Clicks90
Tina 13
5

“Du bist mein Priester auf ewig!” Pater James Manjackal M.S.F.S. - 2009 -

“Du bist mein Priester auf ewig!”

So spricht Jesus, der Herr: “Ich liebe euch, meine Priester, die ich auf besondere Art und Weise dazu berufen habe, so zu sein wie ich, meine Liebe und Barmherzigkeit über die Welt auszustrahlen und das Erlösungswerk zu vollenden, welches ich vor zweitausend Jahren begonnen habe. Es ist nicht aus Zufall oder durch deine Entscheidung und Verdienste, dass du Priester geworden bist, sondern es ist durch meine Wahl und Gnade, dass du zu diesem erhabenen und edlem Lebensstatus gerufen bist, welcher größer ist als der der Engel und Erzengel. Dir ist Macht und Autorität gegeben, zu binden und zu lösen, die Sünden der Menschheit zu vergeben und sowohl spirituelle als auch materielle Segnungen auf sie herabzubringen. Durch die Worte und den Atem deines Mundes verwandelst du Brot und Wein auf wunderbare Weise in meinen Leib und mein Blut und bringst so meine lebendige Gegenwart unter die Menschen. Nur einmal habe ich menschliche Gestalt angenommen im jungfräulichen Leib Mariens, meiner Mutter, aber täglich werde ich Fleisch in deinen Händen durch mein Wort und meinen Geist! Oh, meine Priester, welch ein erhabenes und großes Privileg habe ich euch gegeben, dass ihr meinen Leib und mein Blut täglich am eucharistischen Tisch berührt und handhabt.
Ich habe euch durch meinen Geist dazu ernannt, Aufseher meiner Herde zu sein, welche ich durch mein eigenes Blut erlöst habe. Kümmert euch also um sie mit Liebe, Respekt, Mitleid und Barmherzigkeit. Wenn sich einer von ihnen aufgrund von Irrlehren von mir oder meiner Kirche, die mein Leib, die Säule und das Fundament der Wahrheit ist, entfernt, dann habt ihr die Pflicht als gute Hirten, sie zurück zu meiner Herde zu bringen, vielleicht indem ihr ihre Fehler korrigiert, ihre Wunden heilt und ihre Gesundheit von Leib und Seele wieder herstellt.
Meine geliebten Priester, wenn ihr mich liebt, müssen eure Herzen vor Liebe, Sorge und Eifer für mein Volk brennen, das ich eurer Fürsorge anvertraut habe.

Mein Volk geht aus Mangel an dem Wahren Brot und dem Lebendigen Wasser zugrunde. Ich sehe eine große Hungersnot auf der ganzen Welt. Auf der Suche nach den Objekten ihres Hungers und Durstes wird mein Volk auf satanische und sündhafte Wege verführt, die für ihre Lust der Sinne und des Fleisches angenehm und erstrebenswert sind. So sterben sie in Fesseln der Sünde und des Satans.
So wie ich Gebete und Flehen vor Gott, meinen Vater, gebracht habe, in lautem Weinen und unter Tränen, mit einem liebenden und mitfühlenden Herzen, so sollt ihr, meine Priester, zwischen Altar und Tabernakel stehen und für die Bekehrung und Rückkehr meiner Menschen von ihren verderblichen Wegen beten.
Viele aus meiner Herde sind vom richtigen Pfad abgewichen und tappen in Dunkelheit und Blindheit umher. Sie wissen nicht, was richtig und was falsch ist, was rein und was unrein ist. Oh meine Priester, ihr seid die Gesandten und Botschafter meines Reiches, in euren Herzen und auf euren Lippen sollen Wissen und Weisheit gemäß meinen Geboten und den Lehren der Kirche sein; und mein Volk soll die richtigen Anweisungen suchen und sie aus eurem Mund hören.

