Clicks2.7K
de.news
132

Der verstorbene Ankläger des Erzbischofs war homosexuell

John Toves, der als Erster den früheren Erzbischof Anthony S. Apuron von Guam homosexueller Missbräuche beschuldigte, starb am 17. April in Kalifornien.

Toves war ein Belastungszeuge im vatikanischen Prozess gegen Apuron.

Er verstarb im Hospiz in Foster City an Leberkrebs. Das sagte sein langjähriger Partner Antonio M Salas, ein ehemaliger Kapuzinerbruder.

Bild: Antonio Salas, John Toves, #newsYfpbzmpopu
matermisericordia
@Tradition und Glauben :. Habe in der Uniklinik in der Infektionsabteilung gearbeitet. Damals (vor ca.35 Jahren,) hatten alle Homos auf der Station Hepatitis B.

Dann wurden sie viel kränker.
Es scheint, dass durch durch Mikrovereletzungen im Analbereich Fremdeiweiße in den Körper eindringen und eine furchtbare Immunschwäche hervorrufen.
Man hat dann "den" Aidsvirus für den Verursacher…More
@Tradition und Glauben :. Habe in der Uniklinik in der Infektionsabteilung gearbeitet. Damals (vor ca.35 Jahren,) hatten alle Homos auf der Station Hepatitis B.

Dann wurden sie viel kränker.
Es scheint, dass durch durch Mikrovereletzungen im Analbereich Fremdeiweiße in den Körper eindringen und eine furchtbare Immunschwäche hervorrufen.
Man hat dann "den" Aidsvirus für den Verursacher gehalten.
Weil der Virus aber jedesmal anders aussah, hat man behauptet, der Virus könne permanent sein Aussehen und seine Eigenschaften ändern.

