Melchiades
@Plaisch
Da ich aber nun einmal Deutsche bin, schaue ich natürlicherweise hauptsächlich auf den Deutschensprachraum. Bedenke des Blutes aller Märtyer, die diesen Sprachraum zum Herrn geführt haben und bin schlichtweg entsetzt darüber dass die deutschsprachigen Völker und andere europäischen Volker im Grunde ins Heidentum zurück führen lassen und dies sogar von den Hirten, die sie doch eigentlich …More
@Plaisch
Da ich aber nun einmal Deutsche bin, schaue ich natürlicherweise hauptsächlich auf den Deutschensprachraum. Bedenke des Blutes aller Märtyer, die diesen Sprachraum zum Herrn geführt haben und bin schlichtweg entsetzt darüber dass die deutschsprachigen Völker und andere europäischen Volker im Grunde ins Heidentum zurück führen lassen und dies sogar von den Hirten, die sie doch eigentlich zum Herrn und Seiner Lehre zuführen sollten. Bei meinen aufgezählten Fragen geht es in keinster Weise um Pauschalierung, sondern darum anderen, wie auch mir, helfen zu können, durch überdenken und betrachten, dahinter zu kommen wo der Punkt bzw. die Punkte waren, wo man in die falsche Richtung, also vom Herrn weg anstatt auf Ihn zu, geraten ist. Und dies hat doch im Grunden nichts negatives an sich, weil das Verlangen hier die Antwort zu finden doch aus der Liebe zum Herrn die treibende Kraft ist. Schauen Sie, Sie beziehen sich auf einen Psychiater und seine mögliche Antwort; ich dagegen schaue mit den Augen einer Mutter, die über die Erfahrung verfügt, dass ein Kind in einem Laden gerne vor den Süssigkeiten ( was man mit den Verlockungen der Welt gleich setzen kann) stehen bleibt und aus Trotz der Mutter nicht weiter folgen will, die Mutter aber nach mehrfachen ermahnen "ihren Einkauf fortsetzt". Ihr Kind begreift nach einiger Zeit, dass es alleine ist, beginnt zu weinen und ruft unter Tränen nach der Mutter, weil es den Weg zu ihr nicht findet, bis die Mutter durch liebevolles Rufen, mit ihrer Stimme dem Kind den Weg zu ihr weist oder ihm ein Stück entgegen geht. Dies mag vielleicht zu simpel sein oder zu einfälltig, aber dennoch verhalten wir uns wie das Kind vor den Süssigkeiten ! Nur wie die Süssigkeiten mannigfaltig sind, so sind es auch die Verlockungen der Welt und wir stehen nicht alle vor der gleichen Süssigkeit, die wir unbedingt haben wollen, deshalb die unterschiedlichen Fragen. Doch haben wir im übertragenen Sinne leider keine Mutter mehr, die uns ruft, damit wir auf den richtigen Weg zurück finden, weil sie selbst mehr und mehr in diesen Teil der Welt den Süssigkeiten ( der weltlichen Verlockungen) obliegt. - Und hier denke ich halt an meine Erfahrung. Denn meine Söhne hatten unterschiedliche Süssigkeiten als " lebensnotwendig erachtet", der eine Lakritz, der andere Pfefferminzstangen. Doch mit Geduld und immer wiederkehrenden erklären, könnte ich ihnen begreiflich machen, dass sie auch ohne diese Süssigkeit täglich zu haben leben können und ist es im Glauben nicht ähnlich ? Steht hier nicht auch die wirkliche Nahrung durch den Glauben weit vor und viel notwendiger vor den weltlichen Süssigkeiten ?
