Corona-Farce: elf Fragen, um lebendig zu bleiben

1) Finden Sie es normal, dass ausgerechnet die WHO-Ärzte, die für die Abtreibung sind (45 Millionen ungeborene Kinder werden jedes Jahr auf der Erde getötet), jetzt plötzlich entschlossen sind, um unser kleines Leben vor einem Grippevirus zu schützen, unsere grundlegendsten Freiheiten zu zerstören?

2) Finden Sie es normal, dass in Deutschland (82 Millionen Einwohner) in diesem Jahr kein einziges Kind an der Grippe gestorben ist, obwohl uns gesagt wurde, dass das Virus diesmal sogar Kinder töten könnte?

3) Finden Sie es normal, dass auf dem Flugzeugträger „Charles de Gaulle“, als uns gesagt wurde, dass das Virus diesmal sogar gesunde junge Erwachsene töten könnte, und als die gesamte Besatzung - tausend Menschen - infiziert wurde, kein einziger Matrose daran starb (oder dass von den 3500 Menschen, die in einem Schlachthof in Deutschland arbeiteten, die alle mit dem Virus infiziert waren, kein einziger an dieser "schrecklichen Grippe" starb)?

4) Finden Sie es normal, dass wir, um die Anzahl der mit dem Virus infizierten Menschen zu zählen, die Anzahl der in diesem Jahr Infizierten mit der Anzahl der im letzten Jahr Infizierten zusammenzählen (etwas, das wir noch nie zuvor getan haben und von dem wir wissen, dass wir, wenn wir das in anderen Jahren getan hätten, auch hohe Zahlen gehabt hätten)?

5) Finden Sie es normal, dass Maßnahmen gegen das Corona durch Verdoppelung der Hungersnot auf der Erde (100 Millionen Tote) hundertmal mehr Menschen töten als das Corona selbst, und dass die Folgen dieser Maßnahmen aus wirtschaftlichen Gründen hunderte von Millionen Leben vernichtet haben?

6) Finden Sie es normal, dass uns gesagt wird, dass alte Menschen an Corona sterben, wo wir doch wissen, dass am Ende des Lebens und vor allem in den letzten Lebensstunden die Immunabwehr zusammenbricht und dass es üblich ist, bei Patienten alle möglichen Viren, Bakterien und Pilze nachzuweisen (also auch das aktuelle Grippevirus, das wir Corona genannt haben). Würde man bei diesen Menschen nicht nach dem Coronavirus, sondern nach einer oralen Mykose suchen, könnte man auch sagen, dass es eine Pandemie von tödlicher oraler Mykose gibt. Ja, das wäre absurd, aber genau das passiert mit Corona. Finden Sie das normal?

7) Finden Sie es normal, dass Journalisten auf der ganzen Welt von Todesfällen "im Zusammenhang" mit Corona sprechen und nicht von Todesfällen "wegen" des Coronas, als ob sie sich ihrer Lügen bewusst wären und sich irgendwie im Voraus schützen wollten, falls sie später Rechenschaft ablegen müssten?

8.) Finden Sie es normal, wenn wir wissen, dass mehr als die Hälfte der Bevölkerung eines Landes mit einem Grippevirus infiziert sein kann (für Deutschland wären das mehr als vierzig Millionen Einwohner und das wäre nicht unnormal), dass uns jeden Tag neue Fälle von Coronas als etwas Außergewöhnliches präsentiert werden?

9) Finden Sie es normal, wenn die Menschen seit Hunderttausenden von Jahren sehr gut ohne Sklavenmasken und ohne Impfstoffe überlebt haben, dass wir seltsamerweise nur wenige Jahrzehnte nach dem Aufkommen der Pharmaindustrie und der Kontrolle der Welt durch die Freimaurerei die Spielregeln ändern müssen, um zu überleben?

10) Finden Sie es normal, dass alle, die der offiziellen Version der von den Medien präsentierten Fakten nicht glauben, zensiert oder sogar in psychiatrische Kliniken eingewiesen werden?

11) Finden Sie es normal zu denken, dass Gott bei seiner Schöpfung einen Fehler gemacht hätte, indem er vergessen hat, uns mit einer Hautmaske zu versehen, die uns vor der Grippe schützt?