Ihr sollt zwischen heilig und profan unterscheiden, zwischen rein und unrein. Ihr müsst ein strahlendes Licht in der Dunkelheit der Welt sein, das viele zum Licht der Erlösung führt. Ja, in der Tat bin ich zornig mit jenen Priestern, die meine Gesetze verletzen und das entweihen, was mir heilig ist. Ich will, dass meine Priester heilig sind, wie ich heilig bin und ich möchte, dass sie mein Volk zur Heiligkeit des Lebens führen, was mein Wille für meine Menschen ist und wozu sie seit Entstehung der Welt berufen sind.
Ihr seid durch meinen Geist dazu gesalbt, das Evangelium zu predigen, die Wunden meiner Menschen zu heilen und sie von der Macht der Sünde und der Dunkelheit zu befreien. Täglich müsst ihr durch eure persönlichen Gebete und durch die bedeutungsvolle Feier des Sakramentes der Heiligen Eucharistie in Glauben und Liebe, das Feuer des Geistes in euch entzünden und Kraft und Energie in euch speichern, um meine Werke zu tun. Sagt nicht, dass ihr müde seid, in all eurer Ermüdung und Erschöpfung bin ich mit euch, um euch zu kräftigen. Sagt nicht, dass ihr schwach seid, denn in all euren Schwächen stärkt euch mein Geist, der in euch wohnt. Sagt nicht, dass ihr alt seid, denn wenn ihr an Alter zunehmt, nehmt ihr auch an Weisheit und Gnade zu, so dass ihr durch meinen verjüngernden Geist immer jung bleiben werdet, um für mich zu leben und zu arbeiten. Sagt nicht, ihr seid nicht begabt, denn zu eurer Priesterweihe habe ich euch mit allen Gaben und Charismen ausgestattet: Meine Gnade genügt euch, denn Kraft wird in Schwachheit perfektioniert. Deshalb seid aktiv und dynamisch in meinem Weinberg, um zu pflügen, zu säen, Unkraut zu jäten, zu düngen, zu überwachen, zu beschützen und zu ernten; seid beharrlich in euren Aufgaben, und ihr werdet eure eigene Seele und die Seele jener, die um euch sind retten und am Tag der Vergeltung werdet ihr die Krone des Sieges und der Gerechtigkeit aufsetzen.
Von Anfang an gab es Betrüger, Übeltäter, Schwindler und Skandal-hetzer unter meinen Erwählten, die die Herde und die Kirche zerstörten. Meine lieben Priester, ich will nicht, dass ihr unter jene gezählt werdet, die ihre eigene Seele und die Seelen anderer verloren haben.
Ich möchte, dass ihr den Gläubigen ein Vorbild seid, in Sprache, Liebe, Glauben und Reinheit. Das priesterliche Zölibat ist eines der größten Charismen, welches ich euch verliehen habe. Es ist das Charisma, mit welchem die Engel und Heiligen im Himmel ausgestattet sind. Ihr werdet Kraft und Stärke daraus beziehen, um euch mir und meiner Herde zu widmen. Durch euer Zölibat werdet ihr wachsen und in allen anderen Tugenden hervorragen und die Menschen um euch werden Mich in euch sehen. Wende dich niemals von deiner Entscheidung, deiner Verpflichtung und deinem Gelübde ab, du bist Priester auf ewig!
Die Zahl vieler guter und heiliger Priester bewahren die Kirche, meinen Leib, in Heiligkeit und Kraft. Die Verdienste ihrer Gebete, Buße, Opfer, ihrer Feier der Sakramente und ihrer guten Werke erschaffen einen Ozean der Gnade in der Kirche, aus dem viele Leben und Erlösung schöpfen können. Schließlich, meine geliebten Priester, will ich, dass ihr vollkommen mir gehört, Ich bin in euch und ihr seid in Mir und durch diese Einheit der Liebe und Heiligkeit werden wir die ganze Welt erobern!”


2009

Pater James Manjackal M.S.F.S.

kath. Priester
Tina 13
„Ich möchte, dass ihr den Gläubigen ein Vorbild seid, in Sprache, Liebe, Glauben und Reinheit. Das priesterliche Zölibat ist eines der größten Charismen, welches ich euch verliehen habe. Es ist das Charisma, mit welchem die Engel und Heiligen im Himmel ausgestattet sind. Ihr werdet Kraft und Stärke daraus beziehen, um euch mir und meiner Herde zu widmen. Durch euer Zölibat werdet ihr wachsen und …More
„Ich möchte, dass ihr den Gläubigen ein Vorbild seid, in Sprache, Liebe, Glauben und Reinheit. Das priesterliche Zölibat ist eines der größten Charismen, welches ich euch verliehen habe. Es ist das Charisma, mit welchem die Engel und Heiligen im Himmel ausgestattet sind. Ihr werdet Kraft und Stärke daraus beziehen, um euch mir und meiner Herde zu widmen. Durch euer Zölibat werdet ihr wachsen und in allen anderen Tugenden hervorragen und die Menschen um euch werden Mich in euch sehen. Wende dich niemals von deiner Entscheidung, deiner Verpflichtung und deinem Gelübde ab, du bist Priester auf ewig!“
Tina 13
😇
Tina 13
"Wende dich niemals von deiner Entscheidung, deiner Verpflichtung und deinem Gelübde ab, du bist Priester auf ewig!"
Tina 13
"Ich habe euch durch meinen Geist dazu ernannt, Aufseher meiner Herde zu sein, welche ich durch mein eigenes Blut erlöst habe."
One more comment from Tina 13
Tina 13
"Ihr seid durch meinen Geist dazu gesalbt, das Evangelium zu predigen, die Wunden meiner Menschen zu heilen und sie von der Macht der Sünde und der Dunkelheit zu befreien."