Clicks32
Heilwasser
5

Geldglaube schafft Drangsal, der Durst nach dem Geist Jesu befreit

Bibelblüten

(37) Geldglaube schafft Drangsal, der Durst nach
dem Geist Jesu befreit


Wo Ich bin, dahin könnt ihr nicht kommen“, lautete
die Antwort Jesu im gestrigen Evangelium Joh 7,32ff
auf die Diener der Pharisäer, die Ihn ergreifen sollten.

Ein anderes, von der Bibel abgeleitetes Sprichwort sagt
zwar „wer suchet, der findet“, doch in dieser Situation
sagt Jesus, sie würden Ihn suchen, aber nicht finden. Die
Juden verstanden dies nicht.

Die leiblich Gesinnten suchen Ihn nämlich leiblich, auch
später im Grab, doch finden Ihn nicht, da Er auferstanden
sein wird. Um zu verstehen, was Jesus meinte, hätten sie
nach dem Heiligen Geist dürsten müssen, damit Ströme
lebendigen Wassers aus ihnen geflossen wären, doch es
dürstete sie nicht, denn sie sind ja gekommen, Ihn fest-
zunehmen.

Wenn einer dürstet, komme er zu Mir und trinke“.

Wer spirituell sein will, muss Ihn geistig suchen, dürstend
nach dem Geiste Gottes. So wird er fündig werden und
im Übermaß kosten.

In dieser Zeit, wo der Mammon das Seinige, das Geld,
zurückfordert, müssen wir erkennen, dass man nicht
zwei Herren dienen kann. Wenn der Leib fastet, schafft
er Raum für den Geist, entledigt sich aller Götzen, um
sich dem einen Herrn Jesus Christus zu bereiten.

Jesus wird uns von sich aus alles geben, was wir
brauchen, wenn wir an Ihn glauben. Wer an das Geld
glaubt, bekommt den Mammon, der eines Tages alles
zurückfordern wird und in dieser Zeit leben wir nun.
Man hat doch sicher schon bemerkt, dass die Super-
reichen immer noch mehr wollen und nichts verschen-
ken, sondern nur Kredite verleihen, sodass sie letztlich
immer noch reicher werden und alle abhängig machen.
JETZT haben jene die Macht, die unersättlich sind,
obwohl sie schon ungeheuer reich sind. Die Armut
der Welt könnte sehr schnell behoben werden, doch
sie wollen nicht und können auch nicht, weil hinter
dem Geld der Götze steckt, der nach mehr schreit.
Sie sind selbst Gefangene des Mammon.

Alles ist eine Frage des Glaubens und des Willens.
Die einen wollen Geld, die andern den Hl. Geist.
Beides zusammen verträgt sich nicht.
Der Mammon führt letztlich zur Drangsal in der
wir jetzt leben. Drangsal und Drangsalieren, das
kriegt man, wenn man auf das Geld setzt. Den
Heiligen Geist, der sanft ist, bekommt man nur
in Fülle, wenn man den schlimmen Götzen Geld
beseitigt (aber niemals den Chip annehmen!!!).

Erst dann wird Friede sein.

Gesegneten Durst nach dem Geiste Gottes !!!

Heilwasser
Wenn einer dürstet, komme er zu Mir und trinke“.
Heilwasser
Heilwasser
JETZT haben jene die Macht, die unersättlich sind,
obwohl sie schon ungeheuer reich sind. Die Armut
der Welt könnte sehr schnell behoben werden, doch
sie wollen nicht ...
Heilwasser