Gut, wir haben am Anfang und viele Jahre hindurch nicht mitbekommen, dass man uns die natürliche Nahrung für den Körper mit Süssigkeit ( Zucker) so versüsst hat, dass wir oft jegliches Maß verloren haben und mehr mehr wollen, weil man uns zur Abhänigkeit gebracht hat und wir Bitteres nicht mehr mögen. Doch mußten unsere Hirten in der westlichen Welt wirklich diesem schlechten weltlichen Beispiel folgen ? Denn auch hier ist vieles " verzuckert" worden, anstatt uns durch ihre Standhaftigkeit vom übermäßigen Genusses von Zucker zu entwöhnen. Dies ist kein Vorwurf, denn vielleicht taten sie es anfänglich aus Liebe. Doch diese ( Verzeihung) falsch verstandene Liebe, die sich sogar noch potenziert hat, führt uns geradewegs in ein neues, noch schlimmeres Heidentum ,welchse sich im Westen nur den Anschein gibt noch an die allerheiligste Dreifaltigkeit zu glauben. Verzeihung, dass mein Kommentar wieder mal so lang geworden ist, aber ich bin halt ein Weib, das denkt, spricht und schreibt wie ein Weib aus längst vergessener Zeit. 😌
Plaisch
@Melchiades
Natürlich ist die Kirche schlimm dran, aber Dolfi bringt es auf den Punkt: die Kirche ist nicht die germanische Hierarchie und das Christentum sind nicht die Apostaten.
Was mich stört sind diese Pauschalisierungen welche keine Gnade in sich haben und die Leute ratlos zurücklassen. Etwa wie wenn der Psychiater einem sagt: Sie haben recht, alle sind total bekloppt. Damit hilft er dem …More
@Melchiades
Natürlich ist die Kirche schlimm dran, aber Dolfi bringt es auf den Punkt: die Kirche ist nicht die germanische Hierarchie und das Christentum sind nicht die Apostaten.
Was mich stört sind diese Pauschalisierungen welche keine Gnade in sich haben und die Leute ratlos zurücklassen. Etwa wie wenn der Psychiater einem sagt: Sie haben recht, alle sind total bekloppt. Damit hilft er dem Patienten aber nicht weiter. Die katholisch sein wollenden Journalisten müssen einen positiven Beitrag zur Heilung bringen, sonst pfeife ich darauf.
alfredus
@Dolfi zu: ..die Kirche schafft sich ab.. Sie haben natürlich recht, dass die eigentliche Kirche nicht abgeschafft werden kann, denn die Pforten der Hölle können sie nicht überwältigen, dafür garantiert Christus selber. Was ich meine ist, dadurch dass Bischöfe schweigen, es sei denn sie sagen belangloses oder eine Häresie, in Rom alles durcheinander geht und Franziskus zur allgemeinen Verwirrung …More
@Dolfi zu: ..die Kirche schafft sich ab.. Sie haben natürlich recht, dass die eigentliche Kirche nicht abgeschafft werden kann, denn die Pforten der Hölle können sie nicht überwältigen, dafür garantiert Christus selber. Was ich meine ist, dadurch dass Bischöfe schweigen, es sei denn sie sagen belangloses oder eine Häresie, in Rom alles durcheinander geht und Franziskus zur allgemeinen Verwirrung beiträgt, muss man schon sagen : ..die Institution Kirche ist am Verbleichen, ein Insider schreibt sogar, die Kirche ist am röcheln, besonders in Deutschland. 😇 😈 😈
Gestas
@Dolfi
Ich kann ihnen nur antworten, in dem ich wiederhole was ich zur null geschrieben habe "Wie oft habe ich schon geschrieben-aus dem Wasser holen und zurück zur Stelle bringen wo sie ins Boot stiegen. Australische Lösung!" Ich habe kein Wort von ertrinken lassen gesagt. Lesen sie besser richtig meine Antwort, bevor sie mir etwas vorwerfen!
Dolfi
@Gestas sollten die Flüchtlinge ertrinken". Wie kannein Christ - ich hoffe, dass Sie das sind - den Tod eines Menschen wünschen. Sie wissen ja aus dem Religionsunterricht, dass das Wollen dieselbe Sünde ist wie das Tun, nur ist man beim Wollen nicht zur Wiedergutmachung verpflichtet. Wissen Sie, dass Sie mit dieser Aussage eine tausendfache Todsünde begangen haben?