Jean-Pierre Aussant, Autor des Essays « die Instrumentalisierung des Coronavirus und deren zivilisatorische und anthropologische Folgen“.
Stelzer
Zu Corona-Farce: elf Fragen, um lebendig zu bleiben
Gute Fragen, hab auch noch einen Tip, wie kann es sein, daß Wissenschaftler in der Antarktis obwohl ohne Besuch und mehrfach geipmpft trotzdem Corona bekommen haben???
-alles irre-
Mir vsjem
Was soll das jetzt, hier gibt es keinen Fehler, keine Beanstandung, auch so ist der Satz vollkommen richtig: "Ich werde nur beten, damit du an die Lügenpresse nicht mehr glaubst"
jean pierre aussant
Hier der Text in meiner Muttersprache: Es-tu encore vivant ou bien déjà mort?
jean pierre aussant
Winrich von Kniprode Sie haben auch einen Fehler gemacht. "Ihr "deutsch" (Deutsch ist hier kein Adjektiv, dann bitte den Buchstaben großschreiben. Oder? Sonst können Sie mir bitte sagen, wie ich diesen Satzenbau verbessern kann (ja ich bin immer begeistert mein Deutsch zu verbessern). Hier was ich geschrieben habe: "Ich werde nur beten, damit du nicht mehr an die Lügenpresse glaubst!"
Mk 16,16
Fremdsprachen kann man tatsächlich nur lernen wenn man andauernd verbessert wird. Deshalb keine Angst vor Fehlern haben und vor allem: keine Angst haben den anderen zu verbessern. Ich weiß das weil ich mehrere Jahrzehnte im Ausland gelebt habe. Ihr Deutsch ist sehr gut - aber Sie müssen wissen, das ist etwas, was man lebenslang üben muß. Ich lerne auch andauernd neue Ausdrücke meiner Muttersprach…More
Fremdsprachen kann man tatsächlich nur lernen wenn man andauernd verbessert wird. Deshalb keine Angst vor Fehlern haben und vor allem: keine Angst haben den anderen zu verbessern. Ich weiß das weil ich mehrere Jahrzehnte im Ausland gelebt habe. Ihr Deutsch ist sehr gut - aber Sie müssen wissen, das ist etwas, was man lebenslang üben muß. Ich lerne auch andauernd neue Ausdrücke meiner Muttersprache dazu und bin verwundert, daß es Wörter gibt, die ich noch nie gehört habe. Es macht übrigens Spaß eine andere Sprache zu lernen weil sich einem eine ganz neue Welt eröffnet.
Winrich von Kniprode
Es war nicht meine Absicht Sie zu verletzen, bitte verzeihen Sie.
Nein, mein Deutsch ist auch nicht perfekt.
Tippfehler kommen allerdings bei allen vor.
Meine optimierte Version Ihres Satzes hatte ich ja unten schon gebracht.
jean pierre aussant
Werter Winrich von Kniprode, nein ich bin nicht gekränkt, ich bin nur ungeduldig. Es gibt nur ein kleines Problem. ich glaube, dass der einzige Grund warum Sie mich korrigiert haben (obwohl Sie selbst Fehler machen in Ihrer eigenen Muttersprache, wie ich es Ihnen gezeigt habe) liegt darin, dass aus irgendeinen Gründen Sie, von dem was ich schreibe, gestört sind. Sie ertragen nicht die Wahrheit, …More
Werter Winrich von Kniprode, nein ich bin nicht gekränkt, ich bin nur ungeduldig. Es gibt nur ein kleines Problem. ich glaube, dass der einzige Grund warum Sie mich korrigiert haben (obwohl Sie selbst Fehler machen in Ihrer eigenen Muttersprache, wie ich es Ihnen gezeigt habe) liegt darin, dass aus irgendeinen Gründen Sie, von dem was ich schreibe, gestört sind. Sie ertragen nicht die Wahrheit, die ich schreibe. Deswegen und sei es auch unter dem Deckmantel der Rechtschreibung, haben Sie mich kritisiert (sonst hätten Sie mich Ihre Bemerkung im PM gemacht). Es könnte auch sein, dass dies eine Frage der „Chemie“ ist. So oder so habe ich leider keine Zeit dafür. Ich muss auf meinen Kampf gegen die Kultur des Todes konzentriert bleiben. In diesem Sinne erkläre ich Sie „persona non grata“ auf meine Seiten.
gennen
Herr Aussant, es gibt einige Menschen hier, die bestellen nicht bei Amazon.
Mk 16,16
Zu diesen Leuten gehöre ich z.B. Alles was ich bisher bei Amazon gekauft habe, bestelle ich seit einiger Zeit woanders.
Melchiades
Nein, jeder, der noch selbständig denken kann findet es nicht " normal" und einige, die noch lesen können, sollten sich mal überlegen " weshalb die SPD auf ihren Parteitag ausgerechnet Pfizer und Mircoft für ihre Spenden ( unter vielen anderen) dankt.
Sunamis 49
es ändert sich erst dann was wenn alle gemeinsam beten, und gott um Verzeihung ihrer und der welt Sünden bitten, solange wird immer das gleiche sein:
Vered Lavan
Vorsicht Falschzitate! 😬 😫
Winrich von Kniprode
Ihr 11-Punkte-Artikel ist eine gute Zusammenfassung.

Aber an dem Bild habe ich das "Schnauze! Du Vollidiot!" auszusetzen. Sehr grob und unhöflich.
(Außerdem stimmt der Satzbau nicht ganz, falls Sie Ihr deutsch verbessern möchten: "Ich werde nur beten, damit du nicht mehr an die Lügenpresse glaubst!" Verzeihung, falls das besserwisserisch klingt, dann einfach ignorieren)

Ihr letztes Bild mit …More
Ihr 11-Punkte-Artikel ist eine gute Zusammenfassung.

Aber an dem Bild habe ich das "Schnauze! Du Vollidiot!" auszusetzen. Sehr grob und unhöflich.
(Außerdem stimmt der Satzbau nicht ganz, falls Sie Ihr deutsch verbessern möchten: "Ich werde nur beten, damit du nicht mehr an die Lügenpresse glaubst!" Verzeihung, falls das besserwisserisch klingt, dann einfach ignorieren)

Ihr letztes Bild mit der kurzen restlichen Lebenserwartung für Macron und Scholz ohne Bodyguard dagegen war spitze. 😉
jean pierre aussant
Winrich von Kniprode In diesen Zeiten der Kultur des Todes können manchmal "grobe Worte" pädagogischer sein als nette Sprüche. Sonst wenn Sie den Fehlerfreien Text lesen möchten (in meiner Muttersprache) bitte hier: Es-tu encore vivant ou bien déjà mort?
Kirchenkätzchen
„Schnauze!“
heisst in Corona-Slang:
Du hast eine zweite Schnauze, also einen Mundschutz auf, ich brauche dich nicht anzuhören, verstehen könnte dich eh keiner.
elisabethvonthüringen
Genau...es geht um den Umbau der Gesellschaft! kathTube - das katholische Medienportal