Clicks1.6K
Eva
13
Das sagt die Legende: Als die Kommunisten Zar Nikolaus II ein Verbot erließ, Kirchen auf Land zu bauen, fanden die Polen diese Alternative - eine Kapelle auf dem Wasser/Brücke.
sudetus
schönes Kircherle 😍
Salzburger
Die Armen - wenige KiloMeter weiter südlich und sie hätten bei uns im katholischen K.a.k.anien (=Estaraich) leben dürfen...
sedisvakanz
Darum hat´s den Zaren so böse erwischt...
Eva
Es gibt eine Legende zur ungewöhnlichen Lage des Gebäudes: Es wurde "auf dem Wasser" errichtet, weil der Zar verbot, auf Land zu bauen.
Dank aan Sterre der Zee
Diese ,,Kapelle am Wasser", geweiht dem ,,Hl.Josef dem Arbeiter", ist im Nationalpark Ojcow, bei Krakow, im Jahre 1901, erbaut worden. Z. der Zeit, Kleinpolen, Herrschaft Zar Nikolaus II ( König Polen's) .
Eva
Dann war die Geschichte mit den Kommunisten nur gut erfunden.
Moselanus
Allerdings wirkt das Patrozinium Joseph der Arbeiter bei Erbauung 1901 unglaubwürdig. Diesen Titel gibt es erst seit 1955.
Dank aan Sterre der Zee
@Moselanus Am Hauptaltar ist ein Bild der Gottesmutter der immerwährender Hilfe, den Angaben nach, für diese Kapelle, 1901, gemalt worden. Vielleicht war es die ursprüngliche Patronin, derzeit ist es der Hl.Josef , der Arbeiter. Mehr finde ich nicht.
Moselanus
In einer Kirche muss der Hauptaltar mit dem Kirchenpatrozinium übereinstimmen, demnach könnte das sein, wie Sie sagen. Es sei denn, dieses Bild ist nur ein sogenanntes Vorsatzbild.
Bethlehem 2014
Sorry, @Moselanus, aber ich glaube, da irren Sie! - Wie wäre das denn möglich bei einem Patrozinium "Fronleichnam" oder "Heilig Geist"? - Wo steht etwas von einer solchen Übereinstimmung?
Cavendish
... und die Bänke davor als Ideenanstoß in Coronazeiten.
Joannes Baptista
Vom Heiligen Geist grandios inspiriert 🕊️
Tina 13
🙏🙏🙏