Dolfi
@alfredus. "Die Kirche schafft sich ab". Geht nicht, lieber alfredus. DIE KIRCHE, das sind nicht die Bischöfe, Priester und Laien, die vom Kreuz nix wissen wollen... DIE KIRCHE, das ist der mystische Leib Jesu Christi, der mit seinem Kreuz durch die Jahrhunderte schreitet. Kreuztragend nimmt Er unsere Sünden auf sich - auch jene, die ihn verraten. DIKE KIRCHE ist NICHT die Institution, sondern …More
@alfredus. "Die Kirche schafft sich ab". Geht nicht, lieber alfredus. DIE KIRCHE, das sind nicht die Bischöfe, Priester und Laien, die vom Kreuz nix wissen wollen... DIE KIRCHE, das ist der mystische Leib Jesu Christi, der mit seinem Kreuz durch die Jahrhunderte schreitet. Kreuztragend nimmt Er unsere Sünden auf sich - auch jene, die ihn verraten. DIKE KIRCHE ist NICHT die Institution, sondern Christus selbst. Kann man den abschaffen? Und bitte nicht verallgemeinern. Deutschland geht einsam an der Spitze der Hierarchie-Abschaffer voran. Aber... DIE KIRCHE ist nicht Deutschland!!! Und Deutschland, bzw. der deutsche Sprachbereich, der sich mausert, in Kürze ganz protestantisch zu werden, ist auch nicht die Kirche. Jenseits der Grenzen des deutschen Wortes gibt es blühendes Christentum und es wäre nichts besonderes, wenn in Kürze ein Papst aus Schwarzafrika käme. Und es wäre an der Zeoit, dass die Kardinäle zusammenkommen und Herrn Franziskus absetzen würden. "Der Fisch beginnt am Kopf zu stinkern." Also, präzisere Benennungen der Tatsachen und den deustchen Sprachraum bitte nicht als DIE KIRCHE bezeichnen. Und nochwas: In Fatima wird von der Vernichtung ganzer Nationen gesprochen.... Warten wir ab. Der letzte Kampf zwischen Maria und Satan wird schrecklich sein.... Und der kommt ganz sicher!
Eugenia-pia
Eugenia-pia
Das "Sancta Maria" in der Kathedrale San Marco, Venedig. www.youtube.com/watch
null
Ach so ,na das ist was anderes ,wegen der Leitung ,da schreiben wier ein andetes mal..muss jetzt Kreuz und Qwer schauen Thema Mutter Teresa heilige im von Licht im Dunkeln.
Bibiana
Dabei ist die sog. "australische Lösung" vom heutigen Deutschland so oft verschrieen worden; aber selber unfähig sein, die Flüchtlingssituation in den Griff zu bekommen. Ich fasse es nicht.
Gestas
@null
Ich glaube, sie haben eine lange Leitung. Wie oft habe ich schon geschrieben-aus dem Wasser holen und zurück zur Stelle bringen wo sie ins Boot stiegen. Australische Lösung!
null
@Gestas sollten die Flüchtlinge ertrinken
alfredus
Graf von Stolberg hat recht wenn er sagt : ..das Christentum in Europa ist fast abgeschafft.. Die noch den Glauben hochhalten, sind vorwiegend die Alten. Die Kirche schafft sich selber ab indem sie ihre Aktualität und Lehre verwässert hat oder verwässern hat lassen. In diese Mattigkeit der Kirche stoßen jetzt die Muslime mit geballter Kraft hinein. Zunächst noch relativ zahm, werden sie den …More
Graf von Stolberg hat recht wenn er sagt : ..das Christentum in Europa ist fast abgeschafft.. Die noch den Glauben hochhalten, sind vorwiegend die Alten. Die Kirche schafft sich selber ab indem sie ihre Aktualität und Lehre verwässert hat oder verwässern hat lassen. In diese Mattigkeit der Kirche stoßen jetzt die Muslime mit geballter Kraft hinein. Zunächst noch relativ zahm, werden sie den christlichen Religionen den Garaus machen. Die Schwäche der Kirche zeigt sich darin, dass die Bischöfe das nicht wahr haben wollen und selbst Franziskus steuert einen Kurs der besagt, den Muslimen auf Augenhöhe begegnen und sie umarmen. Um das deutlich zu machen, sagt Franziskus : ..alle Religionen sind gleich..?! Man könnte bei diesem Hintergrund verzweifeln, aber es gibt die Aussagen von La Salette die uns diese große Verwirrung angekündigt haben. Maria hat schon lange ihren Fuß auf den Halbmond gelegt, sie wird in naher Zukunft zutreten ! Dank sei Gott für unsere große Helferin und Trösterin ! 🙏 🙏 🙏
jonatan
Elsässer bei den Georgsrittern, das macht ihn gleich nochmal sympathischer.
