Neuheidnische, Spaß und Wegwerfgesellschaft" bezeichnen kann an diese mahnenden Worte Gottes unseres Herrn denken:

Römer. 1, 21- 32
Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges…More
Immer wieder muss ich im Zusammenhang mit dem Zustand unseres Gesellschaft die man ohne Untertreibung als "Neuheidnische, Spaß und Wegwerfgesellschaft" bezeichnen kann an diese mahnenden Worte Gottes unseres Herrn denken:

Römer. 1, 21- 32
Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. Sie behaupteten Weise zu sein, und wurden zu Toren. Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern, die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen. Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, so dass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehren. Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers – gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen. Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung. Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einen verworfenen Denken aus so dass sie tun, was sich nicht gehört: sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott , sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und Ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen. Sie erkennen dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: wer so handelt verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln.

Und es ist im Sinne dieser vom satanischen Zeitgeist unterwanderten Welt, das Menschen wegen des Auslebens einer abartigen, der Liebe Gottes unseres Herrn spottenden Sexueller Unzucht gefördert werden, und dies betrifft bei weiten nicht nur Frauen sondern auch Männer, denke hier an die Schwulen Männer und Frauen. Und es ist sicher immer Sinne Satans und der Hölle das dies auch noch gefördert wird, unud so die christliche Familie zerstört wird. 🤬 😡

Gott zum Gruße
Caeleste Desiderium
intellego1
👏 👏