In Wirklichkeit wird man nur von der geringsten Kleinigkeit schwer krank, weil das Abwehrsystem nicht mehr funktioniert.
Was körperfremde Eiweisse (Prionen) anrichten, kann man sehr gut an der Kreutzfeld-Jakob Krankheit sehen, die das ganze Gehirn zerstört.
Und Sperma ist körperfremdes Eiweiss.
Durch die Promiskuität, das "Hauptleiden" der Homos, kommt sehr viel Fremdeiweiß durch die verletzte Darmwand in den Organismus.
Ministrant1961
Seit wann ist das bekannt, daß es kein AIDS gibt. Ist das erste Mal, daß ich das höre. Aber warum erkrankten dann so viele Blutet, nach der Gabe von Fremdblut? Ist das inzwischen gesichert?
Ministrant1961
@Tradition und Glauben, Klingt tatsächlich einleuchtend. Wie es aussieht, wird diese Auffassung mittlerweile auch durch einige medizinische Kapazitäten geteilt und kann nicht so einfach übergangen werden. Da bin ich ja gespannt, was dazu in nächster Zeit noch alles bekannt werden wird. Schließlich haben da einige Institutionen, riesige Geldsummen investiert. Wenn sich nun rausstellen sollte, …More
@Tradition und Glauben, Klingt tatsächlich einleuchtend. Wie es aussieht, wird diese Auffassung mittlerweile auch durch einige medizinische Kapazitäten geteilt und kann nicht so einfach übergangen werden. Da bin ich ja gespannt, was dazu in nächster Zeit noch alles bekannt werden wird. Schließlich haben da einige Institutionen, riesige Geldsummen investiert. Wenn sich nun rausstellen sollte, daß dieses viele Geld, weitgehend eine Fehlinvestition war, kann es gut sein, daß das einen ziemlichen Wirbel verursachen wird.
2 more comments from Ministrant1961
Ministrant1961
@Tradition und Glauben, ich glaube allerdings, daß es auf Dauer nicht funktionieren wird, über die ganze Sache, einfach den Mantel des Schweigens zu legen, denn hier geht es um riesige Summen. Alleine was die Krankenkassen an geld verloren haben, indem sie es in eine Aidsforschung investiert haben, die sich nun gerade als ein riesen Fake erweist. Sollten sich diese neuen Erkenntnisse, über "…More
@Tradition und Glauben, ich glaube allerdings, daß es auf Dauer nicht funktionieren wird, über die ganze Sache, einfach den Mantel des Schweigens zu legen, denn hier geht es um riesige Summen. Alleine was die Krankenkassen an geld verloren haben, indem sie es in eine Aidsforschung investiert haben, die sich nun gerade als ein riesen Fake erweist. Sollten sich diese neuen Erkenntnisse, über "AIDS" , noch weiter erhärten, kann ich mir nur vorstellen, daß es hierbei zu Rückzahlungsforderungen, in Milliardenhöhe kommt. Spätestens dann kommt der Zeitpunkt, wo man diese Sache nicht mehr einfach mit Schweigen, aussitzen kann. Da werden unsere Gesundheitspolitiker noch tief in die Tasche greifen müssen. Da die damals entstandene Aidspanik, ja erst durch die Politik, bzw. durch das Gesundheitsministerium befeuert wurde und sofort Gesetze gemacht wurden, die den "Kampf gegen AIDS" , als überlebenswichtig für die ganze Menschheit darstellten, werden da auch entsprechende Forderungen anstehen. Das traurige dabei ist nur, daß auch diese Kosten, im Endeffekt, der Steuerzahler zu bezahlen hat. So wie wir, das arbeitende Volk, schon für die damalige Aidsforschung aufkommen mußten, so müssen wir wohl nun noch einmal Blüten, denn an irgendjemanden müssen die Kosten ja schließlich hängen bleiben.
Ministrant1961
@Tradition und Glauben, stimmt allerdings auch wieder. Womit ich jedoch Recht behalten werde, die Kosten trägt der kleine Mann.....
Walpurga50 and one more user like this.
Walpurga50 likes this.
Gestas likes this.
Goldfisch
Ja, so schnell kann es gehen. Hoffentlich hat er noch bereut, und auch die Anschuldigung zurück genommen. Meist jedoch ist das eine Art von Wut auf Etwas, was dann letztendlich eine Lawine auslöst mit nicht ahnendem Dilemma.
Nicolaus
@Goldfisch In der Tat, Sie haben ja sooo recht! Eine Wut auf irgendwas, besonders auch auf sich selbst, bedauernswerte Menschen, die die Freundschaft zu unserem göttlichen Erlöser Jesus Christus für die Schweißfüße und den Mundgeruch von einem Kerl aufgeben.
Mangold03 likes this.
Mangold03 likes this.
Nicolaus
Die Anklage gegen Erzbischof Apuron stand auf tönernen Füßen, daher auch das recht milde Urteil, ich dachte AIDS nennt man heute beim Namen und umschreibt es nicht mehr als "Leberkrebs" oder war die Tunte auch noch ein Junkie? Und ansonsten suche ich mir jetzt noch einen Inder, der mir hier comments auf Hindi schreibt, da kann ich den Leuten unauffälliger Petitionen unterjubeln,ahoi @Johanka2…More
Die Anklage gegen Erzbischof Apuron stand auf tönernen Füßen, daher auch das recht milde Urteil, ich dachte AIDS nennt man heute beim Namen und umschreibt es nicht mehr als "Leberkrebs" oder war die Tunte auch noch ein Junkie? Und ansonsten suche ich mir jetzt noch einen Inder, der mir hier comments auf Hindi schreibt, da kann ich den Leuten unauffälliger Petitionen unterjubeln,ahoi @Johanka2 .
Mangold03 likes this.
CrimsonKing
Woher wollen Sie wissen, dass er AIDS hatte? @Nicolaus
Nicolaus
Ehemalige Habenichtse, die durch kirchliche "Schmerzensgeldzahlungen" dann zu Geld kommen, können das nicht schnell genug ausgeben, gerne in schwulen Clubs, Alkohol löst die Zunge und man plaudert...
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Carlus likes this.
matermisericordia likes this.
Goldfisch
@Nicolaus Erklärung: AllesInkludiertDerSex
Ministrant1961
Also.daß es AIDS nicht gibt, halte ich nicht für richtig. Ich habe einen Bekannten, der mir erzählte, sein Halbbruder, oder war es sein Stiefbruder, das weiß ich nicht mehr so genau, der die Bluterkrankheit hatte, sei durch Blutkonserven, mit AIDS infiziert worden. So etwas war auch kein Einzelfall.
Johanka2
petícia na obranu historického kríža,postaveného na počesť obrancov krajiny

TU:

www.traditionalvalues.us/Bladensburg-TS-S.aspx