Anno
Wir bräuchten auch Whistleblower wie bei kreuznet. So mancher Skandal nahm dort seinen Anfang.

Wenn ich mich an Interviews mit der Piusbruderschaft erinnere, wurde dort einige Male erwähnt wie sie von Seiten einiger Priester, Bischöfe der Staatskirche sowie anderer Kirchenorganisationen geradezu mit Hass verfolgt und gedemütigt werden.

Man sprach sogar davon, dass dieser Hass nicht von GOTT …More
Wir bräuchten auch Whistleblower wie bei kreuznet. So mancher Skandal nahm dort seinen Anfang.

Wenn ich mich an Interviews mit der Piusbruderschaft erinnere, wurde dort einige Male erwähnt wie sie von Seiten einiger Priester, Bischöfe der Staatskirche sowie anderer Kirchenorganisationen geradezu mit Hass verfolgt und gedemütigt werden.

Man sprach sogar davon, dass dieser Hass nicht von GOTT kommen könne. Wäre also auch mal interessant die Namen in Verbindung mit den ausgeübten Ämtern zu erfahren.
Eugenia-pia
Heute haben wir hier Leser aus 68 Ländern gehabt. Das genügt doch wohl, um zu zeigen, dass die Nachrichten von Gloria tv interessant, wichtig und sehr gut vorgetragen werden. Dank an Gloria tv!!!
Tradition und Kontinuität
Vielleicht reduziert man halt auf drei Punkte und baut diese näher aus.
Um Gottes willen, nein!!!! Wir brauchen noch viel mehr Nachrichten von der Redaktion. Also, auf keinen Fall reduzieren. Die Nachrichten sind der Motor (das Herz) und das Aushängeschild von Gloria. Man vergleiche nur die Klickzahlen. Über die Nachrichten wird Gtv, auch draußen, wahrgenommen.
null
@stefan4711 noch lebt der zurückgetreten Papst Benedikt ,was soll diese Frage ?Hoffentlich lebt er noch lange ...
Tradition und Kontinuität
@Plaisch
Sei doch froh, dass bei den Gtv-Nachrichten das Unangenehme nicht unter den Teppich gekehrt wird. Hier ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen wie bei den offiziellen kirchlichen Seiten und deren Ableger. Aber genau das gibt Denk- und Handlungsanstöße, und macht Gtv so wertvoll. Sei mir nicht böse, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass du mit jemandem aus der Redaktion noch ein …More
@Plaisch
Sei doch froh, dass bei den Gtv-Nachrichten das Unangenehme nicht unter den Teppich gekehrt wird. Hier ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen wie bei den offiziellen kirchlichen Seiten und deren Ableger. Aber genau das gibt Denk- und Handlungsanstöße, und macht Gtv so wertvoll. Sei mir nicht böse, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass du mit jemandem aus der Redaktion noch ein Hühnchen zu rupfen hast. Anders kann ich mir die Negativ-Kommentare nicht erklären, die so gar nicht zu deiner Art passen.
Tradition und Kontinuität
Also, persönlich empfinde ich die Nachrichten als das Highlight im Tagesablauf von Gtv. Auf vieles könnte ich verzichten, nicht aber auf die Nachrichten. Sie sprechen mich schon von der Themenwahl an und erlauben oft interessante Diskussionen. Dazu werden sie charmant, manchmal mit leiser Ironie vorgetragen. Schon bei kreuz.net (dem alten, dem richtigen) hab ich mich stets auf die Nachrichten …More
Also, persönlich empfinde ich die Nachrichten als das Highlight im Tagesablauf von Gtv. Auf vieles könnte ich verzichten, nicht aber auf die Nachrichten. Sie sprechen mich schon von der Themenwahl an und erlauben oft interessante Diskussionen. Dazu werden sie charmant, manchmal mit leiser Ironie vorgetragen. Schon bei kreuz.net (dem alten, dem richtigen) hab ich mich stets auf die Nachrichten gefreut. So was nennt man "gleiche Wellenlänge".